OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Bitte beachten: Dieses ist ein klassischer Parkscout-Artikel, der bestmöglichst an das neue Layout angepasst wurde
17.03.2009 | Freizeitparks | Magazin

Freizeit-Land Geiselwind: Ein Park erwacht


Ein paar Wagen als Überreste der Marienkäferbahn
Wenn die ersten Besucher in der neuen Saison durch die Eingangstore des Freizeit-Land Geiselwind gehen, erwarten sie zunächst einmal einige Überraschungen und Neuheiten anläßlich des 40jährigen Jubiläums des bayerischen Traditions-Freizeitparks.

Zunächst einmal hat das Riesenrad aus dem früheren Panorama-Park Hochsauerland, der 2008 von der Grevin-Gruppe an einen Privatinvestor verkauft wurde und nun als Wildpark weiter betrieben wird, in Bayern eine neue Heimat gefunden. Mit einer aufwendigen Neulackierung und einer Generalüberholung wartet es nun zwischen dem nostalgischen Karussell und dem Wellenflieger als "Familien-Riesenrad" auf seine ersten Gäste. Außerdem öffnet in diesem Jahr am 1. Mai ein neues 4D-Kino mit eingebauten Spezialeffekten, wo jeweils achtzehn Personen auf zwei Plattformen bei dem von der belgischen Firma nWave Pictures produzierten Film "Cosmic Coaster" durch die Galaxie reisen dürfen. Für das Kino zeichnet übrigens das Pfälzer Unternehmen "entertainment resource GmbH Gesellschaft für Vertrieb und Entwicklung von Systemlösungen" verantwortlich, das auch die alten Flugsimulatoren des Parks in Zahlung genommen hat.





Auch Show-Freunde dürfen sich freuen. Sie sind cool, clever und tragen schwarze Sonnenbrillen: die Chicago-Brothers! Auf einem Wettkampf-Trampolin bringen sie bei mitreißender Musik mit Komik und spektakulären Kunstsprüngen Blues-Feeling in den Park.

Ein kleiner Wehrmutstropfen begleitet jedoch die Jubiläumssaison: Die fast zwanzig Jahre alte Marienkäferbahn hätte in diesem Jahr für einen weiteren Betrieb komplett grundrestauriert werden müssen. Allerdings wären die Kosten hierfür so hoch gewesen, daß man dafür schon fast einen komplett neuen Coaster hätte kaufen können. Pech für das Freizeit-Land: aufgrund der neuen Abwrackprämien und des damit verbundenen Überangebotes an Metall war der Schrottwert der Bahn in den vergangenen Monaten so tief gesunken, daß man froh sein konnte, einen Schrotthändler zu finden, der die Anlage abmontiert und kostenlos entsorgt.

Da man kurzfristig keinen Ersatz finden konnte, bleibt die Fläche der ehemaligen Marienkäferbahn in dieser Saison ungenutzt – voraussichtlich 2010 soll dann dort eine neue Familienachterbahn entstehen und die Attraktionspalette des Freizeit-Land wieder komplettieren.



© parkscout/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Park im Fokus: Freizeit-Land Geiselwind Heute präsentiert sich das Freizeit-Land Geiselwind,  ... weiterlesen
Neuheiten in Deutschland 2015,  ... In diesem Jahr hält sich die Anzahl der großen Neuheiten  ... weiterlesen
Sonnige Ostern in Geiselwind Zufriedene Gesichter überwiegen nach dem überaus  ... weiterlesen
Fundbüro im Freizeitpark: Gesucht?  ... Vergesslichkeit oder Unachtsamkeit sind die Keimzellen  ... weiterlesen
Saisonale Neuheiten in Geiselwind Den Start in die aktuelle Saison hat man wie bei fast  ... weiterlesen

Passende Ziele

Freizeit-Land Geiselwind Der 1969 eröffnete Freizeitpark Geiselwind bietet seinen Besuchern  ... zum Ziel