OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von Langnese DER TOUR



Home > Magazin > Halloween im Toverland

Halloween



Montag, den 22.10.2018 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Freizeitparks zu finden.

Halloween im Toverland


Halloween
Viel Nebel im Toverland
Halloween im niederländischen Freizeitpark Toverland hat bereits eine langjährige Tradition, und genauso wie der eigentliche Themenpark sich in diesem Jahr mit zwei großen neuen Bereichen vergrößert hat, gilt dies in gleichem Maße auch für das Gruselspektakel in Sevenum gleich hinter der deutsch-holländischen Grenze.

Eines direkt vorweg: Wer auf Splatter-Mazes mit Blut und Horror steht, braucht sich gar nicht erst auf den Weg zu machen – der Park setzt seit je her auf Atmosphäre und Entertainment mit Gänsehaut-Faktor. Allerdings ist dies keineswegs so negativ gemeint wie es sich vielleicht anhören mag – ganz im Gegenteil: Das Toverland übertrifft in diesen Punkten die gesamte deutsche Konkurrenz um Längen und schafft es, durch gewiefte Ideen die mit 80 Charakteren eigentlich recht dünne Personaldecke geschickt zu kaschieren. Natürlich spielt der allgemeine Aufbau des Parks mit oftmals relativ engen Wegebereichen der Bespielung in die Karten, und scheinbar sind die dortigen Mitarbeiter einfach besser trainiert oder motiviert, aber für den Besucher zählt nur das Endergebnis – und das kann sich wahrlich sehen lassen.

Parade in Port Laguna

Eingeläutet wird Halloween am Abend mit einer Parade aller Charaktere durch das neue Port Laguna, und gerade bei erst einsetzender Dunkelheit fällt das extrem gute Visualizing der Monster sofort ins Auge. Thematisch werden hier verschiedenste Ängste angesprochen: Von verrückten Clowns mit Kettensägen über untote trojanische Krieger bis hin zu Seemonster mit Piraten-Touch reicht die Palette der Gruppen, die jeweils später einen Teilbereich des Parks übernehmen. Diese Scare-Zones sind übrigens teilweise derart zugenebelt worden, dass man die eigene Hand kaum vor den Augen erkennen kann – geschweige denn irgendwelche seltsamen Gestalten, die durch die Besuchermengen wuseln. Dazu kommt noch eine akzentuierte Beleuchtung, Feuereffekte und eine jeweils zum Thema passende Musik.

Halloween
Viva la Mexico!
Dass sich die einzelnen Scare Zones auch in der Wirkung unterscheiden, ist dann auch dem jeweiligen Konzept geschuldet. Der Bereich um die Holzachterbahn "Troy" wird mit abgrundtiefen Bässen beschallt, die tatsächlich den Herzschlag beeinflussen und dadurch eine Bedrohungssituation suggerieren, die man am eigenen Körper spüren kann. Der Platz vor der Wasser-Show hingegen wird von mexikanischen Mariachi-Rhythmen dominiert, zu denen hier der Dia de los Muertos zelebriert wird – mit tanzenden Charakteren, die den Besucher nicht nur erschrecken, sondern auch zum Mittanzen auffordern.

Zum großen Finale gibt es dann passenderweise am späteren Abend noch eine große Abschluss-Show in Port Laguna sowie ein musiksynchrones Feuerwerk. Denn: Halloween im Toverland ist Entertainment pur, eine rund fünfstündige große Party, die ihren Spaßfaktor nicht aus Mazes zieht, sondern eben aus einem Gesamtpaket, das in dieser hohen Qualität mehr als überzeugt. Wer jetzt Lust darauf bekommen haben sollte, das Spektakel noch live zu erleben, sollte sich beeilen. Am kommenden Samstag ist die letzte Gelegenheit, sich vom Toverland gruselig verzaubern zu lassen.

© parkscout/MV



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->