OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Heidelberger Zoo: Erster quicklebendiger Nachwuchs im Streichelzoo



Samstag, den 27.02.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Heidelberger Zoo: Erster quicklebendiger Nachwuchs im Streichelzoo


PressemitteilungFüttern, streicheln und jetzt auch bürsten

Der erste Nachwuchs im Heidelberger Zoo ist reich an der Zahl und meckert und blöckt lautstark. Noch befindet sich ein Großteil des zahlreichen Zwergziegennachwuchses im warmen Stall und ist dank der guten Milch ihrer Mütter kräftig am Wachsen. Einige Zicklein und zwei Schwarznasen-Lämmer haben aber schon den Weg ins Freie gewagt und erkunden tollpatschig das Gehege des Streichelzoos. Wenn die Witterung es erlaubt, kommt Anfang März die gesamte Kinderschar nach draußen ins große Gehege.


Keine Frage: Die angehenden Stirnwaffenträger sind allerliebst anzuschauen. Nicht nur Kinder geraten beim Anblick der possierlichen Tiere in Entzücken, was sich geradewegs in Streichellaune niederschlägt. Die kleinwüchsigen afrikanischen Zwergziegen rufen mit ihren Kulleraugen, dem zierlichen Näschen und dem kleinen runden Körper unmittelbar unser Fürsorgeverhalten wach. Und genau diese natürliche Empfindung im Menschen hat das Zoo-Team jetzt zum Anlass genommen, mit einem neuen Angebot die Begegnung zwischen Tier und Mensch noch schöner und intensiver zu gestalten. Neben Füttern und Streicheln kann man jetzt die Ziegen auch ordentlich striegeln. Dafür hat das Zoo-Team zwei Kisten mit Bürsten aufgestellt und los geht’s. Das tut nicht nur den Ziegen gut, sondern ist auch für die Kinder eine mit großem Spaß verbundene lehrreiche Aktivität. Und falls den Ziegen der Ansturm streichelnder und bürstender Kinder mal zu viel werden sollte, können sie sich gemütlich in die abgesperrten Bereiche des Geheges zurückziehen.

Nur vierzig bis fünfzig Zentimeter groß werden die Zwerge unter den Ziegen und wiegen ausgewachsen gerade mal 25 Kilogramm. Afrikanische Zwergziegen sind ursprünglich von West- bis Ostafrika verbreitet, werden in Herden von 50 bis 1000 Tieren gehalten und dienen vor allem der Versorgung mit Fleisch und Milch.


© Parkscout / Zoo Heidelberg




Ähnliche Pressemitteilungen




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->