OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Junge Spaltenschildkröten - ein besonderer Nachzuchterfolg im Berliner Tierpark-Terrarium



Montag, den 08.08.2005 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Junge Spaltenschildkröten - ein besonderer Nachzuchterfolg im Berliner Tierpark-Terrarium


Pressemitteilung++ Pressemeldung ++

Zoo Berlin, Berlin

Seit 1996 verfügt der Tierpark über ein Pärchen Spaltenschildkröten, die durch einen flachen und weichen Panzer auffallen. Diese bis 20 cm lange Landschildkröte bewohnt trockene, gebirgige Gegenden Ostafrikas (Kenia, Tansania) und zieht sich bei Gefahr flink in enge Felsspalten zurück, anstatt wie andere Schildkröten Kopf und Füße unter dem Panzer zu verbergen. In den schmalen Spalten preßt sie sich dann fest, so daß es keinem Freßfeind gelingt, die Schildkröte zu packen und herauszuziehen. Selbst ernährt sie sich von Blättern, Wurzeln und Obst. Die Spaltenschildkröte legt nach den Beobachtungen in Menschenobhut ein Ei in den Maßen 40 x 30 mm, allerdings häufig mehrmals pro Jahr.

Im Tierpark-Terrarium wurde die erste Eiablage im Jahre 2003 beobachtet, jedoch bis Ende vergangenen Jahres ohne Schlupferfolg. Erst am 23.12.2004 schlüpfte die erste Schildkröte und kurz darauf am 9.1.2005 eine zweite. Die Eizeitigung dauerte 191 bzw. 203 Tage. Es war die erste Nachzucht dieser Tierart im Tierpark seit seiner Gründung vor 50 Jahren. Beim Schlupf maßen die jungen Schildkröten 34 bzw. 43 mm in der Länge und 36 bzw. 39 mm in der Breite. Sie sind im Aufzuchtsraum unter der besonderen Betreuung der Tierpfleger seitdem auf 75 bzw. 77 mm Länge herangewachsen und können nun auch unseren Besuchern im Schaubereich gezeigt werden.



© Zoo Berlin



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->