OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Nach acht Jahren wieder Nachwuchs bei den Roten Varis im Tierpark Berlin



Freitag, den 19.06.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Nach acht Jahren wieder Nachwuchs bei den Roten Varis im Tierpark Berlin


PressemitteilungAm 8.4.2009 wurden Rote Vari-Zwillinge im Tierpark Berlin geboren. Das Männchen erhielt von den Tierpflegern den Namen "Michi", das Weibchen den Namen "Leni". Die Elterntiere kamen auch im Tierpark Berlin zur Welt: Mutter "Blümchen" am 9.4.2001 und Vater "Ede" am 16.4.1994.

Nach einem Intermezzo im Zoo Berlin von 1995 bis 2007 kehrte "Ede" wieder an seinen Geburtsort zurück, um mit "Blümchen" ein Zuchtpaar zu bilden. Die ersten Jungtiere aus dieser Verbindung wurden im Jahr 2008 gesetzt. Leider handelte es sich um eine Totgeburt und ein lebensschwaches Jungtier. Im April 2009 brachte "Blümchen" nun ihren zweiten Wurf, den sie vorbildlich betreut. Somit werden nach acht Jahren Pause wieder Rote Varis im Tierpark Berlin aufgezogen. Varis gehören zoologisch gesehen zur Familie der Lemuren, einer Gruppe von Halbaffen, die nur auf Madagaskar vorkommt. Gegenüber den anderen Vertretern dieser Familie nehmen Varis bezüglich ihrer Fortpflanzungsbiologie eine Sonderstellung ein. Die Weibchen tragen ihre Jungtiere nicht am Körper umher, sondern legen diese in einem selbstgebauten Nest ab. Die kleinen Varis sind schnell selbstständig und beginnen bereits nach einer Woche zu klettern. Auch ist die Anzahl der Jungtiere pro Wurf recht hoch. Bis zu 6 Junge können geboren werden.

Rote Varis haben ihr Verbreitungsgebiet ausschließlich in den Regenwäldern der Halbinsel Masoala im nordöstlichen Madagaskar. Aufgrund dieses kleinen Verbreitungsgebietes wird der Rote Vari von der Weltnaturschutzorganisation (IUCN) in die Gefährdungskategorie „endangered“ der Roten Liste eingestuft. Die Haltung und Zucht dieser Art in Zoologischen Gärten hat höchste Priorität, um eine Reservepopulation außerhalb Madagaskars aufzubauen. Der Bestand in Europa wird über ein EEP (Europäisches Erhaltungszuchtprogramm) vom Zoo Paris aus koordiniert, an dem sich auch der Tierpark Berlin erfolgreich beteiligt. Seit Beginn der Haltung im Jahr 1985 wurden 58 Rote Varis im Tierpark Berlin geboren, die an zahlreiche andere Zoologische Gärten vermittelt werden konnten. Somit leistet der Tierpark Berlin einen wertvollen Beitrag zum Schutz dieser stark bedrohten Lemurenart.


© Parkscout / Tierpark Berlin




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Weihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, QuartettsWeihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, Quartetts
Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Tierpark Berlin

Newsletter verwalten

-->