OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Bitte beachten: Dieses ist ein klassischer Parkscout-Artikel, der bestmöglichst an das neue Layout angepasst wurde
14.09.2010 | Freizeitparks | Magazin

Ravelijn in Efteling


Die unheimliche Stadtmauer
"… Tief im Wald steht ein verfallenes Stadttor, durch das man schon seit vielen hundert Jahren in die mächtige Stadt Ravelijn gelangt. Aber inzwischen ist seine Funktion in Vergessenheit geraten. Das auf den ersten Blick eher unauffällige Stadttor birgt ein Geheimnis. Das Geheimnis der Magie dieser Stadt, in der Vergangenheit und Gegenwart, Gut und Böse, Kind und Rabe zusammentreffen. Eine Stadt, in der sich das Gute niemals unterwerfen wird ...".

Zwischen den Attraktionen Villa Volta und Traumflug entsteht im niederländischen Eftelingzurzeit "Ravelijn" – ein neues Projekt in Form einer alten magischen Stadt. Es vereint gleich drei Konzepte: ein großer, thematisierter Veranstaltungssaal für 550 Personen, eine Freilichtarena mit 900 Plätzen für eine neue große Show, bei der es um die sogenannten "Rabenreiter" gehen soll sowie Büroflächen.

Die riesige Arena von "Ravelijn" bildet dabei ab 2011 die Kulisse für eine spektakuläre Parkshow mit Pferden. Diese können die Zuschauer sowohl von den Tribünen als auch aus den Gaststätten in der Stadt verfolgen. Im Erdgeschoss des Gebäudekomplexes wird ein Veranstaltungssaal angesiedelt, die oberen Stockwerke beherbergen Büros. Von den Büroräumen auf der Rückseite von "Ravelijn" blickt man auf den Ort Kaatsheuvel. Die rückwärtige Fassade erhält ein sehr ansprechendes Design, sodass das Gebäude auch von Kaatsheuvel aus ein echter Blickfang wird. Typisch für Efteling ist es, dass die Stadt Ravelijn, "wo Raben Reiter werden", ihre eigene spannende Sage besitzt. Die Geschichte verfasst Efteling gemeinsam mit dem erfolgreichen niederländischen Kinderbuchautor Paul van Loon. Sie liefert zugleich den Stoff für die kommende Parkshow und soll für eine Fernsehserie verfilmt werden. Die Bauarbeiten an dem Gebäudekomplex sind im Laufe des Sommers weit voran geschritten. Hinter einem noch geschlossenen Tor, das in Zukunft den Eintritt in die magische Stadt "Ravelijn" ermöglichen soll, wird zwar noch kräftig gearbeitet, aber schon jetzt ist die Liebe zum Detail, mit welcher das ganze realisiert wird, deutlich zu sehen. Die Fassaden wirken wie aus einem Fantasyroman entsprungen, und zwei Animatronics von schwarzen Raben neben einer Statue eines Reiters mit seinem Pferd sowie eine dunkle, unheimliche Soundbeschallung und wabernder Nebel stimmen schon jetzt auf all das ein, was die Besucher im kommenden Jahr dort erwarten wird. Auch die Außenfassaden Richtung Kaatsheuvel, an denen die Gäste auf dem Weg zum Parkplatz vorbeifahren, sind schon ein echter Hingucker.




© parkscout/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Abschied vom Spookslot Am 4. September 2022 haben sich die Tore des altehrwürdigen  ... weiterlesen
Efteling im Sommer Dass ein Freizeitpark seine oftmals magische Wirkung  ... weiterlesen
Efteling im Februar 2022 Nach der Wiederöffnung des Parks, der wegen Corona  ... weiterlesen
Flic Flac: "Permanent" Flic Flac steht wie kein anderer für den modernen  ... weiterlesen
Park im Fokus: Efteling Efteling steht mit über fünf Millionen Besuchern  ... weiterlesen
Winter Efteling 2019/2020 Einer der wenigen Freizeitparks in Europa, der seinen  ... weiterlesen

Passende Ziele

Efteling Efteling steht mit über fünf Millionen Besuchern jährlich  ... zum Ziel
Ferienpark Efteling Bosrijk Mit dem Ferienpark Efteling Bosrijk wurde ein weitläufiger Ferienpark  ... zum Ziel