OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Rekordinvestition



Dienstag, den 08.11.2005 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Rekordinvestition


Pressemitteilung++ Pressemeldung ++

Ravensburger Spieleland, Meckenbeuren

Die achte Saison im Ravensburger Spieleland ist am Sonntag mit der traditionellen letzten Fahrt der Schwäbischen Eisenbahn zu Ende gegangen: An 226 Saisontagen waren in 2005 rund 310.000 Gäste aus einem Einzugsgebiet von Innsbruck bis Stuttgart ins Ravensburger Spieleland gereist. In der kommenden Saison möchte der Freizeitpark zwischen Ravensburg und Bodensee sein Angebot an Attraktionen weiter steigern und investiert 2 Millionen Euro in eine rasante Rafting-Bahn. Dies ist die bislang größte Investition im Ravensburger Spieleland.

Obwohl der Sommer in diesem Jahr regnerisch und kühl ausfiel, konnte das Ravensburger Spieleland rund 310.000 Gäste begrüßen. „Das ungewöhnlich sonnige Oktober-Wetter hat uns einen hervorragenden Herbst mit guten Zuwächsen beschert. Insgesamt sind wir mit den Besucherzahlen zufrieden.“ sagt Spieleland-Vorstand Karl-Heinz Horn. Insbesondere viele Schweizer Gäste nutzten das schöne Herbstwetter zu einem späten Ferienbesuch im Ravensburger Spieleland. Zu der erfolgreichen Nachsaison hat auch der neue Herbstpass beigetragen: Über 12.000 Besucher kamen mit der verkürzten Saisonkarte zwischen 12. September und 6. November in den Park und nutzten die über 40 Attraktionen.

Während der Parkbetrieb Winterpause macht, laufen die Bauarbeiten an der bislang größten Attraktion auf Hochtouren: Am 13. April 2005 wird das Ravensburger Spieleland mit einer 400 Meter langen Rafting-Bahn in die neue Saison starten. Die rasante Wildwasser-Fahrt soll ein neuer Publikumsmagnet vor allem für ältere Kinder und Erwachsene werden. Hierfür investiert der Freizeitpark über 2 Millionen Euro und tätigt damit die größte Investition seit Eröffnung. Die Erdarbeiten haben bereits begonnen.

Für das Jahr 2007 plant das Ravensburger Spieleland die Ansiedlung eines Campingplatzes direkt neben dem Parkgelände, der Gästen mit weiterer Anfahrt einen mehrtägigen Aufenthalt ermöglicht. So soll Schritt für Schritt ein Familien-Resort entstehen mit einem umfassenden Kurzurlaubs-Angebot. Neben dem Ravensburger Spieleland hat sich in diesem Jahr der Miniaturenpark Minimundus als ergänzendes Angebot angesiedelt.



© Ravensburger Spieleland



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Weihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, QuartettsWeihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, Quartetts
Newsletter verwalten

-->