Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Richtfest am Eifeldorf Grüne Hölle und Firstfest Lindner Congress & Motorsport Hotel am Nürburgring



Freitag, den 27.02.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Richtfest am Eifeldorf Grüne Hölle und Firstfest Lindner Congress & Motorsport Hotel am Nürburgring


PressemitteilungNürburg, 27. Februar 2009 – Der Ausbau des Nürburgrings zu einem ganzjährigen Freizeit- und Businesszentrum geht in den Endspurt. Am Freitag, den 27. Februar, wurde das Richtfest vom Eifeldorf "Grüne Hölle" und das Firstfest des Lindner Congress & Motorsport Hotel gefeiert. Während im Eifeldorf der Dachstuhl gerichtet wurde, ist im 4-Sterne-Lindner-Hotel bereits der Innenausbau im vollen Gange.

Vor rund 350 Gästen hielten Zimmermann Lothar Rosenbaum, Geschäftsführer Holzbau Anton Rosenbaum, und Polier Manfred Danzel von der ARGE Dorf Eifel Nürburgring, den traditionellen Richtspruch. In diesem dankten sie den am Bau beteiligten Arbeitern und Unternehmen – darunter rund 30 aus der Eifelregion – den Architekten und natürlich dem Bauherrn, Kai Richter, geschäftsführender Gesellschafter des Düsseldorfers Projektentwickler Mediinvest GmbH und Geschäftsführer der Motorsport Resort Nürburgring GmbH. Gemeinsam zerschmetterten der Zimmermann und der Polier mit Kai Richter und Erich Geisler, Bauunternehmer, nach einem kräftigen Schluck vom Ring-Drink „Grüne Hölle“ ihre Gläser unter dem Dach des Vulkan-Stadls, der künftigen Diskothek. Bei der anschließenden Feier im Lindner Congress & Motorsport Hotel, konnten sich die Teilnehmer ein Bild vom Stand der Bauarbeiten des neuen 4-Sterne-Hotels machen.

Erich Geisler, Geschäftsführer der Geisler & Trimmel Holding GmbH und der Motorsport Resort Nürburgring GmbH freute es sichtlich, dass die Bauarbeiten trotz des seit vier Monaten anhaltenden strengen Winters so zügig vorankommen: "Seit April 2008 wird am Hotel und seit Oktober 2008 am Eifeldorf gearbeitet. Wir sind mit dem Bauverlauf sehr zufrieden." "Dass wir heute das Richtfest feiern können und am 7. März im Rahmen einer Bewerbungsbörse insgesamt 400 neue Stellen – davon über 160 hier für das Eifeldorf - besetzen werden, zeigt, dass alle Beteiligten Enormes geleistet haben", ergänzt Kai Richter und hob außerdem die regionale Bedeutung des Gesamtprojektes hervor: "Uns war besonders die Einbindung regionaler Bauunternehmen wichtig, um hier nachhaltig einen wirtschaftlichen Beitrag für die Region zu leisten. Auch die neu geschaffenen Stellen werden sich positiv auswirken."

Mit vor Ort war auch Otto Lindner. Die Lindner Hotels AG setzt mit außergewöhnlichen Konzepten immer wieder neue Maßstäbe. "Mit unseren Projekten hier am Nürburgring können wir unseren Gästen Mehrwerte bieten, die in dieser Form europaweit einmalig sind." Die Lindner-Gruppe wird neben dem 4-Sterne-Hotel auch das 3-Sterne-Hotel im Eifeldorf "Grüne Hölle", den Lindner Ferienpark Nürburgring (Drees / Eifel) und das Lindner Boardinghouse Nürburgring Adenau betreiben. "In der Kombination mit den verschiedenen Nürburgring Angeboten sprechen wir eine breite Zielgruppe von Business- und Freizeitgästen an", so der Vorstand der Lindner-Gruppe. "Der Nürburgring ist wichtigster Frequenzbringer und Wirtschaftsmotor der Region. Wir geben mit den hier entstehenden Arbeitsplätzen jungen Menschen aus der Region eine Perspektive. Gleichzeitig bauen wir die internationale Spitzenposition des Nürburgrings weiter aus. Damit schaffen wir auch ein klares Gegengewicht zum demographischen Wandel im ländlichen Raum", so Dr. Walter Kafitz.

Eifeldorf "Grüne Hölle"

Das Eifeldorf "Grüne Hölle" befindet sich in Gehweite zu den Tribünen der Grand-Prix-Strecke und ist für bis zu 5.000 Gäste ausgelegt. Herzstück der Anlage ist die Diskothek "Vulkan-Stadl", in der bis zu 1.500 Menschen auf sechs verschiedenen Ebenen gleichzeitig feiern können. Im "Brauhaus Creutz" – mit einer Kapazität von bis zu 400 Sitzplätzen - können die Gäste je nach Publikumsgeschmack schunkeln, schwofen oder rocken. Die "Langstreckenbar", der VIP-Club "twentyseven", das Steakhaus "El Chueco" sowie das internationale Restaurant "Castello" runden neben den Snack Bars "Pick Up", einem Kinderspielhaus, diversen Terrassen und Biergärten mit Bedienung das Service-Angebot ab. Im Eifeldorf "Grüne Hölle" bietet ein 3-Sterne-Hotel mit 65 Zimmern weitere Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste. Auch hier ist die Lindner Hotels AG der Betreiber.

Lindner Congress & Motorsport Hotel

In Zusammenarbeit mit der Lindner-Hotel-Gruppe entsteht entlang der Start-Ziel-Geraden der Grand-Prix-Strecke das Lindner Congress & Motorsport Hotel. Das 4-Sterne-plus Hotel bietet neben seinen 154 modernen Zimmern und einer exklusiven Suiten-Etage Zugang zu den verglasten Skyboxen der Bilstein-Tribüne und erlaubt den Besuchern nicht nur einen atemberaubenden Blick auf die erste Kurve, sondern auch auf den Großteil der Grand-Prix-Strecke. Den Gästen wird neben einem Wellness-Bereich, zahlreichen Räumlichkeiten mit modernster technischer Ausstattung für Kongresse oder Konferenzen und einer integrierten Spielbank auch ein Hubschrauberlandeplatz zur Verfügung stehen.

Motorsport Resort Nürburgring GmbH

Die Motorsport Resort Nürburgring GmbH wird künftig eine zentrale Rolle in der Vernetzung der internen und externen Angebote einnehmen. Sie verwaltet und vermarktet das Lindner Congress & Motorsport Hotel, die Erlebnisgastronomie Eifeldorf "Grüne Hölle", den Lindner Ferienpark Nürburgring (Drees/Eifel) und das Lindner Boardinghouse Nürburgring Adenau. Diese werden unter einem einheitlichen Markendach in bestehende und zukünftige Module des Nürburgrings und der Region eingebunden.


© Parkscout / Nürburgring




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Kalender Coaster Modelle Shop auf Freizeitpark.de
Newsletter verwalten

-->