OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Schwarze Jaguarbabys im Raubtierhaus des Berliner Zoos



Donnerstag, den 29.10.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Schwarze Jaguarbabys im Raubtierhaus des Berliner Zoos


PressemitteilungKatzen haben auf den Menschen seit je her eine faszinierende Ausstrahlung und junge Großkatzen dies noch in besonderem Maße. So wundert sich niemand, dass vor dem Käfig der Jaguare im Zoo immer häufiger Besucheransammlungen anzutreffen sind. Denn seit wenigen Tagen wagen zwei schwarze Jaguarbabys ihre ersten Ausflüge aus der Wurfhöhle.

Die beiden waren mit einem Gewicht von weniger als einem Kilogramm am 17. September blind zur Welt gekommen und – wie es sich für Jaguare gehört – wurden sie zunächst heimlich von ihrer Mutter versorgt. Lediglich über eine Kamera und einen Monitor wurde den Zoobesuchern einen flüchtiger Einblick in die Wurfbox gewährt. Nun, etwa 6 Wochen nach der Geburt, folgen die Jungtiere lehrbuchgemäß ihrer Mutter ins "Freie". Und diese ersten Schritte sollte man nicht unbeobachtet verstreichen lassen. Sorgsam wacht die 9-jährige "Kiara" über ihren jüngsten Nachwuchs. Anders als ihre Kinder ist sie ordentlich gefleckt. Die Kleinen sehen hingegen aus wie eine Miniaturausgabe ihres schwarzen Vaters. Der 10-jährige "Roberto" lebt nebenan und hat mit seiner Familie ansonsten nichts zu tun; denn Jaguare sind Einzelgänger.

Der Bestand des Jaguars, der größten Raubkatze Amerikas und der nach Tiger und Löwe drittgrößten Katzenart der Welt schrumpft kontinuierlich. Verantwortlich hierfür sind wie fast immer Lebensraumzerstörung und Wilderei. Wer Jaguare in freier Wildbahn sieht, gehört zu den Glückspilzen. Beobachtungen von in Menschenobhut gehaltenen Tieren verdeutlichen dem Einzelnen, wie wichtig es ist, den großen Jäger vor dem Aussterben zu schützen.


© Parkscout / Zoo Berlin




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Weihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, QuartettsWeihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, Quartetts
Newsletter verwalten

-->