OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Seltene Tanggänse - neue Kostbarkeit im Tierpark Berlin



Donnerstag, den 29.11.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Seltene Tanggänse - neue Kostbarkeit im Tierpark Berlin


PressemitteilungDer artenreiche, erlesene Wasservogelbestand des Tierparks Berlin ist vor wenigen Tagen um eine Attraktion reicher geworden. Ein Paar der in Tiergärten äußerst seltenen Tanggänse präsentiert sich den Tierparkbesuchern in einem Gehege an der Cafeteria. Auffallend ist der markante Geschlechtsunterschied der Vögel. Das Männchen hat ein reinweißes Gefieder, von dem nur die Augen und der Schnabel schwarz abstechen. Beim Weibchen sind nur Hinterleib, Schwanz und Armschwingen weiß, das übrige Gefieder ist überwiegend schwarzbraun mit schmaler weißer Wellenzeichnung an Flanken und Bauch, der Schnabel ist orangegelb.

Die zu den Halbgänsen zählenden Tanggänse bewohnen die Felsküsten der Südspitze Südamerikas und deren vorgelagerte Inseln einschließlich Feuerland und der Falklandinseln. In der Gezeitenzone weiden die Gänse bei Ebbe Grünalgen und Seetang von den Felsen ab. Dieser Nahrung verdanken sie ihren deutschen Namen. Oft werden sie nach der englischen Bezeichnung für Tang (=Kelp) auch Kelpgänse genannt. Ihre relativ kurzen Beine mit starken Krallen sind eine Anpassung an die Nahrungssuche an glitschigen Felsküsten.

Tanggänse gelangten bisher nur vereinzelt nach Europa, so auch bereits 1970 in den Tierpark Berlin. Die dauerhafte Haltung der Nahrungsspezialisten gelang damals jedoch nicht. 1999 wurden Eier der Tanggänse aus Südamerika nach Deutschland importiert. Die daraus geschlüpften Jungvögel wuchsen erfolgreich auf und sorgten für weiteren Nachwuchs. Diese Erfolge waren nur Dank der Entwicklung spezieller Futtermittel durch den bekannten deutschen Wasservogelzüchter Ludger Bremehr möglich, von dem der Tierpark Berlin die kostbaren Tanggänse erhielt.


© Parkscout / Tierpark Berlin




Ähnliche Pressemitteilungen




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Weihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, QuartettsWeihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, Quartetts
Newsletter verwalten

-->