OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > UNESCO-Delegation besucht GONDWANA – Das Praehistorium



Sonntag, den 19.09.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

UNESCO-Delegation besucht GONDWANA – Das Praehistorium


PressemitteilungReden, 19. September 2010: GONDWANA – Das Praehistorium erwartet am 22. September hohen Besuch: Frau Roslyn Russel, Direktorin, und Prof. Dr. Lothar Jordan, Mitglied des Marketingausschusses des UNESCO-Programms "Memory of the World", werden gemeinsam mit hochrangigen Politikern und Vertretern des Landes an einer Führung und einem Abendessen in "Gondwana" teilnehmen.

Matthias Michael Kuhl, Geschäftsführer des Praehistoriums wird persönlich als Gastgeber des Abends vor Ort fungieren. Als Gäste werden, unter anderem Vertreter der saarländischen Landesregierung, Philippe Cerf (Generalkonsul der Französischen Republik für das Saarland), Rudolf Hinsberger (Landrat Landkreis Neunkirchen), Dr. Meinrad Maria Grewenig (Generaldirektor Völklinger Hütte), Dr. Inge Weber (Vorsitzende des Beirates der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz), Klaus Peter Beck (Vorsitzender des Kuratoriums der Asko Europa-Stiftung), Manfred Schmeling (Ehrenpräsident des Weltkomparatistenverbandes), Dr. Christel Bernard (Präsidentin des Saarländischen Museumsverbandes) und Birgit Grauvogel (Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saarland) erwartet.

Die Leitung der UNESCO-Delegation hat Rainer Raber, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Saarländischen Museumsverbandes und Präsident der AMGR (Vereinigung der Museen der Großregion). Neben dem Praehistorium stehen auch das Zentrum zur Sicherung und Erfassung des kulturellen Erbe, das sogenannte DigiCult-Team des Saarländischen Museumsverbands in Saarbrücken, sowie das Weltkulturerbe Völklingen und die römische Villa Borg im Dreiländereck auf dem Besuchsplan. Nach einem Empfang der Luxemburger Museen, AMGR und dem Verein "Culturraum Großregion" in Luxemburg geht es direkt zu GONDWANA – Das Praehistorium bei Neunkirchen. Hauptgrund der Reise ist die Durchführung eines Workshops zur zukünftigen Zusammenarbeit des UNESCO-Programms „Memory of the World“ und der ICOM (Internationaler Museumsverband) in der saarländischen Vertretung in Berlin am Vortag. Die Großregion SaarLorLuxRheinland-PfalzWallonie empfiehlt sich dort als künftiger Partner des Programms.

Urzeit als Erlebnis

GONDWANA - Das Praehistorium vermittelt dem Besucher eine erlebnisreiche Reise in die Vergangenheit unseres Planeten. Mittels ausgeklügelter audiovisueller Verfahren und modernster Animations-Technik lädt das Praehistorium auf einer überdachten Fläche von 5000 Quadratmeter zu einer Zeitreise durch 4,5 Milliarden Jahre Erdgeschichte ein. In verschiedenen naturgetreu dargestellten Urzeitwelten werden Evolutionsstadien von Flora und Fauna, von der Entstehung der ersten Lebensform bis hin zum Untergang der Saurier beeindruckend und bis ins kleinste Detail dargestellt. Brüllende Dinosaurier, Monster-Libellen, wiesenflinke Tausendfüßler, Sturzfluten und faszinierende Unterwasserwelten lassen Besucher die Erdgeschichte mit allen Sinnen erleben.


© Parkscout / Gondwana




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Weihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, QuartettsWeihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, Quartetts
Newsletter verwalten

-->