OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Zoo Hannover: Eine Nase für Geschenke



Donnerstag, den 22.12.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Zoo Hannover: Eine Nase für Geschenke


PressemitteilungWie packen Stinktiere Geschenke aus? Was wünschen sich Nasenbären zu Weihnachten? Fliegen Lannerfalken auf buntes Geschenkpapier? Die Tiere in der Showarena im Erlebnis-Zoo Hannover haben für Weihnachtsgeschenke eine ganz besondere Nase. Müssen sie auch: Ihre Lieblingsleckerei wird an den Festtagen unter drei Weihnachtsmützen versteckt – und es darf nur eine umgedreht werden.

Immer der Nase nach heißt es auch für Nasenbär Diego. Die Weihnachtsleckereien für den kleinen Bären mit dem besonders guten Riecher werden in großen Paketen versteckt. Nach ausgiebiger Schnüffelei stürzt sich Diego in einen der bunt verpackten Geschenkkartons und wird augenblicklich zur Naschkatze. Das Besondere: Zoo-Besucher dürfen dem "Weihnachtsmann" sagen, unter welcher Mütze oder in welchem Geschenkpaket die Weihnachtsleckerei versteckt werden soll. Mal sehen, ob Diego und seine Freunde richtig tippen.

Showzeiten: 24./25. und 26. Dezember: jeweils 11.30 Uhr

Tierische Bescherung

Natürlich bekommen auch alle anderen Tiere zu Weihnachten besondere Leckereien. Manche werden hübsch als Geschenk verpackt, damit das Auspacken so richtig Spaß macht. Oftmals sind die Tiere dann stundenlang mit dem Auspacken beschäftigt. Und genau das ist der Sinn der Sache. Die Weihnachtsgeschenke zählen zur Tierbeschäftigung im Zoo. Damit die Tiere im Zoo immer etwas zu tun haben, werden sie täglich aufs Neue beschäftigt. In der freien Wildbahn sind die Tiere stundenlang mit der Suche nach Nahrung ausgelastet. Da die Nahrungssuche im Zoo entfällt, muss es eine andere Art der Beschäftigung geben, zum Beispiel

Nahrung verstecken
Denkaufgaben (wie kriege ich die Weintraube aus dem Futterautomaten)
Verpacktes Futter
Spielgeräte wie Kisten, Papierschnitzel, Kartons, Bettlaken

Die tierische Bescherung findet meist hinter den Kulissen statt. Aber wer genau hinsieht, entdeckt bei seinem Weihnachtsspaziergang vielleicht zufällig ein Tier im Kampf mit Karton und Geschenkband.


© Parkscout / Zoo Hannover




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->