OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Zoo Osnabrück: Pinguinmädchen Ella muss auf die Waage



Freitag, den 27.04.2012 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Zoo Osnabrück: Pinguinmädchen Ella muss auf die Waage


PressemitteilungFür Humboldt-Pinguinmädchen Ella im Zoo Osnabrück heisst es zurzeit einmal die Woche: Ab auf die Waage. Denn die Tierpfleger wollen sicherstellen, dass Ella schön zunimmt.

Osnabrück, 27.04.2012. In den ersten Tagen nahm Ella so wenig zu, dass wir uns Sorgen machten, berichtete Tierpflegerin Kirsten Bischoff. Mit gerade 72 Gramm kam Ella am 28. März 2012 auf die Welt. Mutter Kurzschnabel und Vater Gable hatten 42 Tage lang das Ei im Nest abwechselnd bebrütet.

Pinguineltern füttern ihre Kinder, indem sie den vorverdauten Fisch herauswürgen und direkt in den Schnabel ihrer Kinder geben. Schließlich haben wir uns dazu entschlossen, Ella zu zufüttern und ihr fingernagelgroße Fischfiletstücke gereicht. Keine leichte Aufgabe für die Tierpfleger, denn dafür mussten sie das Jungtier aus dem Nest in der Bruthöhle unter Mamas oder Papas Bauch hervorholen immer mit einem dicken Lederhandschuh geschützt, denn Pinguinschnabel sind scharf. Doch der Einsatz hat sich gelohnt: Weil Ella durch unseren Fisch fitter wurde, begann sie, ihre Mutter stärker anzubetteln, sodass diese animiert wurde, mehr zu füttern, freute sich Bischoff. Inzwischen wiegt Ella stolze 1.300 Gramm.

Noch hält sich das kleine Pinguinmädchen in der Höhle auf und ihre Eltern lassen sie auch nicht heraus. Erst in etwa zwei Wochen können Zoobesucher sie auf der Pinguinanlage beobachten. Ella ist leicht zu erkennen: Pinguinjungtiere kommen mit einem Daunenfederkleid auf die Welt - das ist grau und sieht ganz kuschelig aus. Es wärmt die Kleinen besonders gut. Sie dürfen damit aber nicht ins Wasser, da es nicht isoliert. Sie würden erfrieren, erklärte Bischoff. In drei Monaten wird Ella ihr wasser-taugliches Gefieder bekommen, allerdings färbt sie erst im nächsten Jahr in das Erwachsenen-Federkleid mit individuellem Streifen- und Fleckenmuster um. Pinguine kommen jedes Jahr im Spätsommer in die Mauser und erhalten dabei ein neues Gefieder schließlich muss das perfekt gegen das kalte Wasser isolieren.

Die Pinguinaufzucht in Zoos ist nicht leicht, denn häufig lernen die Jungtiere nicht, wie sie eigenständig den Fisch fangen. Entweder sind die Kleinen dann so zutraulich, dass sie von uns den Fisch direkt nehmen oder sie müssen lernen, den Fisch im Wasser zu schnappen, berichtete Bischoff. Das Zoo-Team beobachtet nun aufmerksam, wann die Eltern ihren Zögling vor die Tür setzen. Denn dann gibt es von Mama oder Papa auch kein Futter mehr und die Tierpfleger müssen darauf achten, dass der Nachwuchs selbstständig frisst.


© Parkscout / Zoo Osnabrück




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Weihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, QuartettsWeihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, Quartetts
Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Zoo Osnabrück

Newsletter verwalten

-->