OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Zoo Heidelberg: Neuer innovativer Spielplatz für die kleinen Zoobesucher



Freitag, den 13.02.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Zoo Heidelberg: Neuer innovativer Spielplatz für die kleinen Zoobesucher


PressemitteilungDer große Spielplatz im Zoo ist in die Jahre gekommen. Zum 75. Geburtstag des Zoos schenkt der Zoo sich selbst und seinen kleinen Besuchern eine völlige Neugestaltung des Spielareals, welche zusammen mit dem Planungsbüro Plessing aus Heidelberg konzipiert wurde.

Unter den Thema "Arche Noah" entstehen für 650.000 Euro unterschiedliche Landschaftsbereiche, die altersspezifisch gestaltet sind. Um einen zentralen Platz mit behindertengerechtem Karussell und Trampolinen sind der Kleinkinderplatz mit Spielgeräten und landschaftsnahen Einbauten sowie die Themenfelder Steppe und Dschungel angeordnet. Im Zentrum des weiten Sandfeldes liegt die Oase mit Schöpfbrunnen. Daneben entsteht mit vielen Spielmomenten der Abenteuerpfad, welcher über den Kletterwald zum Dschungeldorf führt. "Wir freuen uns auf mehr Spielangebote, die altersgerecht gestaltet werden, die behinderte Kinder integrieren und die Phantasie anregen," blickt Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann in die Zukunft. "Mit dem neuen Hauptspielplatz und den verteilten Spielangeboten im Zoo können wir wieder mit Fug und Recht behaupten – der schönste Spielplatz in Heidelberg liegt im Zoo".

Der zweite Bauabschnitt wird im wesentlichen durch die Arche definiert, zu der Tierskulpturen streben, welche ein Holzkünstler phantasievoll anfertigt. Kamele, Schildkröten und andere Tiere (ein wenig Überraschung muss bleiben) werden paarweise aus Eichenholz gestaltet. Der Bootsrumpf beinhaltet eine Reihe von Spielnischen, die besonders bei feuchter Witterung ein Anziehungspunkt für kleine Tierfreunde bilden werden. Mit einem neuen Gastronomiezelt, an dem integrierten Waldhaus des Vereins der Tiergartenfreunde und auf einem Picknickplatz werden die verschiedenen Bedürfnisse der Besucher bedient. Die Eltern können praktisch überall sitzen, auf Sonnen- und Schattenplätzen, um ihre Kleinen zu beaufsichtigen. Sonnensegel und neue Bäume ergänzen die vorhandenen Baumschatten des Tiergartens. Die Bauarbeiten haben am Montag begonnen. Bis Ostern soll als erster der Kleinkindbereich fertiggestellt sein. Die Planung bezieht eventuelle Änderungen an der Nordgrenze des Tiergartens (Verlegung der Tiergartenstraße wegen Bau der Straßenbahn, Neubau der Zoogastronomie, Bau eines Parkhauses) mit ein.


© Parkscout / Zoo Heidelberg




Ähnliche Pressemitteilungen




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->