OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > Zoo Osnabrück: Grünes Licht aus Hannover für "Takamanda"



Donnerstag, den 01.11.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Zoo Osnabrück: Grünes Licht aus Hannover für "Takamanda"


Pressemitteilung"Takamanda", die afrikanische Erlebniswelt im Zoo Osnabrück kommt. Einer Realisierung steht nun nichts mehr im Wege. "Die niedersächsische Landesregierung stellt Landes- und EU-Mittel in Höhe von rund 5 Millionen Euro bereit", sagte Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff heute in Hannover. "Das Projekt wird eine Bereicherung für die Region Osnabrück und weit über diese Grenzen hinaus sein. Der Zoo wird seine Position als touristischer Leuchtturm mit dem Ausbau nachhaltig sichern. Dieses Projekt wird Arbeitsplätze schaffen, vor allem aber die Wirtschafskraft und Wettbewerbsfähigkeit steigern. Ich freue mich, dass in meiner Heimatstadt mit der Umsetzung nun begonnen werden kann."

Am 19. September hatte Niedersachsens Ministerpräsident bei seinem Besuch im Zoo Osnabrück den regionalwirtschaftlichen Nutzen des Vorhabens betont. Schon im Vorfeld hatte er sich auf EU-Ebene für eine Fördermöglichkeit derartiger touristischer Großvorhaben eingesetzt. Das Konzept der Projektplaner basierte auf einer soliden Finanzierung. In Frage stand noch die Co-Finanzierung mit EU-Mitteln aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung, die nun mit der Förderentscheidung der Landesregierung vom 31.10.07 geklärt ist. Bis 2010 soll die afrikanische Erlebniswelt fertig gestellt sein.

"Wir sind dem Ministerpräsidenten zu großem Dank verpflichtet", betonten Zoopräsident Reinhard Coppenrath und Zoo-Geschäftsführer Andreas Busemann unisono. "Ohne die Unterstützung durch Christian Wulff hätte der Zoo keinerlei Chancen auf eine Förderung in dieser Größenordnung gehabt und hätte Takamanda nicht realisieren können. Jetzt freut sich unser gesamtes Team auf eine Entwicklung, die wir alle selbst nicht für möglich gehalten haben!"

Die Gestaltung der Takamanda-Anlage erfolgt als echter afrikanischer Lebensraum. Im Gegensatz zu konventionell-tiergärtnerischen Anlagen werden hier die Gehegebegrenzungen durch künstliche Felslandschaften und Wasserläufe inszeniert. So entsteht ein Schaufenster der – afrikanischen – Natur! Takamanda wird u. a. die Heimat für Schimpansen. Paviane, Hyänen, Mangaben, Pinselohrschweine, Bongos, Warzenschweine, Servale, Schakale, Mungos und weitere Tierarten, die in absolut naturnah gestaltetem Ambiente präsentiert werden.


© Parkscout / Zoo Osnabrück




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Weihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, QuartettsWeihnachtsaktion 2019, Kalender, Spiel, Quartetts
Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Zoo Osnabrück

Newsletter verwalten

-->