OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Zoo Osnabrück - Nachwuchs bei den Weißwangengibbons



Dienstag, den 02.12.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Zoo Osnabrück - Nachwuchs bei den Weißwangengibbons


PressemitteilungIn der Nacht vom 16. auf den 17. November 2008 wurde das Gibbonweibchen "Lena" zum vierten Mal Mutter. Für die Pfleger war der Neuzugang keine Überraschung, da der zunehmende Bauchumfang auf eine bald anstehende Geburt hindeutete. Zoobesucher müssen schon sehr genau hingucken, um den Nachwuchs zu entdecken, denn Mutter und Kind haben die gleiche hellblonde Fellfarbe.

Außerdem schmiegt sich der kleine Gibbon so eng an seine Mama, dass "es" schnell zu übersehen ist. Bisher war es den Tierpflegern daher auch noch nicht möglich, das Geschlecht zu bestimmten. Alle drei älteren Geschwister sind Männchen (zwei davon leben mittlerweile im Zoologischen Garten Frankfurt) und so sind die Zoomitarbeiter sehr gespannt, ob es dieses Mal ein Mädchen geworden ist. Nur der eineinhalbjährige Gibbon "Caruso" freute sich am Anfang so gar nicht über das Geschwisterchen. Er musste sich von seiner Rolle als Nesthäkchen verabschieden und darf nun nicht mehr angekuschelt an seiner Mutter schlafen. Mittlerweile hat er sich aber mit der neuen Situation arrangiert und teilt sich den Schlafplatz mit seinem Vater "Jerry".


© Parkscout / Zoo Osnabrück




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Zoo Osnabrück

Newsletter verwalten

-->