OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo




Home > Magazin > ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen: Rosenmontag wieder ganztägig für Narren und Karnevalsmuffel geöffnet



Mittwoch, den 10.02.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen: Rosenmontag wieder ganztägig für Narren und Karnevalsmuffel geöffnet


PressemitteilungGelsenkirchen. Was macht eigentlich der Karnevalsmuffel am närrischen Rosenmontag, wenn es ihn nicht zu Kamelle und Alaaf nach draußen zieht? Wie wäre es mit einem "Helau" der ganz anderen Art – zu Hause bei Löwe, Eisbär oder Elch? Für alle, die dem Karnevalstrubel einmal ganz entgehen möchten, bietet die ZOOM Erlebniswelt den richtigen Ort für faszinierende und erholsame Stunden. Ein gemütlicher Spaziergang von Alaska nach Afrika, fern ab vom tollen Treiben, ist in der ZOOM Erlebniswelt auch in diesem Jahr wieder ganztägig möglich.

Die Besucher werden von den ersten Tierkindern erwartet: Nachwuchs gab es bereits bei den Zwergziegen in der Erlebniswelt Afrika. Und auch die Schimpansenfamilien rund um die Kleinkinder Klaus und King freuen sich über viel Besuch in der Winterzeit. Für verkleidete Närrinnen und Narren bietet die Erlebniswelt am Rosenmontag ebenfalls den richtigen Treffpunkt. Bei einem Rundgang im Karnevalskostüm ergeben sich ganz neue Einblicke in die exotische Tierwelt – und wer weiß: vielleicht bringen sie ja sogar noch die Eisbären zum Schunkeln.

Es gelten die üblichen Öffnungszeiten und Eintrittspreise.


© Parkscout / ZOOM Erlebniswelt




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->