OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > ZOOM Erlebniswelt gehört zu den Siegern beim Wettbewerb "Deutschland – Land der Ideen"



Samstag, den 17.11.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

ZOOM Erlebniswelt gehört zu den Siegern beim Wettbewerb "Deutschland – Land der Ideen"


PressemitteilungZoologische Erlebniswelt ist einer von kreativen 365 Orten in denen 2008 Deutschlands Zukunft vermittelt wird

Die Sieger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" für 2008 stehen fest. Unter mehr als 1.500 Bewerbern wurden Initiativen und Institutionen prämiert, in denen Innovationen entwickelt und Ideen kreiert werden. Die ZOOM Erlebniswelt zählt seit heute offiziell zu diesen Orten, in denen Zukunft gestaltet und ein positives Bild von Deutschland vermittelt wird. Beworben hatte sich die erste komplett naturnah gestaltete zoologische Erlebniswelt Deutschlands mit dem "Zukunftstag" als Veranstaltungsidee, die auf dem wegweisenden Konzept der Neugestaltung gründet: "Die Idee hat überzeugt. In Gelsenkirchen erkunden Besucher die Flora und Fauna fremder Kontinente", heißt es in einer Mitteilung der Standortinitiative "Deutschland – Land der Ideen".

Am 20. April 2008 wird das erstmals initiierte Publikumsereignis Besucher hinter die Kulissen der neu gestalteten zoologischen Erlebniswelt führen und dokumentiert Besonderheiten und Mechanismen dieses "Zoo der Zukunft". "Wir sind stolz darauf, dass wir neben der Anerkennung durch unsere begeisterten Besucher auch offizielle Auszeichnungen für dieses zukunftsweisende Freizeitprojekt erhalten", kommentiert Dr. Rainer von Courbiére, Geschäftsführer der Trägergesellschaft GEW (Gesellschaft für Energie und Wirtschaft) die erneute Prämierung. Vor wenigen Monaten war die ZOOM Erlebniswelt bereits von rund 30.000 Usern des europaweit führenden Freizeit-Internetportals Parkscout.de auf den zweiten Platz des Wettbewerbes "Zoo des Jahres" gewählt worden. Und vor Wochenfrist erreichte die ZOOM Erlebniswelt die Rekordbesuchermarke von einer Million Gästen seit Januar 2007.

Für Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski ist die Auszeichnung ein weiterer Beleg für die hohe Ausstrahlungskraft der ZOOM Erlebniswelt: "Es freut mich besonders, dass die wegweisende Bedeutung als Impulsgeber für eine ganze Region und über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus durch das Ergebnis des Wettbewerbes offenbar wird." "Deutschland – Land der Ideen" ist die gemeinsame Standortinitiative von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft. Schirmherr der Initiative ist Bundespräsident Horst Köhler, Vorsitzende der 17-köpfigen Jury sind Professor Martin Roth, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlung Dresden, und Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. Die bundesweite Veranstaltungsreihe "365 Orte im Land der Ideen" stellt im Schaltjahr 2008 365 plus ein Orte vor, in denen Zukunft gemacht wird. Als "Ausgewählter Ort 2008" ist die ZOOM Erlebniswelt Teil einer einzigartigen Reihe von Institutionen, die im kommenden Jahr unter dem Dach der Initiative Deutschland als das Land der Ideen repräsentieren.

Die erste komplett naturnah gestaltete zoologische Erlebniswelt Europas bietet eine einzigartige Kombination aus unmittelbarer Wildnis, fremdern Kulturen und Freizeit-Erlebnissen. Im Sommer 2009 wird mit der Fertigstellung der dritten geplanten Erlebniswelt "Asien" das visionäre Freizeitprojekt auf einer Fläche von rund 30 Hektar komplettiert. Dann beginnt die Weltreise in nur einem Tag – im Herzen Nordrhein-Westfalens.


© Parkscout / ZOOM Erlebniswelt




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->