OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Zoostiftung und Zoo Hannover beteiligen sich an EAZA Ape Campaign



Mittwoch, den 23.03.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Pressemeldungen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Zoostiftung und Zoo Hannover beteiligen sich an EAZA Ape Campaign


PressemitteilungMachen wir die Affen stark!

Die Menschenaffen sind in Gefahr! Gorillas, Orang-Utan, Schimpansen und Gibbons sind vom Aussterben bedroht – ihr Lebensraum wird stündlich kleiner, sie werden gejagt, gegessen oder verkauft. Auf die dramatische Situation macht jetzt die "Ape Campaign 2011" der European Association of Zoos and Aquaria (EAZA) aufmerksam, an der sich auch der Erlebnis-Zoo und die Zoostiftung Region Hannover beteiligen.


Im Urwaldhaus des Zoos eröffnete Zoodirektor und Stiftungsvorstand Klaus-Michael Machens heute offiziell die Ape Campaign und stiftete symbolisch die ersten alten Mobiltelefone für die große Handy-Sammelaktion. Die EAZA Ape Campaign macht eindringlich auf die Bedrohung der Menschenaffen aufmerksam und hat sich die "Herausforderung 3333" zum Ziel gesetzt. Eine Million Euro möchte die EAZA mit der Ape Campaign sammeln, um ausgewählte Schutzprojekte für Menschenaffen im Freiland zu unterstützen. Wenn 300 Zoos und Tierparks je 3.333 € sammeln, wird dieses Ziel noch in diesem Jahr erreicht. Zoo und Zoostiftung haben die Herausforderung angenommen: Neben den Gehegen der Gorillas, Schimpansen, Orang-Utans und Gibbons informieren große Schilder über die Bedrohung der einzelnen Arten. Noch ausführlichere Informationen finden sich auf der Website der Stiftung und in Flyern.

Die Probleme

Tropische Regenwälder in Afrika und Asien, der Heimat der Menschenaffen, verschwinden in rasantem Tempo. Pro Sekunde werden bis zu 400 Bäume für landwirtschaftliche Nutzflächen, Städtebau und Holzgewinnung gefällt! Außerdem sind Menschenaffen von illegaler Jagd bedroht. Ihr Fleisch wird als Bushmeat gehandelt, Jungtiere werden als Heimtiere verkauft. Durch die Nähe zu den Menschen verbreiten sich Krankheiten, die vom Immunsystem der Affen nicht bekämpft werden können.

Handy-Sammelaktion

Im Rahmen der Ape Campaign startet der Zoo eine große Handy-Sammelaktion und bietet den Zoobesuchern die Möglichkeit, sich aktiv am Schutz der Menschenaffen zu beteiligen. Die Ape Campaign zeigt auf, was Handys mit Menschenaffen zu tun haben. Durchschnittlich alle zwei Jahre tauscht ein Handynutzer sein Gerät gegen ein neues aus, das alte liegt dann meist unbenutzt in einer Schublade. In jedem Mobiltelefon steckt das Metall Tantal, das aus dem Erz Coltan gewonnen wird. Ca. 30 Prozent der weltweit geförderten Menge an Coltan werden im Zentralafrikanischen Regenwald in der Demokratischen Republik Kongo abgebaut, der Heimat von Schimpansen, Bonobos und Gorillas. Um an das Metall unter Tage vorzudringen, werden stündlich große Flächen des natürlichen Lebensraums vieler Menschenaffen zerstört. Sie werden vertrieben oder gejagt und dienen den Minenarbeitern sogar als Nahrung. Der Zoo und die Zoostiftung Region Hannover haben daher eine Handysammelstelle im Service-Center eingerichtet. Die gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt, wertvolle Rohstoffe wie Kupfer, Nickel, Kadmium, Aluminium und eben Coltan können wieder gewonnen werden. Der Bedarf an Rohstoffen und die damit verbundene Zerstörung des Regenwalds werden gemindert. Für jedes Alt-Handy erhält die Zoostiftung einen kleinen Betrag als Spende.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.zoo-stiftung.de oder bei der Ausstellung zur Menschenaffenkampagne im Urwaldhaus im Erlebnis-Zoo Hannover.

Ziele der EAZA Ape Campaign
• Den Schutz der Lebensräume verbessern
• Die Jagd auf Menschenaffen reduzieren
• 1 Million Euro sammeln, um langfristig den Schutz von Menschenaffen mit ausgewählten Schutzprojekten zu unterstützen


© Parkscout / Erlebniszoo Hannover




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->