Partner von Langnese DER TOUR Partner von Marco Polo

Home > Shop > parkscout | plus

parkscout|plus 2/2015
parkscout|plus 4/2017

Parkscout Plus 4/2017

Die vierte Ausgabe des Jahrgangs 2017 von parkscout|plus ist ab sofort erhältlich und bietet wieder einmal interessante Themen aus der großen Welt der deutschen Freizeitparks, Zoos, Erlebnisbäder und Ferienparks. In der Titelstory geht es diesmal um den bekannten Ingenieur Dr. Werner Stengel, mit dem wir ein langes Interview über die Entwicklung der Achterbahnen führen konnten. Zu den kompetenten Gesprächspartnern in diesem Heft zählen weiterhin Dr. Fabrizio Sepe (Serengeti-Park), Alf Brünn (Parkteam AG), Anja Nitsch (Little Big City Berlin), Martin Roth (Aggua Troisdorf) und Coen Bertens (Efteling).

parkscout|plus ist eine fest etablierte Fachzeitschrift zu dem umfassenden Themenblock Freizeitparks, Tierparks, Erlebnisbäder und Ferienparks. Dabei gibt es eine Beschränkung auf den deutschen Freizeit-Markt, um die Kernkompetenzen zu kanalisieren und den Inhalt dadurch zu optimieren. Dieses wiederum äußert sich in einer weitaus tieferen Darstellung von Themen und auch komplexeren Inhalten, als es online je möglich wäre.

parkscout|plus

Ausgabe verpasst?

Inhalt der Ausgabe 3/2017

Im Gespräch mit Werner Stengel
Kein anderer Ingenieur hat das Bild der modernen Achterbahnen mit seinen Erfindungen und Konstruktionen so nachhaltig geprägt wie der 1936 in Bochum geborene Werner Stengel. Nach dem Studium des Bauingenieurswesens an der Universität Kassel begann er bereits im Jahre 1963 die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem deutschen Konstrukteur Anton Schwarzkopf – dies war auch gleichzeitig die Geburtsstunde der ersten deutschen Stahlachterbahn Super Acht, für die Stengel die statischen Berechnungen durchführte und welche im darauf folgenden Jahr auf dem Münchener Oktoberfest ihre Premiere feierte. Wie es zu den bahnbrechenden Entwicklungen bei Achterbahnen kam und welche Möglichkeiten für die Zukunft existieren, war unter anderem Thema eines Gesprächs, das wir mit Werner Stengel führen konnten.
Little Big City Berlin Seit Juli 2017 ist Deutschland wieder um eine derartige Miniaturwelt reicher: Im Sockel des Berliner Funkturms eröffnete Merlin Entertainments nämlich im Sommer seine inzwischen fünfte Attraktion in der Bundeshauptstadt. Little Big City heißt das neue Konzept, mit dem die Historie bekannter Orte im Kleinmaßstab betrachtet werden kann – und in Berlin gab es sozusagen die Weltpremiere. In insgesamt sieben Epochen, die den Zeitraum vom 12. Jahrhundert bis zur heutigen modernen Metropole dar-stellen, werden interessante Informationen mit beeindruckenden Szenerien gekoppelt und mit multimedialen Effekten untermauert. Anja Nitsch, General Manager des Little Big City Berlin, sprach mit uns über die Entstehung und die Realisierung der neuen Attraktion.
Freizeitführer im Buchhandel
Die Anzahl der Freizeitführer ist im deutschen Buchhandel recht überschaubar, insbesondere wenn es um das Thema „Freizeitparks“ geht. Eine seit nunmehr 15 Jahren feste Größe in diesem´Marktsegment sind die im Potsdamer Vista-Point-Verlag erschienenen Freizeit-Guides von Parkscout – egal ob es sich dabei um eine Sammlung von verschiedenen Ausflugszielen wie in den regelmäßig erscheinenden Reihen „Freizeitparks in Europa“ und „Erlebniswelten in Deutschland“ handelt oder um einen ausführlichen Reiseführer zu beliebten Destinationen wie Disneyland Paris oder Europa-Park. Alf Brünn, Vorstand der Parkteam AG, erzählte uns in einem Gespräch, wie die Idee zu diesen Freizeitführen überhaupt entstanden ist und welche zukünftigen Planungen auf eine Realisierung warten.
Afrika in der Lüneburger Heide
Der 1974 von Paolo und Lia Sepe eröffnete Serengeti-Park in Hodenhagen bietet heute auf einer Fläche von 220 Hektar ein Tierreservat, in dem rund 1.500 exotische Tiere beheimatet sind. Dabei nimmt die Serengeti-Safari mit ihren weitläufigen Gehegen und dem hohen Anspruch einer artgerechten und naturnahen Haltung den größten Anteil ein, aber auch die Dschungel-Safari, ein 15 Hektar großes Insel-Areal ohne Käfig-Barrieren für über 200 Affen, bietet den Tieren sehr viel Freiraum. Wir hatten die Gelegenheit, uns mit Dr. Fabrizio Sepe, seit diesem Jahr alleiniger Inhaber des Serengeti-Park, über die Geschichte und die Zukunft von „Afrika in der Lüneburger Heide“ zu unterhalten.
Aggua: Der Bade- und Saunapark in Troisdorf
Das AGGUA findet man in Troisdorf, rechtsrheinisch zwischen Köln und Bonn. Die Stadt gilt als die bevölkerungsreichste im Kreis und wird umrahmt von viel Grün, der Sieg – einem Nebenfluss des Rheins – und der rund 70 Kilometer langen Agger. Das heisst aber auch, das das Bad ganz nah am Rand des Überflutungsgebiets der beiden Wasseradern liegt, was die Betreiber aber auf einzigartige Weise zu ihrem Vorteil nutzen. Ein Teil des Saunaparks stützt sich nämlich auf Pfähle und ragt direkt in das Hochwassergebiet hinein, was ganzjährig, aber vor allem wenn der Wasserpegel steigt, außergewöhnliche Ausblicke gewährt.und spannende Erkenntnisse zu diesem Gebiet lieferten.
Übernachten im Loonsche Land
Im Mai 2017 eröffnete der neue Ferienpark Efteling Loonsche Land mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 30 Millionen Euro als weiterer Schritt zum Ausbau des Übernachtungsangebots. 66 Ferienwohnungen, 75 Hotelzimmer und 20 Themenzimmer wurden auf einer Fläche von acht Hektar errichtet, es gibt einen kleinen Streichelzoo, einen eigenen Obst- und Gemüsegarten, ein Restaurant und eine kleine Bar – als übergeordnetes Thema des Ferienparks wählte man diesmal die Natur, nicht zuletzt aufgrund der unmittelbaren Nähe zur angrenzenden gleichnamigen Naturlandschaft. Die Entstehungsgeschichte dieses außergewöhnlichen Ferienparks sowie die Gründe für die Wahl der Thematisierung haben wir mit Coen Bertens, Director Operations von Efteling, in einem Gespräch erörtern können.
Außerdem gibt es noch rund 16 Seiten News und Reviews aus den Bereichen Freizeitparks, Tierparks, Erlebnisbäder und Ferienparks sowie eine Vorstellung des Parkscout Publikums Awards 2017.
parkscout|plus

 

N2