Advertisement
Partner von Marco Polo

Home > Shop > parkscout | plus

parkscout|plus 2/2015
parkscout|plus 01/2017

Parkscout Plus 1/2017

Die erste Ausgabe des Jahrgangs 2017 von parkscout|plus ist ab sofort erhältlich und bietet wieder einmal interessante Themen aus der großen Welt der deutschen Freizeitparks, Zoos, Erlebnisbäder und Ferienparks. In der Titelstory geht es diesmal um den Kauf des Freizeit-Land Geiselwind und über die Neuheiten in diesem Jahr, über die wir mit Geschäftsführer Matthias Mölter sprechen konnten. Zu den weiteren kompetenten Gesprächspartnern in diesem Heft zählen Frederik Braun (Miniatur Wunderland), Robert Lüneberger (Technisat) und Dr. Thomas Wilms (Allwetterzoo Münster). Außerdem freuen wir uns, dass wir für diese Ausgabe Xaver Willebrandt von IMAscore für einen Gastartikel über den Site Sound von Themenbereichen und Attraktionen gewinnen konnten, in dem er aus Sicht eines Profis über die Möglichkeiten der akustischen Thematisierung spricht.

parkscout|plus ist eine fest etablierte Fachzeitschrift zu dem umfassenden Themenblock Freizeitparks, Tierparks, Erlebnisbäder und Ferienparks. Dabei gibt es eine Beschränkung auf den deutschen Freizeit-Markt, um die Kernkompetenzen zu kanalisieren und den Inhalt dadurch zu optimieren. Dieses wiederum äußert sich in einer weitaus tieferen Darstellung von Themen und auch komplexeren Inhalten, als es online je möglich wäre.

parkscout|plus

Ausgabe verpasst?

Inhalt der Ausgabe 1/2017

Das neue Freizeit-Land Geiselwind
Freizeitparks haben in Deutschland eine lange Tradition – sie wurden als Tier- oder Märchenpark von Familienunternehmen gegründet und sind im Laufe der Jahrzehnte oft unter mehreren Generationen zu modernen Freizeitdestinationen gewachsen. In einer Zeit, in der immer mehr solcher Familienbetriebe von Unternehmensketten geschluckt werden, darf man sich umso mehr darüber freuen, dass das Freizeit-Land Geiselwind im vergangenen Jahr an den Schausteller Matthias Mölter verkauft wurde, der nun im April mit zahlreichen Neuheiten seine erste Saison als Parkbetreiber startet. Wie er die Zukunft des Freizeit-Land Geiselwind sieht und welche Überraschungen in diesem Jahr auf die Besucher warten, war das Thema eines Interviews, das wir ihm führen konnten.
Miniatur Wunderland: Ich kann mir das nicht leisten!
Das Miniatur Wunderland in Hamburg hat es sich seit dem Jahr 2015 zur Aufgabe gemacht, Menschen, deren Einkommen einen Besuch der größten Modelleisenbahn-Anlage der Welt nicht zulässt, mit einer ganz besonderen Aktion trotzdem den Eintritt zu ermöglichen: Jeder, der wirklich der Meinung ist, dass er sich einen Wunderland-Besuch nicht leisten kann, brauchte an insgesamt 17 Terminen im Januar nur in einer x-beliebigen Sprache an der Kasse “Ich kann mir das nicht leisten” sagen und wurde umsonst hinein gelassen. Wie diese Aktion entstanden ist, wie sie von den Gästen aufgenommen wurde und auch welchen negativen Reaktionen sich die Betreiber ausgesetzt fühlten, waren Thema eines Interviews mit Frederik Braun, Geschäftsführung des Miniatur Wunderland.
Hotel-Infosysteme für Themenhotels
Zur Standardausstattung von gehobeneren Hotels gehören heutzutage neben Klimaanlage oder Haartrockner natürlich auch moderne Flachbild-Fernseher mit einer minimalen Bildschirmdiagonale von 32 Zoll. Doch dienen diese oft nicht nur als reines Abspielgerät für die verschiedenen Fernsehprogramme, sondern auch immer häufigerer als multimediales Informationsportal, mit dessen Hilfe der Gast das Hotelangebot besser planen und komfortabler nutzen kann. Welche Vorteile sich nun genau aus einem Hotel-Infosystem ergeben, welche Technik sich dafür anbietet und wie man diese am sinnvollsten einsetzen kann, war Thema eines Gesprächs, das wir mit Robert Lüneberger, Leiter Projektvertrieb der TechniSat Digital GmbH, führen könnten.
Site Sound von Themenbereichen und Attraktionen
Die Produktion von Site Sound für Themenbereiche und Attraktionen ist eine der Haupttätigkeiten von IMAscore. Stilistisch sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn so unterschiedlich das Thema sein kann, so verschieden klingt auch die Musik. In einem Gastbeitrag erklärt Xaver Willebrandt von IMAscore die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Musik und Sounds und wie eine gelungene akustische Thematisierung entsteht.Geschäftsführer Heinz Bründl wir über sein Portfolio sowie über die Schwierigkeiten bei der Beschaffung authentischer Dekorationsgegenstände gesprochen haben.
Chinesische Lichter im Allwetterzoo Münster
Der Allwetterzoo in Münster veranstaltet in diesem Jahr erstmalig in Deutschland mit seinen „Chinesischen Lichtern“ vom 17. März bis Ende April ein Sonder-Event, das eine Brücke schlagen soll zwischen chinesischer Kunst, Lichtinstallationen und einem Zoo-Besuch. Außerdem wird zweimal am Abend auf einer speziellen Bühne chinesische Artistik zu sehen sein, Handwerker zeigen unter anderem die Kunst der Zuckermalerei, Eischnitzereien oder grafisches Geschick bei der Gestaltung von Namen. Was der Allwetterzoo Münster mit dieser Sonderveranstaltung erreichen möchte, war unter anderem Thema eines Gesprächs mit Zoodirektor Dr. Thomas Wilms, der die „Chinesischen Lichter“ nach Deutschland geholt hat.
50 Jahre Center Parcs
Als der im Jahre 1913 in Rotterdam geborene Petrus „Piet“ Henricus Derksen von seinem Vater zum Tennissport gedrängt wurde, sich alsbald für die ökonomische Seite dieses Sports interessierte und in den 1940er Jahren ein Stück Land erwarb, um darauf die ersten Aschenplätze der Niederlande anzulegen, ahnte er vermutlich nicht, dass er damit gerade die Grundlage für eine der weltweit erfolgreichsten Ferienpark-Ketten gelegt hatte, die den gängigen Begriff vom Kurzurlaub revolutionieren sollte. Wir lassen die Geschichte von Center Parcs anlässlich des 50. Geburtstags in diesem Jahr noch einmal Revue passieren …
Außerdem gibt es noch rund 16 Seiten News und Reviews aus den Bereichen Freizeitparks, Tierparks, Erlebnisbäder und Ferienparks sowie eine Vorstellung des Aqualand in Köln.
parkscout|plus

 

Diese Seite
empfehlen