Partner von Marco Polo

Die Jubiläumsausgabe parkscout|plus ist da!


Home > Magazin > Christmas Season in Disneyland Resort Paris 2006/2007



Montag, den 20.11.2006 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Christmas Season in Disneyland Resort Paris 2006/2007


"Chante c'est Noel - singet, es ist Weihnacht" - auch in diesem Jahr präsentiert Disneyland Resort Paris seinen Besuchern in der Christmas Season wieder die unterschiedlichsten Facetten von Weihnachten, und das bereits seit dem 11. November. Die Palette reicht dabei von stilvollem Ambiente über amerikanischen Traditionalismus bis hin zu einer Hollywood-verkitschten Version der Festtage - der Geist der Heiligen Nacht ist nahezu überall im gesamten Resort allgegenwärtig.

Disneyland Park

Das vereiste Dornröschen-Schloß
Gleich nach Betreten von Disneyland Park findet man gleich hinter dem Eingang den gewaltigen Weihnachtsbaum, der mit seiner Pracht das Bild am Anfang der Main Street dominiert. Um ihn herum sorgen weitere, mit Schnee bedeckte Tannen sowie verschiedene Weihnachtsdekorationen für die passende Einstimmung. Die festlichen Lichterbögen, die in früheren Zeiten die Main Street überspannten, mußten genau wie im letzten Jahr auch diesmal großen Lampen weichen, da sie den Blick auf das Dornröschenschloß zu stark blockierten. Im Gegensatz zur letzten Christmas Season entschied man sich aber diesmal nicht für einen von vielen Besuchern als störend empfundenen kalten Weißton, der mit dem warmen Licht der Konturbeleuchtung an den Main-Street-Fassaden zu stark konkurrierte, sondern für dunkelblaue Lampen, welche die gesamte Straße am Abend in ein mystisches und doch gleichzeitig festliches Licht eintauchen.

In regelmäßigen Abständen ertönen hier plötzlich leise Glocken und vom Himmel herab fallen Schneeflocken - egal ob die Sonne scheint oder der Himmel bedeckt ist: Das ist zwar keine Zauberei, hat aber sehr viel mit der oft zitierten "Disney-Magie" zu tun. Natürlich hört man während des ganzen Tages auf der Main Street stimmigerweise Weihnachtsmusik - eine besondere Empfehlung sind aber die Christmas Carollers, die mit ihrem Gesang zu festgelegten Showzeiten das Herz weit öffnen.

Geht man vorbei an den reich dekorierten Schaufenstern der Geschäfte der Main Street hinein ins Fantasyland, sieht man schnell einen kleinen Weihnachtsmarkt, der sich thematisch eng an das kleine Dörfchen aus "Die Schöne und das Biest" hält. Die detailliert gestalteten Häuschen mit ihren schneebedeckten Dächern beherbergen kleine Verkaufsstände für Weihnachtsartikel oder zur Jahreszeit passende Snacks wie heiße Maronen oder kandierte Äpfel.
##H@@#PTAD##H@@#

Die Schöne und das Biest
Gerade für Kinder gehört natürlich die Show "Mickey's Winter Wonderland" im Chaparall-Theater zu den Highlights der Christmas Season. Dort treffen sie auf Mickey, Minnie, Donald, Goofy und Pluto, die sich in einer winterlichen Landschaft mit Schlittschuhlaufen oder Eisangeln vergnügen und dabei von drei seltsamen Bären gestört werden. Viel Musik, Gesang, Tanz und eine große Portion Humor sorgen dafür, daß die Zeit wie im Fluge vergeht. Natürlich kann man die Character auch während der großen Weihnachtsparade am Nachmittag sehen, die von Father Christmas höchstpersönlich in seinem Schlitten gekrönt wird.

Wenn sich bei Einbruch der Dunkelheit Mickey und seine Freunde schließlich auf dem Central Plaza versammeln und Tinkerbell plötzlich auf dem Dornröschenschloß erscheint, geschieht etwas in der Tat "Magisches": Taktgenau zu einer wunderschön melancholischen Musik leuchten die bereits erwähnten dunkelblauen Lampen flackernd auf und das gesamte Schloß wird wie von Geisterhand "vereist". Hier haben die zuständigen Imagineers bei Disney tief in die Trickkiste gegriffen und einen Effekt erzeugt, der bei den Besuchern wirklich für Gänsehaut sorgt. Den Abschluß eines jeden Tages bildet schließlich die Abendparade "Fantillusion", die auch in den Sommermonaten nach Einbruch der Dunkelheit für glänzende Augen sorgt. Rund 15 Paradewagen und verschiedene Tanzgruppen, allesamt mit Millionen von kleinen Glühbirnen ausgestattet, erzählen in drei Akten eine mitreißende Geschichte.

Während die Main Street und Teile des Fantasyland komplett im Zeichen der Christmas Season stehen, sind die Themenbereiche Frontierland, Discoveryland und Adventureland weitestgehend frei von Weihnachten: Wer sich also zwischendurch etwas von der ansteckenden Festtags-Atmosphäre erholen möchte, kann dies durchaus hier tun. Weihnachten in Disneyland Park ist eine gekonnte Mischung aus klassischen Elementen mit europäischem Einschlag und einer gehörigen Portion sentimentalem Kitsch im besten Sinne.




Walt Disney Studios Park

Im Gegensatz zum eher klassisch angehauchten Weihnachtsfest in Disneyland Park bietet der Walt Disney Studios Park vor allem Christmas a la Hollywood. Die Lampen des Frontlot wurden mit Lichtschläuchen in Form von geschmückten Weihnachtsbäumen versehen, die Mickey-Statue des Fantasia-Brunnens hat ein festliches Kleid angezogen und in den Schaufenstern der Geschäfte erkennt man Silhouetten von Bambi. So richtig hollywoodesque wird es schließlich, wenn man das Studio 1 mit seiner Indoor-Main-Street betritt: Überall glitzert und blinkt es, weihnachtliche Live-Musik ertönt und mit einem Schritt befindet man sich plötzlich nicht mehr in der Nähe von Paris, sondern mitten im bunten Weihnachtstrubel der amerikanischen Filmmetropole.

Walt Disney und Mickey Mouse
Verläßt man das Studio 1, dessen Ausgang übrigens an der Rückseite von einem gigantischen Lichtervorhang hell erleuchtet wird, trifft man sofort auf eine lebensgroße Statue von Walt Disney und Mickey Mouse, welche von weiß-blau funkelnden Sternen umrahmt wird. Ab hier werden die weihnachtlichen Elemente im Park allerdings stark zurückgeschraubt: Zwar findet man an den Lampen überall noch passende Lichterornamente, aber den Hauptteil der Christmas-Season-Dekoration findet man doch eher im Frontlot.

Während die Realisierung der Christmas Season in Disneyland Park im Prinzip eine eigene Hauptattraktion für sich ist, scheint es in Walt Disney Studios Park eher ein Zusatzangebot zu sein: Offenbar soll das vorherrschende Studio-Flair nicht übermäßig durch eine "Verweihnachtlichung" gestört werden. Wenn man das Frontlot mal außen vor läßt, setzt man hier vielmehr auf kleinere Accessoires und zurückhaltende Akzente, die allerdings auch ihre Wirkung haben. Damit grenzt sich die Weihnachtsdekoration klar von der des Schwesterparks ab und sorgt damit für noch mehr Abwechslung.
##H@@#PTAD##H@@#




Weihnachtsdekoration in Disney's Newport Bay Club
Hotels und Disney Village

Natürlich macht die Weihnachtsdekoration in Disneyland Resort Paris nicht bei den beiden Themenparks halt: Auch die Disney-Hotels werden für die Christmas Season festlich geschmückt. Dabei wird dem jeweiligen Thema des Hotels Rechnung getragen – im "Disney's Sequoia Lodge" wird alles in klassischem Rot und Grün gehalten, vor "Disney's Hotel New York" befindet sich ganz nach dem Original-Vorbild der amerikanischen Ostküstenmetropole eine große Eislauffläche und im "Disneyland Hotel" ist der gesamte Weihnachtsschmuck sehr edel und paßt hervorragend zum viktorianischen Ambiente des Luxushotels.

Auch im Disney Village, dem Vergnügungsviertel zwischen den beiden Parks und den Hotels, hält vom 22. Dezember 2006 bis zum 7. Januar 2007 der Geist der Weihnacht seinen Einzug. Bei einem Weihnachtsmarkt werden an rund 50 Ständen täglich von 16 bis 22 Uhr Kunstwerke, Handarbeiten und Snacks angeboten. Überall gibt es Street-Entertainment mit Weihnachtsmann, Feen, Schneemännern und Engeln, die für die passende Stimmung im Disney Village sorgen.

Fazit

Die Christmas Season gilt bei vielen Besuchern als die schönste Jahreszeit für einen Besuch von Disneyland Resort Paris – und das völlig zurecht. Mit einem immensen Aufwand wird hier dafür gesorgt, daß sich jeder dank der verschiedensten Facetten von Weihnachten mitten hinein in ein traumhaftes Wintermärchen versetzt fühlt. Knapp 300 Kostüme, für die fast 3.500 Meter Stoff verbraucht wurden, hat man für die Weihnachtsparade entworfen, mehr als eine Million LEDs werden für den Lichterzauber auf der Main Street benötigt, rund 7.000 Meter Lichterketten verbrauchten die Disney-Magier für die Straßenbeleuchtung entlang der Main Street und etwa 300 Liter flüssiger "Bio-Schnee" fallen pro Tag auf die Besucher hinab.

So beeindruckend die Zahlen auch sein mögen, sie werden den Eindrücken, die man während eines Besuchs während der Christmas Season von Disneyland Resort Paris, welche übrigens noch bis zum 7. Januar 2007 präsentiert wird, nicht wirklich gerecht. Diese in Europa wohl einzigartige Mischung aus Emotionalität, Romantik, Nostalgie und der typischen Disney-Perfektion läßt niemanden kalt, der sich auch nur ansatzweise für Weihnachten begeistern kann.



© parkscout/mv




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Weihnachten im Disneyland ist einfach nur wunder wunder schön!

21.10.2008 17:25
Sabine






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele

Freizeitparks
 Disneyland Park Paris


-->