Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Djurs Sommerland: Spaß auf Dänisch



Mittwoch, den 08.09.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Djurs Sommerland: Spaß auf Dänisch


Piraten - der schnellste Coaster Dänemarks
Was für die landesweit bekannten Freizeitparks in den sonnigen Gefilden von Spanien, Italien oder den südlichen Staaten der USA selbstverständlich ist, mutet im kleinen und nicht gerade von langen Sommern verwöhnten Königreich von Dänemark doch etwas exotisch an – die Kombination aus Freizeitpark und einem waschechten Wasserpark.

Vielleicht ist es die Nähe zum Meer oder auch die vielen Urlauber im Sommer gerade aus Deutschland. Freizeitparks mit einem eigenen Wasserpark-Bereich, die so genannten "Sommerländer", sind in Dänemark häufig zu finden und eines der schönsten davon ist das Djurs Sommerland in Nimtofte. Sieben kompakte Themenbereiche warten hier darauf entdeckt zu werden, wobei man vom Eingang aus gegen den Uhrzeigersinn mit dem "Piratenland" in dem im letzten Jahr fertig gestellten und damit neuesten Bereich beginnen sollte.

Unübersehbar und das Piratenland klar dominierend findet man hier "Piraten", nach Parkangaben mit einer Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h Dänemarks größte und schnellste Achterbahn und für Freunde der Geschwindigkeit gleich die größte Herausforderung im Park, die bei einer Internet-Abstimmung sogar zum "5th best roller coaster in the world" ausgezeichnet wurde.

Direkt daneben kann man sich im "Mexicoland" bei einer Runde Minigolf, Go-Kart oder einer Rutschpartie auf "Speedy Gonzales" vergnügen, bevor mit "Thors Hammer" die nächste Tempofahrt in Form einer sehr beliebten Familien-Achterbahn wartet. Beim nächsten Themenbereich "Vandland" heißt es dann für alle erst einmal "pack die Badehose aus", denn im Vandland steht man mitten in einem ausgewachsenen Wasserpark mit sechs tollen Rutschen, einem riesigen Wasserspielturm und einem Kinder-Erlebnisbad für die kleinen Gäste. Für viele Wasserratten ist alleine dieser Bereich den Eintrittspreis schon wert und man muss sich wirklich die Zeit gut einteilen, um nicht zu viel des großen Angebots im Djurs Sommerland zu verpassen.
Nasser Rafting-Spaß
Erst einmal weiter mit dem nassen Element geht es auch im "Afrikaland" und dem "Cowboy-& Indianerland". In beiden Bereichen dominieren sowohl die Themenbootsfahrt "Jungle Safari" als auch das "Rio Grande Rafting" als herausragende Attraktionen. Nicht unerwähnt sollte noch das Hochfahrgeschäft "Örnen" und die Wildwasserbahn "Colorado River" bleiben, sowie das "Lilleputland" für die kleinen Gäste, das sich zentral in der Mitte des Areals befindet und mit der Parkeisenbahn "Wichtelzug" umrundet werden kann.

Fazit

So muss Familienspaß aussehen: eine attraktive Mischung aus Angeboten, welche die ganze Familie ansprechen, ohne eine Zielgruppe zu vergessen oder eine andere zu bevorzugen. Wenn das Wetter passt, dann ist das "Djurs Sommerland" ohne Abstriche zu empfehlen.




© parkscout/AB, Bilder:Djurs Sommerland




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Djurs Sommerland

Fotoshows
Djurs Sommerland 2013
Djurs Sommerland
 Parkübersicht


Diesen Artikel
empfehlen