Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Erlebnis-Zoo Hannover: Yukon Bay



Freitag, den 21.05.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Zoos und Tierparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Erlebnis-Zoo Hannover: Yukon Bay



Seit 15 Jahren schreibt der Erlebnis-Zoo Hannover Zoogeschichte: Als erster Zoo bundesweit verabschiedete er sich konsequent von der Käfighaltung und präsentiert die Tiere in inszenierten Landschaften, die sowohl den Bedürfnissen der Tiere als auch denen der Menschen gerecht werden: In den Themenwelten Sambesi, Dschungelpalast, Meyers Hof, Gorillaberg, Mullewapp und Outback.

Eisbären
Morgen, am 22. Mai, eröffnet der Zoo seine siebte Themenwelt – die kanadische Abenteuerlandschaft Yukon Bay – und vollendet damit sein Konzept "Zoo der Zukunft". "Yukon Bay bildet den krönenden Abschluss von 15 Jahren spannender Arbeit", so Zoodirektor Klaus-Michael Machens. "Mit der Fertigstellung der Erlebniswelt Yukon Bay festigt der Zoo Hannover seine Spitzenposition in der ersten Liga der Zoos", sagte Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff bei dem offiziellen Preview auf Yukon Bay am 19. Mai.

Über 600 geladene Gäste erhielten Mittwoch die einmalige Gelegenheit, sich einen ersten Eindruck von Yukon Bay zu verschaffen. Die neue Kanadalandschaft präsentierte sich als Abenteuer pur: Dunkle Timberwölfe heulten zur Begrüßung in der Schlucht, durch die sich eiskalt der Yukon windet – beobachtet von Europas einziger Karibuherde, die auf dem Hügel über der Wolfsschlucht lebt. Zoodirektor Klaus-Michael Machens führte die Gäste durch alte Bergwerksstollen in der Wildnis, vorbei an der historischen White Pass Lokomotive aus dem Yukon, "The Duchess", bis in die bunte Hafenstadt Yukon Bay. Hier wartete die besondere Attraktion der neuen Zoowelt: Im Rumpf des auf Grund gelaufenen Frachters Yukon Queen öffnet sich die große Unterwasserwelt und gibt den Blick frei auf Robben, Pinguine und Eisbären unter Wasser. "Die Tiere unter Wasser zu erleben, ist unglaublich faszinierend. Dazu kommt die besondere Atmosphäre, wenn man in das Schiff hinabsteigt", sagte Machens, "eine Unterwasserwelt in dieser Größe und mit dieser Qualität ist wirklich einzigartig in Europa."
Unterwasser-Ausblicke
Yukon Bay, so Ministerpräsident Wulff, werde für bundesweite Aufmerksamkeit sorgen und weitere Besucher nach Niedersachsen ziehen: "Der Zoo wird damit seine Rolle als touristischer Leuchtturm weiter ausbauen." Das Projekt zu realisieren habe Kraft gekostet, erklärte Regionspräsident und Zoo-Aufsichtsratsvorsitzender Hauke Jagau, aber diese Anstrengung habe sich gelohnt. "Der Zoo gewinnt dadurch weiter an Strahlkraft. Ich bin sicher, dass Yukon Bay viele Besucherinnen und Besucher begeistern wird."

Yukon Bay bietet auf 22.000 m² eine neue Heimat für über 100 Tiere in 15 Arten, darunter Eisbären, Präriehunde, Schnee-Eulen, Waldbisons, Nördliche Seebären und Kegelrobben. Das rund 35 Millionen Euro teure Projekt entstand in 30monatiger Bauzeit. 1.200 Tonnen Stahl in Hafenbecken und Schiff, 13.000 m² handmodellierte Felsen, 18.000 Bäume und Sträucher, 200 Tonnen Natursteine, Holzhäuser und die Salzwasser-Wellenanlage im Hafenbecken zaubern eine authentisch kanadische Welt – mitten in Hannover.

Die Authentizität der Kanadalandschaft bestätigte Brian Alexander, der stellvertretende Minister für Kultur und Tourismus des echten Yukon Territory, Kanada: "Mit einer Landmasse fast doppelt so groß wie Deutschland und mit einer Bevölkerung, die gerade mal 34.000 Einwohner zählt, können wir uns glücklich schätzen, über eine so reiche Tradition, eine so großartige Fauna und Flora, eine so farbenreiche Vergangenheit und eine sichere Zukunft zu verfügen. Die Essenz aus all diesem in die Erschaffung von Yukon Bay hineinzupacken ist dem hannoverschen Zoo gelungen – eine äußerst beachtliche Leistung!"

© parkscout/Erlebnis-Zoo Hannover




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Wir haben - als Jahreskartenbesitzer - Yukon Bay gleich am ersten Tag besucht. Es ist eine wirklich tolle Landschaft entstanden. Mit tollen Gehegen für die Tiere.
Allerdings ist doch eine ganze Reihe von Dingen nnicht feritg geworden. Das Bisongehege z.B. ist nicht eröffnet und die Tiere wie uns ein Zoo-Scout sagte noch nicht mal in Deutscland. Auch die Pingunine waren nicht zu sehen, das Becken muss noch an einigen Stellen abgedichtet werden. Und auch die kleinen Gehege für "Nager" oder
Erdmännchen sind leider leer. Unser Tip wäre noch 2-3 Wochen warten - damit der Rest auch fertig ist.

24.05.2010 13:04
Henning Flomm






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Tickets zu SonderpreisenKalender 2017Parkscout FreizeitführerT-Shirts zu Sonderpreisen
Movie Park Banner
Passende Ziele
Zoos und Tierparks
 Erlebnis-Zoo Hannover


Diesen Artikel
empfehlen