Partner von Marco Polo

Jetzt Kalender vorbestellen udn sparen!


Home > Magazin > Fantissima 2007/2008



Freitag, den 28.09.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Musicals und Shows, Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Fantissima 2007/2008


Daß man etwas ohnehin Hervorragendes noch konsequent perfektionieren kann, beweist das Phantasialand gerade eindrucksvoll mit der vierten Spielzeit seiner Gala-Dinner-Show "Fantissima". Schon längst hat sich die stilvolle Abendveranstaltung von einem echten Geheimtip zu einer festen Größe entwickelt.

Sängerin Viktoria
Wie bereits in den vergangenen Jahren führt der Entertainer Riccardo Mancini gewohnt elegant und gleichermaßen stimmgewaltig durch das abwechslungsreiche Programm – daß der Italiener erneut ein fast neues Song-Repertoire präsentiert, ist einmal mehr Beweis für die enorme Vielseitigkeit des Sängers. Dem stets charmanten und immer zu einem spitzbübischen Lächeln aufgelegten Mancini wurde in diesem Jahr mit "Viktoria" eine Partnerin zur Seite gestellt, die ihm stimmlich durchaus Paroli bieten kann und dem ganzen mit einer Mischung aus verruchter Mimik und glasklarem Gesang einen neuen Stempel aufsetzt. Auch das durch einige personelle Veränderungen leicht gewandelte JB-Ballett trumpft bei der neuen Show mächtig auf: Die Tänzer und Tänzerinnen scheinen sich noch dynamischer zu bewegen als es ohnehin schon früher der Fall war, die Choreographien wirken noch ausgefeilter.



Der bunte Reigen der artistischen Glanzlichter wird in diesem Jahr eröffnet durch das "M.G. Team", fünf Geschwister aus Italien, die mit einer Rollschuhboogie-Nummer mächtig Schwung auf die Fantissima-Bühne bringen. Die Französin Francoise Rochais hingegen sorgt mit ihrer anspruchsvollen Jonglage für Eleganz im Scheinwerferlicht – dabei wirbelt sie scheinbar mühelos die verschiedensten Gegenstände gleichzeitig durch die Luft: Edle Schirme, Tennisschläger oder Bälle. Daß die grazile Artistin mit ihrer Kunst sogar in das Guiness-Buch der Rekorde aufgenommen wurde, verwundert bei ihrer Darbietung kaum.

Trio Mikheev
Für die heiteren Augenblicke sorgen bei "Fantissima" Andrej Jigalov, Träger des Goldenen Clown von Paris, und sein kongenialer Partner Aleksey Mironov, die mit virtuoser Mimik und Gestik das Zwerchfell der Gäste strapazieren – und dies fast vollständig ohne Worte. Eines der Highlights der Show dürfte wohl die Perche-Akrobatik des Trio Mikheev sein. Dabei wird ein geschätzte zwei Meter hoher Ring von einem Artisten mit den Händen oder sogar auf dem Kopf balanciert, an dessen Scheitelpunkt wiederum eine Partnerin verschiedene Equlibristik-Nummern präsentiert. So schwierig diese Kunst zu beschreiben ist, so eindrucksvoll wirkt sie auf der Bühne, zumal dies alles nur wenige Meter vor den verblüfften Augen der Zuschauer geschieht und auch sehr originell inszeniert ist. Das große Finale schließlich wird eingeläutet durch den finnischen Illusionisten Marko Karvo, der mit geheimnisvoller Miene nicht nur Tauben und Wellensittiche aus dem Nichts hervorzaubert, sondern auch große Papageien mitsamt Käfig, und ganz nebenbei auch noch die Abendgarderobe seiner Assistentin mit einer kurzen Handbewegung komplett verändert.

Marko Karvo
Was wäre eine erstklassige Dinner-Show ohne das dementsprechende lukullische Erlebnis? Auch in diesem Jahr geht Küchendirektor Torsten Hoffmeister wieder neue Wege und präsentiert ein Vier-Gänge-Menü, das einmal mehr die Kreativität des 42-jährigen unterstreicht. Als Vorspeise erwartet die Gäste "Kurz gebratenes Thunfischfilet in Zitronengraskruste und japanischem Birnenkompott, Tatar von Thunfisch und Pfeffer, Makiröllchen auf Rosmarinpesto".

Als Zwischengang folgt dann "Feine Papayanudeln mit Avocado-Curry-Kokosschaum und Riesengarnele". Das Hauptgericht besteht aus "Rinderfilet mit Austernsoße, Linsengemüse und Limonen-Kartoffelpüreeschaum", und ein Dessert "Süßer Pecanußkuchen mit französischem Dessertwein, Orangen-Espresso-Cremeeis und Katalanische Creme mit Pistazien" rundet den Gaumenschmaus schließlich ab. Ein spezielles vegetarisches Menü steht zusätzlich auf Anfrage zur Verfügung.

"Fantissima" bietet auch in diesem Jahr wieder eine mehr als gelungene Gesamtkomposition aus den feinsten Zutaten von Küche und Variete. Die Musikauswahl ist noch ein Stück mitreißender, die Artistik-Nummern sorgen noch ein kleines Quentchen mehr für Staunen, die Kostüme wirken noch einen Deut phantasievoller. Mit anderen Worten: Die künstlerische Leiterin, Manuela Löffelhardt, hat es wieder einmal geschafft, die Meßlatte für eine solche Abendveranstaltung noch einige Zentimeter nach oben zu setzen. Das ganze ist nicht nur "fantissima", sondern enwickelt sich langsam zu "fantissimaxima"...

Alle weiteren Informationen zu den Showzeiten und Eintrittspreisen finden Sie auf der Homepage der Gala-Dinner-Show unter www.fantissima.de .




© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Phantasialand

Fotoshows
Epcot im Walt Disney World

Rasante Attraktionen und beeindruckende Meeresbewohner erlebt man im Sea World Orlando
SeaWorld Orlando
 Believe - Shamu Show

Efteling
 Raveleijn Show

Hollywood Studios im Walt Disney World
Disneys Hollywood Studios
 Parade

Der Palmitos Park auf Gran Canaria
Palmitos Park
 Greifvogelschau

Wakobato im Phantasialand
Phantasialand
 Wakobato

Der Palmitos Park auf Gran Canaria
Palmitos Park
 Delfinshow

Phantasialand in Brühl bei Köln
Phantasialand
 Parkübersicht


-->