Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Freizeit-Land Geiselwind



Montag, den 06.02.2006 | Dieser Beitrag ist in der Rubrik Freizeitparks zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Freizeit-Land Geiselwind


Lange bevor die Planung eines Freizeitparks mit Computer und statistischen Berechnungen üblich war, noch lange vor Studien zu Einzugsgebieten oder Verkehrsanbindungen, da entschloss sich der Hobby-Vogelzüchter Ernst Mensinger einen Tierpark zu gründen.

Längst war der kleine Hof im unterfränkischen Sickershausen für die Zahl interessierter Fachbesucher zu klein geworden und so wählte man ein genügend großes neues Gelände wenige Kilometer außerhalb von Geiselwind aus um neue Heimat des Vogel-Pony-Märchen-Parkes zu werden. Die Idee von Anfang an einen Märchendurchgang, Autoskooter, eine Miniatureisenbahn oder Ponyreiten für die Kinder anzubieten legte den Grundstein für den späteren Ausbau zum Freizeitpark.



Natur inklusive

6mal kopfüber auf dem Boomerang
Heute hat sich das Freizeit-Land Geiselwind zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Frankens entwickelt. Die gute Erreichbarkeit über die nahe liegende Autobahn A 3, von der aus man den Park schon von weitem sehen kann hat sicherlich auch dazu beigetragen. Selbstverständlich ist auch heute noch ein wichtiger Teil der Anlage für die Tiere reserviert. Im oberen Teil des Freizeit Landes führt der Weg durch den schattigen Tannenwald, vorbei an den verschiedensten Nachtgreifvögeln wie Uhus oder Schnee- und Schleiereulen zum Vogel-Safariland in dem man Pfauen oder Zwerghühnern genau so nah begegnen kann, wie Australischen Laufvögeln. Hautnah ist auch das richtige Stichwort wenn es um die Ponderosa-Ranch mit Ponys und Eseln oder den Streichelzoo mit seine frechen wie liebenswerten Ziegen geht. Ganz besonders Stadtkinder haben hier ihre helle Freude. Abstand halten heißt es lediglich bei den Berberaffen im Affenreservat die von einer Besucherplattform aus beobachtet werden können.

Ausflug in die Urzeit

Im unteren Teil des Freizeit-Landes, das durch moderne Fahrgeschäfte, Shows und Gastronomie geprägt ist, entführt die T-Rex World den Besucher in eine aufwändig gestaltete Ausstellung mit animierten Dinosauriern. Hier fühlt man sich gleich mehrere Millionen Jahre zurück in die Zeit versetzt, als die riesigen Echsentiere die Erde bevölkerten. Gleich neben dieser "prähistorischen Attraktion" befindet sich die neueste Anschaffung des Parks in Form des T-Rex Towers. Dieser Freefalltower schießt die wagemutigen Fahrgäste in 57 Meter Höhe und bevor diese darüber nachdenken können, ob ein Dinosaurier eine ähnliche Aussicht genossen haben muss, saust man in rasantem Tempo wieder der Erde entgegen. Nicht weit entfernt befindet sich die Achterbahn Boomerang in passend australischem Ambiente präsentiert. Ein schwerer, geländegängiger Truck, Kängurus und eine fast echte Tankstelle von "down under" lassen gleich Bilder vom australischen Outback vor dem inneren Auge erscheinen – noch bevor man sich bewusst wird, gleich satte sechs mal kopfüber über die Schienen zu rasen – noch dazu in Vorwärts- und Rückwärtsfahrt. Wer von Loopings kaum genug bekommen kann, der sollte aber auch einmal eine Fahrt im Überschlagkarussell Shuttle oder der Enterprise wagen. Wer aber zunächst weitere Achterbahnen ausprobieren möchte, der hat gleich die Auswahl von drei weiteren, völlig unterschiedlichen Versionen: Die Drehgondelbahn lädt mit der eher gemächlichen Fahrt auch kleinere oder ältere Besucher auf eine Fahrt ein, genau wie die etwas schnellere Marienkäferbahn oder der Blaue Enzian.

Wasseraction

Wasserspaß
Auch beim Thema Wasser gibt es für jeden Geschmack und jedes Alter die richtige Auswahl: Ob der Wasserspielplatz für die kleinen, die Ufo-Boote die man per Muskelkraft durch das Becken bewegt oder die Nautic-Jets und die König Ludwig Wildwasserbahn auf der man schon einmal ordentlich nass werden kann: Langeweile kann eigentlich gar nicht erst aufkommen. Für besonders schadenfrohe Momente sorgt besonders im Sommer eine Wasserschlacht mit der Wasserbomben-Schleuder - aber Vorsicht: Auch beim Zusehen könnte man etwas Erfrischung abbekommen! Showfreunde lassen sich eine Präsentation der mutigen Acapulco-Springer nicht entgehen, die sich aus schwindelerregender Höhe in das Becken stürzen. Auch die Artistik und Revuevorführungen in Varieté und Circus sind einen Besuch wert.



Ein anstrengender Tag verlangt nach einer kräftigen Ernährung – gut dass es reichlich Auswahl an Speis, Trank und vor allem Leckerein aller Art gibt. Wie es sich für einen Freizeitpark als Kinderparadies gehört, sind alle Arten von Eiskrem, Zuckerwatte oder sonstigem Naschwerk in zahlreichen Shops zu bekommen. Wem der Appetit mehr nach Schnitzel mit Pommes, Pizza oder eher deftigem wie Gulasch oder Schweinebraten steht, der wird hier ebenso auf seine Kosten kommen, wie der Freund echt bayrischer Küche mit der obligatorischen Schweinshaxe, Brezeln oder Hendln frisch vom Grill. Fazit Das Freizeit-Land Geiselwind zählt nicht umsonst zu den beliebtesten Freizeitparks in Deutschland. Die Auswahl an Fahrgeschäften für jeden Geschmack beziehungsweise jedes Alter macht den Park für die ganze Familie erlebbar.

Mehr über das Freizeit-Land Geiselwind finden Sie in unseren Parkinfos



© Parkscout / JM




 

Ähnliche Pressemitteilungen





KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Tickets zu SonderpreisenKalender 2018Parkscout FreizeitführerT-Shirts zu Sonderpreisen
Passende Ziele

Passende Produkte

Newsletter verwalten

-->