Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Grimm-Jahr in Efteling

Märchen



Freitag, den 08.02.2013 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Freizeitparks zu finden.

Grimm-Jahr in Efteling


Märchen
Frau Holle in Efteling
Dass der niederländische Freizeitpark Efteling für den Erhalt von Märchen steht, dürfte ja inzwischen hinlänglich bekannt sein. Dass man in diesem Jahr aber dort ein Grimm-Jahr feiert anlässlich des 200. Geburtstags der Veröffentlichung des ersten Bandes der berühmten Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm, hat sich vermutlich noch nicht so weit herum gesprochen.

Jacob Grimm (1785 bis 1863), dessen Todestag sich in diesem Jahr übrigens auch zum 150. Male jährt und Wilhelm Grimm (1786 bis 1859) gehörten nicht nur zu den führenden Sprachwissenschaftlern des 19. Jahrhunderts, sondern sind eben heute vor allem durch ihre Sammlung von Märchen bekannt. In der damaligen Zeit wurden solche Geschichten und Sagen meist mündlich von Generation zu Generation weitergetragen. Der große Verdienst der beiden bestand darin, diese Märchen aus den verschiedensten Quellen zusammenzutragen, die Geschichten schriftlich zu erfassen und sie so zu bearbeiten, dass daraus ein Gesamtwerk entstanden ist, das bis heute Bestand hat.

Ein wichtiges Kulturerbe

Fälschlicherweise werden sie oft als Autoren der unter ihrem Namen veröffentlichten Märchen genannt, doch die Ursprünge dieser Sagen und Geschichten liegen meist sehr viel länger zurück. So findet man beispielsweise "La belle au bois dormant", die literarische Vorlage für Dornröschen, bereits in einem Buch des französischen Märchensammlers Chales Perrault aus dem 17. Jahrhundert. Trotzdem ist die Bedeutung von Jacob und Wilhelm Grimm und ihrer Kinder- und Hausmärchen für das deutsche und europäische Kulturerbe unumstritten. So wundert es auch nicht, dass am 14. März in Efteling eine Statue der Brüder enthüllt wird – ein Festakt, bei dem auch die Anwesenheit des deutschen Botschafters angekündigt ist. Die Skulptur ist ein Zeichen der Wertschätzung der Deutschen Gesellschaft Grimm, eine internationale wissenschaftliche Vereinigung, die das Erbe der Brüder Grimm leitet – immerhin sieht sich Efteling ja als Bewahrer jener Märchen, die seit 200 Jahren von Generation zu Generation weiter gegeben werden.

Schade ist indes nur, dass das im vergangenen Jahr neu eröffnete Märchen "Des Kaisers neue Kleider" nicht Jacob und Wilhelm Grimm zuzuordnen ist, sondern im Jahre 1837 von dem dänischen Schriftsteller Hans-Christian Andersen veröffentlicht wurde. Aber vielleicht gibt es im Laufe des Jahres im Eftelingschen Märchenwald ja noch eine kleine Überraschung …

© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele

Freizeitparks
 Efteling

Fotoshows

Efteling
 Raveleijn Show

Efteling
 Parkübersicht


Diesen Artikel
empfehlen