Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Halloween Horror Fest 2008



Montag, den 27.10.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Halloween Horror Fest 2008


Düstere Stimmung
Das Halloween Horror Fest im Movie Park Germany ist so erfolgreich wie nie zuvor in seiner zehnjährigen Geschichte. War es schon an den vergangenen Wochenenden überlaufen, mußte man nun am vergangenen Samstag die Kassen in den frühen Abendstunden schließen, weil der Park seine Kapazitätsgrenze erreicht hatte. Lange Staus an den Autobahnausfahrten und tausende von Besuchern, die unverrichteter Dinge wieder ihre Rückreise antreten mußten, sind Zeugnis dafür, daß das Halloween Horror Fest längst über den Status eines kleinen Sonderevents hinausgewachsen ist.

Natürlich führte das Erreichen der Kapazitätshöchstgrenze auch zu dementspre- chenden Wartezeiten an den Halloween-Attraktionen – wer sich hier in den Mazes erschrecken lassen wollte, mußte einiges an Geduld mitbringen. Als Belohnung warteten in diesem Jahr allerdings auch etliche Gänsehaut fördernde Neuheiten auf die Besucher:

Baboo Twister Club (ab 16 Jahre)
Die namensgebende Anlehnung an den berühmten "Titty Twister Club" aus dem Film "From Dusk til Dawn" spiegelt sich natürlich auch im neuen Maze "Baboo Twister Club" wieder. Zahlreiche Untote und Monster bevölkern die heruntergekommene Diskothek mit ihren wummernden Bässen, die gleich hinter dem Eingang des Parks zu finden ist. Neben aufreizenden Zombie-Gogo-Tänzerinnen und seltsamen Club-Besuchern aus dem Reich der Toten überzeugen hier vor allem die Türsteher mit ihrem kurzweiligen interaktiven Spiel mit den Gästen, die auf ihren Einlaß warten.
Riesenrad am Abend
Zombie Village (ab 16 Jahre)
Ein riesiges Dekontaminierungszelt auf dem NYC Plaza beinhaltet eine weitere neue Maze des diesjährigen Halloween Horror Fests. Deko gibt es im Inneren eigentlich kaum – macht aber auch nichts, da man diese eh nicht sehen würde, da es im Zelt derart neblig ist, daß man kaum noch die eigene Hand erkennen kann, geschweige denn, den aufgebauten Parcours, durch den man laufen soll. Daß sich hier auch zahlreiche Monster im Nebel verstecken, um den Besuchern das Gruseln zu lehren, versteht sich natürlich von selbst.

Deathpital (ab 16 Jahre)
Dieses Hospital des Grauens ist zwar nicht komplett neu, da es sich bei dem ersten Teil um das kaum veränderte Sanatorium des letzten Jahres handelt. Allerdings wurde die Gesamtfläche mit einem komplett neuen Ausbau mehr als verdoppelt und bietet nun neben Zellentrakten, einem Krematorium und einem Friedhof auch eine Wäscherei, einen Verkaufsraum oder einen Umkleideraum. Das "Deathpital" ist nicht nur die längste Maze des Halloween Horror Fest, sondern auch gleichzeitig die größte Indoor-Maze Europas – man ist hier gut und gerne rund zwanzig Minuten den Monstern und Erschreckern ausgesetzt. Allerdings muß man hier auch neben "Noxam Nocere" mit den längsten Wartezeiten rechnen.

Monster in den Bäumen
Noxam Nocere (ab 16 Jahre)
Neben einer veränderten Pre-Show handelt es sich hier im Prinzip um das schon aus den Vorjahren bekannte "House of Horror", das sich seit jeher vor allem duch eine klaustrophobische Enge im Inneren und einen komplett zugenebelten Indoor-Wald am Ende der Maze auszeichnet.

The Dark Gold Mine (ab 12 Jahre)
Im Gegensatz zum früheren "Terror Train" führt die Indoor-Fahrt in diesem Jahr durch dunkle Bergstollen, in der die Monster in gewohnter Manier die Besucher erschrecken. Realisiert wurde dies mit fast totaler Finsternis, die nur vom Flackern von ein paar Glühbirnen durchbrochen wird. Allerdings wurde das ganze durch ein paar wirkungsvolle Effekte wie einen Lasertunnel oder eine Windmaschine aufgewertet. Eine passende Soundkulisse sorgt für ein gepflegtes Unbehagen. Nach einigen Modifizierungen nach dem zweiten Wochenende gehört "The Dark Gold Mine" problemlos zu den atmosphärisch dichtesten Halloween-Attraktionen in der Geschichte des Halloween Horror Fests.

Witchboard
Der Publikumsliebling des vergangenen Jahres ist zurück und präsentiert sich mit leichten Veränderungen genauso brilliant wie 2007: die Halloween-Show "Witchboard". Live-Gesang, eine Prise Humor und der Auftritt der bekanntesten Universal-Monster (Dracula, Frankenstein, Werwolf) machen die rund halbstündige Darbietung, die übrigens auch bedenkenlos von Familien mit kleineren Kindern angeschaut werden kann, erneut zum Hit!

Die letzte Möglichkeit, das Halloween Horror Fest in diesem Jahr zu besuchen, ist der kommende Freitag, 31.10.2008. Allerdings muß man sicherlich auch an diesem Datum mit ähnlich hohen Besucherzahlen rechnen wie am vegangenen Samstag. Es empfiehlt sich also eine rechtzeitige Anreise, um später am Abend nicht ebenfalls vor geschlossenen Kassen zu stehen. Alle weiteren Informationen zum Halloween Horror Fest finden Sie auf www.moviepark.de




© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Also...ich fahre auch 2009 wieder zum movie park zu halloween lettes jahr wahr voll geil alla die ganzen monster waren der hammer

09.08.2009 12:09
Angela Bent




Damit sich einige mal ein Bild machen können!
Es war so als ob der Fußballverein Schalke 04 auf dem Spielfeld auch Steh - und Sitzplätze verkaufen würde.
Und anschließend das Spiel bestreiten würde!
Warteschlangen oder bzw. Gedrängel auch in den Attraktionen!!!
Vom Park war leider Stellungsnahme(Email) zu kriegen!

Schade

06.11.2008 16:16
Michael D.




Ich fande das HHF dieses Jahr einfach einsame spitze und habe erstmals alle Mazes besucht und bin als kleiner Angsthase restlos begeistert.Schade das es schon vorbei ist,aber die Freud aufs nächste Jahr ist schon vorhanden ;)
Am besten gefällt mir der Baboo Twister Club den ich gerne auch mal 8x an manchen Abenden besuchte...

03.11.2008 22:59
Schulze Marie




Ich bin auch Maurice Meinung,
wenn der Award wie es zu erwarten ist wieder an den Moviepark geht, dann bitte ausdrücklich an die Erschrecker des Parks, vor den kann man nur den Hut ziehen, was diese alles über sich ergehen lassen mussten ist schon heftig. Großen Respekt !

01.11.2008 23:48
Dennis ahman




@Lena M.:

Das Event heißt Halloween HORROR Fest und nicht Halloween Kuschel Fest! Andere Parks machen halt eine Familienveranstatung daraus und in Bottrop gibts Splatter Die Besucerzahlen sprechen hier ja eine eindeutige Sprache!!!

01.11.2008 21:24
Tom Janssen




ein tolles event, keine frage!

doch ich unterschreibe blind die meinungen von Michael D. vorallem die erste!

unter den gegbenen umständen die dieses jahr herrschten und dan teils massiven vorfällen und der mangelnden sicherheit der gäste (die allem vorran an erster stelle stehen sollte) sowie der angestellten insbesondere der monster, hat der park den preis von parkscout für das beste event diesesjahr NICHT verdient! gebt ihm lieber walibi mit den fright nights oder dem europa park mit ihren terenzi horror nights!

(Anm. der Redaktion: Es werden nur deutsche Events ausgezeichnet, die im Eintrittspreis enthalten sind)

01.11.2008 21:10
Maurice Weinert




Einfach ekelhaft! Ich finde sowas einfach nur abstoßend!
Halloween ist ein schönes Event und man darf sich auch gruseln, aber solche abscheulichen Masken und Szenerien
müssen dabei nicht gezeigt werden! Blut & Ekel sind für einen Familienfreizeitpark dabei doch nicht das Wichtigste!

31.10.2008 22:11
Lena M.




So toll es mal war......sind diese Besuchermengen am Ende möglicherweise der Todesstoß! Flair wie auf der Cranger Kirmes....nee so nicht.

Ich würde auch höhere Eintrittspreise bezahlen aber was da momentan abgeht,ist nur noch.....murks & Raffgier!

Irgendwann ist das Limit erreicht.
Es fast unmöglich bei der Menge alle Attraktionen zu schaffen.Da fahre ich lieber dann nach Rust zu Terenzi Horror Nights wo das Kontingent beschränkt ist.

Eigentlich schade......

30.10.2008 04:06
Michael D




Wie jedes Jahr, ist es auch im diesem Jahr wieder das beste Event. Auch wenn es voll ist, man hat viel Spaß. Natürlich etwas ärgerlich für Leute die von weiter her kommen, aber lohnen tut es sich trotzdem. Die Show "Witchboard" wie im letzten Jahr super und ein muss für alle. Im ganzen kann man sagen, der Movie Park hats drauf was Halloween angeht. Also Halloween 2009 darf ruhig schnell kommen!

29.10.2008 20:19
Sascha S.




DIe Menge an Besuchern sorgt natürlich bei vielen für Unbehagen, aber es bedeutet ja nur eins: Nämlich das sich das Halloween Horror Fest zu einem absoluten Kult-Event entwickelt hat!

In den letzten Jahren immer mehr zum Beuchermagneten geworden, kann man nur feststellen, dass das Halloween Horror Fest das Highlight jedes Jahr ist!

Ich war selbst, wie die letzten Jahre auch, wieder da und muss sagen, es war einfach genial!
Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr!

[Vielleicht ist es dann angebracht wieder mehr Termine, wie 2007 (ein Wochenende zusätzlich im September), zur Verfügung zu stellen]

28.10.2008 15:54
Lars W.




Im Verhältnis zu den anderen Attraktionen gibt es an dem TwisterClub relativ kurze Wartezeiten. Ansonsten besser um 5 Uhr anstellen, dass ist man um 18:15 Uhr dran.

27.10.2008 23:49
Kai K.




Ein gut geschriebener Artikel der allerdings eins vermissen lässt Der die Attraktionen gut wieder gibt...hilfreich wäre allerdings gewesen die Wartezeiten mit rein zu schreiben!
Wartezeiten die einen den Spaß verderben.
Da der Park aus allen Nähten platzt und die Darsteller meistens in der Masse untergehen.Schade!
Wie auch das das es zwar das 10 jährige Jubiläum ist aber kein besonderer Aufhänger vorhanden ist!

27.10.2008 09:56
Michael D






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele
Freizeitparks
 Six Flags America



Freizeitparks
 Silverwood Theme Park

Freizeitparks
 Sesame Place

Freizeitparks
 Old Tucson Studios

Freizeitparks
 Kings Island

Freizeitparks
 SeaWorld Orlando


Freizeitparks
 Six Flags New England


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement