Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Movieland Studios, Teil 2



Donnerstag, den 05.08.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Movieland Studios, Teil 2


Geiselnahme bei der John Rambo Stunt Show
Nicht verpassen sollte man in den Movieland Studios die "John Rambo Stunt Show", die wohl zu den besten Stunt-Shows in Europa zählen dürfte. Wie der Name bereits andeutet, dreht sich hier alles um den bekannten Vietnam-Veteranen - sogar der Hauptdarsteller sieht Sylvester Stallone verblüffend ähnlich.

Große Explosionen, Verfolgungsjagden und aufwendige Kulissen sind neben einer durchgängigen Story, die sogar Zuschauer mit einbezieht, das Hauptmerkmal dieses Spektakels. Allerdings ist anzumerken, daß die Gewaltdarstellungen themenbedingt etwas härter ausfallen als bei vergleichbaren Shows in Deutschland – für zartbesaitete Naturen oder kleine Kinder ist das ganze daher nur bedingt geeignet. Weitaus familienfreundlicher gibt sich da die in der Nähe liegende Magieshow "The Illusionist". Seltsamerweise lehnt sich hier die Handlung weniger an den gleichnamigen Film an, sondern folgt eher der Handlung von "Prestige", einem anderen Kinohit über zwei Zauberer mit Christian Bale und Hugh Jackman in den Hauptrollen. Die gezeigten Tricks mögen vielleicht den einen oder anderen Kenner von Illusionen nicht vom Hocker reißen – die Inszenierung des ganzen ist jedoch mehr als überzeugend. Für Besucher mit Herzschrittmachern sollte vielleicht noch erwähnt werden, dass beim Finale der Show echte Blitze eingesetzt werden – hier wäre also etwas Abstand zur Bühne angebracht.
Eingang in den U-Boot-Simulator
Gerade bei heißem Wetter sollten Sie unbedingt den "U-571 Submarine Simulator" besuchen. Wer dabei eine Art Fahrgeschäft erwartet, wie es hierzulande auf mehreren Volksfesten anzufinden ist, wird schnell eines besseren belehrt. Angelehnt ist der Simulator nämlich an Wolfgang Petersens Kinohit "Das Boot". Dabei geht es zunächst in eine Art Pre-Show-Raum mit Hafenbecken, in dem man unter lautem Getöse von Bomben und Maschinengewehrsalven angegriffen wird. Die Warnung am Eingang, dass man bei der folgenden Attraktion nass werden könnte, wird bereits hier schnell Gewissheit, da man einiges von dem umherspritzenden Wasser abbekomt. Schnell geht es also in das vermeintliche U-Boot hinein, in dem die Besucher, sich gegenüber sitzend, auf langen metallenen Torpedos Platz nehmen.

Die Torpedos sind dabei sozusagen frei aufgehängt und drehen sich ein wenig, was es schon in den ersten Sekunden der Tauchsimulation etwas schwierig macht, das Gleichgewicht zu behalten. Schon nach kurzer Zeit wird das Boot unter Beschuss genommen - alles wackelt und rüttelt. Aus Wasserdüsen ergießen sich bei jedem "Treffer" regelrechte Wassermassen über die hilflosen Passagiere, bis auch die letzten Kleidungsstücke patschnass sind. Wenn man einmal die moralischen Bedenken, ob man auf einem U-Boot im Zweiten Weltkrieg so viel Spaß haben darf, beiseite lässt, ist den Movieland Studios mit dem Simulator ein großer Wurf gelungen, der gerade in den heißen Sommermonaten zum absoluten Pflichtprogramm bei einem Besuch gehört.

Der hintere Teil des Parks, der noch vor einigen Jahren eher ein kleiner Schandfleck war, wurde in der Zwischenzeit mächtig rausgeputzt und erstrahlt in neuem Glanz. Das Areal steht nun unter dem Motto "Stone Age" und bietet neben einer Wildwasserbahn, einer schön gestalteten Schiffschaukel und einer Kinderachterbahn auch den neuen Coaster "Brontojet", eine alte Schwarzkopf-Anlage, die hier ihre letzte Heimat finden soll und bei unserem Besuch leider noch nicht geöffnet war. Natürlich gibt es noch viele weitere Attraktionen in den Movieland Studios, aber besonders hervorzuheben sind ebenfalls die vielen Street-Shows, welche die Zuschauer nicht nur interaktiv einbinden, sondern gleichzeitig auch die Besucherströme im Park perfekt verteilen.

Parkscout.de in Bella Italia
In Norditalien finden sich gleich drei große Freizeitparks, die Parkscout.de für Sie im Juli 2010 bereist hat und hier mit Videos, Bildern und Erfahrungsberichten vorstellt.

Movieland Studios - Teil 1 | Teil 2
Gardaland - Teil 1 | Teil 2
Mirabilandia - Teil 1 | Teil 2
Ebenfalls positiv ist die allgemeine Gastronomie des Parks, die in den Geldbörsen keine allzu großen Löcher schlägt. Die Motivation der einzelnen Mitarbeiter ist derart hoch, dass man sich schon fragen muß, warum andere, weitaus bekanntere und größere Freizeitparks so etwas nicht hinbekommen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist exzellent, und der Park beweist jetzt schon, dass mit dem sinnvollen Einsatz von Lizenzen und den dazugehörigen einmaligen und stets durchdachten Attraktionen weitaus mehr möglich ist, als so manch anderer Filmpark bisher auf die Beine gestellt hat. Wer bei einem Badeurlaub am Gardasee dieses Kleinod italienischer Freizeitparks verpasst, ist selbst schuld, zumal mit einem angrenzenden Wasserpark auf höchstem Thematisierungs-Niveau, einer abendlichen Dinner-Show und einem schönen Restaurant auch für mehr als genug Abwechslung gesorgt ist.




© parkscout/MV




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Ich war von diesem Park aus sehr begeistert und kann die Motivation der Mitarbeiter nur unterschreiben. Hier dachte ich den ganzen Tag: "Hurra, ich bin im Film" dank der tollen Street-Shows und Animationen. TOP!

07.08.2010 20:01
Marco Münkel




Lizenzen? In Italien? Hihi...
Anzumerken bleibt nur, dass vor 3 Jahren in U 571 erheblich mehr Wasser eingesetzt wurde als jetzt. Wenn sich Italiener schon beschweren, dass man da fast ertrunken wäre, spricht das Bände...:))
Der Park ist wirklich empfehlenswert! Ich versuche immer einen Stop-Over zu machen, wenn wir aus der Toscana heimfahren und die Warterschlangen am benachbarten Gardaland bewundern...

(Anm. der Red.: Daß vor 3 Jahren mehr Wasser eingestezt wurde, kann ich nicht bestätigen. Im Juli wurde man jedenfalls genauso geduscht wie kurz nach der Öffnung. Eventuell werden je nach Temperatur andere Wassermengen freigegeben - aber das ist nur eine Vermutung)

05.08.2010 08:22
Wolfgang Winkler




"und der Park beweist jetzt schon, dass mit dem sinnvollen Einsatz von Lizenzen und den dazugehörigen einmaligen und stets durchdachten Attraktionen weitaus mehr möglich ist, als so manch anderer Filmpark bisher auf die Beine gestellt hat."

Hehe, vor allem wenn ein Feld mit dran ist.

05.08.2010 07:11
Tobias Guschmann






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Movieland Studios


-->