Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Neues in Walibi



Dienstag, den 01.02.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Neues in Walibi


Lange Zeit war es still um die Walibi-Parks in den Niederlanden, in Belgien und in Frankreich. Große Neuheiten gab es keine in den vergangenen Jahren, ganz im Gegenteil wurden sogar mehrere Attraktionen der Freizeitparks geschlossen und abmontiert. In diesem Jahr nun melden sich die zur französischen Gruppe Compagnie des Alpes gehörenden Parks mit einem Paukenschlag zurück – und dies darf man tatsächlich musikalisch nehmen!

Squad, der Zwillingsbruder von Walibi
Auf einer Presseversammlung in Brüssel wurde Ende Januar eine neue europäische Entertainmentmarke vorgestellt, in der Musik die Hauptrolle spielt. Zielgruppe dieser musikalischen Fantasiewelt ist die Altersklasse der 8- bis 12-Jährigen. "Walibi begibt sich heute auf eine neue ehrgeizige und spannende Reise”, so Serge Naïm, stellvertretender allgemeiner Geschäftsführer und Direktor für Marketing, Entwicklung und Produkte der Compagnie des Alpes. "Bis 2012 werden wir 15 Millionen Euro investieren, um die Marke Walibi auszubauen und dafür zu sorgen, dass sich die Parks in Zukunft weiterentwickeln und neue Entwicklungschancen geschaffen werden.”

Die neue Welt von Walibi ist das Ergebnis eines seit drei Jahren laufenden Projekts zur Modernisierung der Marke Walibi und Erweiterung ihres Horizonts über den klassischen Attraktionenpark hinaus. Führende Illustratoren, Cineasten, Bildhauer und Kostümbildner haben neue Charaktere geschaffen und dem berühmten Känguru Walibi einen neuen, modernen Look verpasst. Zusammen mit ein paar ungewöhnlichen Freunden – Haaz, dem Geparden, Zenko, dem Gorilla, und Fibi, der schönen Wassernymphe – beschließt dieser, eine Rockband zu gründen. Unter dem Namen W.A.B (Walibi's Adventure Band) bringen die vier das langweilige Städtchen Monotowny in Schwung. Doch die Straße zum Erfolg ist mit Hindernissen gepflastert. Eines davon ist Squad, der eifersüchtige Zwillingsbruder von Walibi, der zusammen mit seinen zwielichtigen Freunden – Loco, dem Stier, und Motiv, dem Raben – die rivalisierende Band The SkunX gegründet hat. Auf ihrer wunderbaren Reise begegnen die vier Helden von W.A.B den aufregenden Gestalten aus der Fantasiewelt von Shimmeria … Walibi, seine neuen Freunde und ihre Rivalen sind auch Gegenstand von Comics, Spielen, Musik- und Videoclips, die ab sofort auf der neuen Website von Walibi zu sehen sind. Ab 9. April 2011 kann man sie dann ´live´ in den Parks erleben. "Die neue Welt von Walibi fügt sich gut in die Erlebniswelt der Jugendlichen ein, so dass diese nach einem Parkbesuch die Figuren gerne mit nach Hause nehmen”, fährt Naïm fort. In der Lebenswelt von Walibi, mit der Kinder und Teenager sich leicht identifizieren, dient die Musik als roter Faden. Die beiden rivalisierenden Rockbands, The W.A.B und The SkunX, liefern sich erbarmungslose musikalische Duelle, Music Battles genannt, in die sich der Besucher einmischen kann.


Music Battle


Ein zwölfköpfiges Team arbeitete in einer Lenkungsgruppe seit fast drei Jahren an der Erschaffung der neuen Welt von Walibi. Dieses multidisziplinäre interne 'Studio' war der Dreh- und Angelpunkt des gigantischen Projekts. Schließlich ging es nicht um ein einfaches Rebranding, sondern um die Entwicklung und Ausarbeitung einer völlig neuen Story unter Einbeziehung verschiedener Disziplinen des Entertainmentsektors. Die neue Story musste zudem mit Inhalt gefüllt werden und ihren Niederschlag im Merchandising finden. Um diese vielschichtige Aufgabe zu bewältigen, umgab sich das Projektteam Walibi mit einer Reihe von externen Dienstleistern, insgesamt fast 200 Personen: Cube für alle audiovisuellen Elemente, Chris Creatures und Stagemark für die Shows und Maskottchen, Jean-David Morvan und ein Studio aus Hongkong für die Comics, Mudpie für das Merchandising, FigTree und Armando Testa Brussels/Hémisphère Droit Paris zur Unterstützung der Marketingstrategie und Joravision & Upsilon, um die neuen Konzepte in den Parks umzusetzen. Für die Umsetzung in den Parks werden außerdem alle einsatzbereiten Teams vor Ort aktiviert. Mit der Schaffung der neuen Welt, mit der sich Walibi einen großen Namen in der europäischen Entertainmentbranche machen will, sind Investitionen in Höhe von 15 Millionen Euro verbunden: 11 Millionen sind bereits geflossen, weitere 3 Millionen werden 2012 folgen.

© parkscout/MV




Verwandte Artikel




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Also Ich finde man hätte mit dem Geld eher in neue Attraktionen investieren sollen. Mir kommt das so vor als wolle man mit den parkfiguren weiter in den Entertainment Sektor vorstoßen wie das Efteling mit seinen Märchen gemacht hat, jedoch glaube Ich bei Walibi nicht wirklich an einen Erfolg. Den Parks würde eine Sanierung und im Falle von Walibi Belgium und Holland eine neue Großattraktion gut tun

03.02.2011 19:09




Mich erinnern die Figuren bzw. deren Machart an eine bekannte Videospielreihe names Ratchet & Clank.

Vor allem Walibi erinnert mich sehr stark an Ratchet

01.02.2011 17:47






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele
Freizeitparks
 Walibi Holland


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement