Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Saisoneröffnung im Phantasialand



Freitag, den 02.04.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Saisoneröffnung im Phantasialand


Jan Rouven in "Sieben"
Vor knapp einem Monat hatte Parkscout exklusiv über die gewaltigen Bauarbeiten im Phantasialand berichtet – was sich seitdem in dem Brühler Freizeitpark so alles getan hat, durften die Besucher gestern am ersten Tag der neuen Saison live miterleben.

Lange Zeit konnte man auf der Homepage des Parks mitfiebern, welche Neuheit sich wohl unter dem geheimnisvoll klingenden Namen "Sieben" verbirgt. Um es kurz zu machen: es handelt sich dabei um eine neue Premium-Show im "Wintergarten", die nach über zehn Jahren Variete in dem traditionsreichen Phantasialand-Theater Magie und Illusionen zurück nach Brühl bringt. Star von "Sieben" ist der mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnete Jan Rouven, der zuletzt als Kandidat bei "The next Uri Geller" im deutschen TV zu sehen war.

Kaum betritt der Besucher das in der Winterpause aufwendig umgebaute Theater und wirft einen ersten Blick auf die ausladende Bühne mit den umgebenden Kulissen, dürfte er seinen Augen kaum trauen wollen. Die von den Bühnenbild- und Film-Set-Designern des Kino-Erfolgs "Das Parfüm" gebaute, riesige Bühne lässt sogar die meisten großen Musical- und Theaterproduktionen in Deutschland vor Neid erblassen - liebevolle Details unterstreichen die geheimnisvolle Ausstrahlung der Kulissen, die vor Showbeginn von mehreren gewaltigen Kronleuchtern unter der Decke in ein schummriges Licht getaucht werden.

Jan Rouven, der bei seinen Illusionen von fünf Assistentinnen begleitet wird, meistert seine Aufgabe exzellent. Insgesamt sieben verschiedene Illusionen werden von dem sympathischen "Mann mit den sieben Leben" präsentiert – er liest die Gedanken der Zuschauer, verschwindet spurlos von der Bühne und lässt sich von dem riesigen "Drill of Death" durchbohren.


Wer hier jedoch eine magische Nummernrevue mit schillernden Showgirls, glitzernden Pailetten-Kleidchen und einer hollywoodesquen Fröhlichkeit erwartet, merkt schnell, dass das Phantasialand für "Sieben" einen völlig anderen Weg eingeschlagen hat. Es ist eine klare Konzeptshow mit Hintergrundgeschichte und eher düsteren Elementen, die sich schon gleich zu Beginn einer fast schon klassischen Vampiroptik bedient und die Magie wieder dorthin transportiert, wo sie eigentlich hingehört: in das Reich der Mystik und Phantasie. Und trotz oder gerade wegen dieser klassischen Elemente erscheint "Sieben" weitaus moderner und vor allem durchdachter als so manche Darbietungen der "magischen Konkurrenz".

Auf der Jagd nach Bienen
Die 45-minütige Show ist bei Kindern ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen. Damit sich aber auch für den jüngeren Nachwuchs ein Besuch in der neuen Saison lohnt, gibt es noch fünf weitere Neuheiten, die sich vorwiegend an Kinder richten. Im neu gestalteten "Wuze-Tal" findet sich neben dem Rundfahrgeschäft "Fröhliche Bienchenjagd", bei der es auf dem Rücken von Fröschen auf die Jagd nach den namensgebenden Insekten geht, noch "Der lustige Papagei", mit dem man in die Lüfte steigen kann. Im rechten Turm von "Wuze Town" geht es auch nach oben – wer bei "Wolke's Luftpost" kräftig in die Pedale tritt, hebt vom Boden ab und trotzt der Anziehungskraft der Erde. Gleich in der Nähe befindet sich noch der "Baumberger Irrgarten", wo sich der Nachwuchs auf die Suche nach Futter für Vogelbabies begeben kann und den Ausgang des Labyrinths finden muss. Eine weitere Neuheit im "Wuze-Tal" ist noch der "Würmling-Express", eine Hochbahn, die jedoch noch nicht zum Saisonbeginn fertig gestellt war und erst im Laufe des Frühjahrs geöffnet werden wird.

Von den gewaltigen Bau- und Erdarbeiten, die noch vor rund einem Monat mitten im Park für ein optisches Chaos sorgten, war am ersten Saisontag kaum noch etwas zu sehen. Der große Platz für "Drak'arium" wurde gepflastert, Bäume gepflanzt, Brunnen installiert und die Fundamentarbeiten für einen Wellenflieger, der hoffentlich bald das Bild komplettiert, beendet. Mit den zahlreichen Neuheiten und der Umgestaltung der Themenbereiche "Alt Berlin" und "Fantasy" hat das Phantasialand wieder einmal eindrucksvoll bewiesen, warum der Park völlig zu Recht zur europäischen Spitze gehört.




© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

war schon 3 mal da seit der eröffnung um auch zu sehn wie die bauarbeiten weiter gehen

es wird ja doch verdammt viel getan bin gespannt wie sich der kaiserplatz etwickelt und was uns 2011 da erwartet.

ich hoffe das der park die erweiterung durchbekommt und die geplanten bauten :
a multifunktionales theater mit 3000 bis 6000 plätzen
b neuer spielplatz
c ein picknicplatz
d campingplatz
e ein weiteres hotel
f edutainment angebote
g aquapark (schwimmbad)
h house of action wo die besuche aktiv werden sollen
i neue rasante atraktionen wie eine holzachterbahn
j eine freilichtbühne
k arena of sports
l diverse freizeitpark atraktionen

also erwartet uns in den nächten jahren bestimmt viel wenn das alles klappen sollte.

die informationen sind aus dem gutachten der fachhochschule bad honnef, das pdf dokument ist bei der stadt brühl einsehbar.

könnt ja mal nachlesen

viel spaß noch euer dj andy p

16.04.2010 13:49
DJ Andy P




ich bin begeistern war an der sensiongeröffnung da einfach geil sieht es aus ist aber noch nicht fertig

12.04.2010 15:40
dennis D.




Wieder in Bezug auf einen Nörgler:
Posting von Christoph Christoph, 07.04.2010 08:53

Was soll denn da nicht funktioniert haben?
Am Oserwochenende waren alle Fahrattraktionen ausnahmslos in Betrieb, auch die neuen Kinderfahrgeschäfte im Wuzetal. Das es in den Ferien bzw. wenn alle normalen Menschen frei haben auch voll werden kann, ist doch wohl mehr als logisch.
Klar sind lange Wartezeiten nicht toll, aber das kommt auch in anderen Parks vor. Meiner Erfahrung nach sind Wartezeiten über 60 Minuten im Phl. aber eher eine Seltenheit und ich bin dort regelmäßig Gast. Andere Parks schaffen das auch bei spürbar weniger Andrang nicht (...nach Bottrop schiel...).

Vor negativer Meinungsbildung Augen aufmachen! Das der Platz erst für 2011 fertiggestellt ist, ist auf großen Plakaten dort zu sehen. Da sollte man dann auch drauf kommen, das die dortigen Brunnen vielleicht noch gar nicht fertig sind...

Das der Park überlaufen ist, kann schon mal vorkommen, das liegt aber nicht am guten Willen der Betreiber sondern an notorischen Nörglern (Anwohnern), die Erweiterungen leider verhindern.

Übrigens freut es mich für das Phantasialand, das es so voll geworden ist. Das zeigt doch das Interesse an diesem Park. Glückwunsch und weiter so.

08.04.2010 17:40
Michael L




Was bringt es wenn zwar alles installiert wurde aber nichts funktioniert ?
Die Brunnen die dort stehen funktionieren nicht. Der Platz der da jetzt gepflastert worden ist, ist total langweilig !

Ich war gestern erst da gewesen und der Park war sowas von überlaufen echt das geht gar nicht.

Ich musste mich für eine Attraktion 90 Minuten anstellen.

90 MINUTEN ?! Hallo ?

Die neue Show 7 war gut

07.04.2010 08:03
Christoph




Zum Posting/Meinung von:
Harald.. S, 05.04.2010 12:01

1. Das nennt man Mischkalkulation
Das ist für das gebotene dennoch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis im Verhältnis zu manch anderer, vergleichbarer Freizeiteinrichtung - es ist für jede Altersgruppe mehr als genug da.

2. von 28,-€ auf 33,-€
Einen Eintrittspreis von 28,-€ gibt es schon seit Jahren nicht mehr, höchstens in der Wintersaison (Wintertraum, auch bekannt als Nebensaison).
Also keinesfalls Preiswucher sondern in der Branche vollkommen normal und legitim.

06.04.2010 15:39
Michael L




Also ich war auch restlos begeistert. Was das Phantasialand aus dem Wuze-Tal gemacht hat, ist echt erste Sahne. Das ist jetzt ein richtig gemütlicher Bereich mit einer ganz eigenen Sphäre geworden.

Und wenn der neue Kaiserplatz in Alt Berlin am Ende so toll aussehen wird, wie auf dem Baustellenschild angedeutet, dann wird auch das ein weiteres Highlight des Phantasialands werden.

Unglaublich, was das Phantasialand in den letzten Jahren wieder mal geleistet hat und noch so alles vorhat.

Ich kann echt nur zustimmen, das Phantasialand gehört nicht nur in Deutschland, sondern europaweit zu den absoluten Top-Parks!

Ich kann nur jedem einen Besuch empfehlen, vom kleinen Kind bis zum Rentner.

05.04.2010 17:18
Marc S




Meiner Meinung nach schießt sich das PHL wieder ein klassisches Eigentor.Da geisterte durch die Medienlandschaft das Gerücht über eine TOP Großattraktion,was kommt......... die lustiges (zumindestens billige) Bienchen Bahn????.Dazu eine verfehlte Preispolitik. Kinder unter 7 frei, dafür der Preis für Erwachsene von 28 auf 33 Euro rauf. Mal sehr direkt ausgedrückt, alle kinderlosen Paare oder Singels finanzieren den anderen den Eintritt. Dazu 4 bis 5 neue Kinderbahnen (damit man überhaupt was an Neuheiten vorzuweisen hat)Für dieses Jahr zeigen wir dem PHL die STOP Karte, so nicht. (wenn man sieht wie leer die Parkplätze über Ostern waren, denke ich ,das viele auch so denken)

05.04.2010 12:26
Harald.. S




@ Tim: Der Wellenflieger wird denke ich mal erst 2011 kommen. Denn sonst ständ auf dem Plakat vom Kaiserplatz nicht, 'Fertig zur Saison 2011'.

04.04.2010 17:16
Matthi Z




Ich bin restlos begeistert! Freue mich schon auf unseren Besuch in 2 Wochen!

03.04.2010 11:02
N. G.




Wirklich erstaunlich !!!
Ich freue mich auf meien Besuch im Phantasialand in 2 Wochen jetzt schon!!!
Ps.: Ob der Wellenflieger diese Saison noch kommt oder erst 2011 ?

03.04.2010 00:38
Tim G.






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Phantasialand

Fotoshows
Wakobato im Phantasialand
Phantasialand
 Wakobato

Phantasialand in Brühl bei Köln
Phantasialand
 Parkübersicht


Diesen Artikel
empfehlen