Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Erlebnisbäder in Nordrhein-Westfalen



Dienstag, den 16.08.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Erlebnisbäder und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Erlebnisbäder in Nordrhein-Westfalen


Aqualand Köln (Bild: Aqualand)
Ferien in NRW – das heißt Ferien mit einer großen Auswahl an unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten. Im Ruhrgebiet locken Industriedenkmäler, Sehenswürdig- keiten wie Kölner oder Aachener Dom oder Schloss Benrath in Düsseldorf laden zu Tagesausflügen ein, und Fußballfans unternehmen vielleicht einen Abstecher nach Dortmund, Bochum, Gelsenkirchen, Köln oder Leverkusen. Doch auch Wasserratten kommen in Nordrhein-Westfalen auf ihre Kosten. Neben zahlreichen Badeseen sind es vor allem die Erlebnisbäder, die, auch an verregneten Ferientagen, Badefreudige aus nah und fern anziehen.

Eines der bekanntesten Erlebnisbäder in NRW ist das Kölner Aqualand. Schon die kleinsten Badegäste können sich hier rundum wohlfühlen. Im Planschbereich warten lustige Tiere und ein fliegender Wasserteppich, außerdem stehen kostenlose Kinderbettchen zum Schlafen bereit. Auf der Rutschen-Anlage ist derweil Action angesagt: Ob Grüner Hai, Blauer Wal oder Crazy River, Körper- oder Reifenrutsche, hier ist für jeden etwas dabei. Highlight ist aber die Looping-Rutsche mit ihrem deutschlandweit einzigartigen Raketenstart-System. Ein beinahe freier Fall 10 Meter in die Tiefe mit einer Beschleunigung von bis zu 2,6g und Geschwindigkeiten von maximal 45 Stundenkilometern sind nichts für schwache Nerven. Diese können dafür in der Erlebnisgrotte oder im Sauna- und Wellnessbereich wieder beruhigt werden. Mit orientalischem Hamam, bayrischem Saunadorf, Nebeleisgrotte, Themensaunen, Massageangeboten und vielem mehr hält das Aqualand Köln auch hier eine große Auswahl bereit. Ebenfalls im Süden Nordrhein-Westfalens liegt das Aquamagis Plettenberg. Die größte Attraktion des Erlebnisbades ist auch hier eine Wasserrutsche mit Looping. Der 2008 eröffnete, knallgelbe Aqualooping garantiert auf einer Gesamtlänge von 80 Metern Adrenalin pur. Ruhiger, zumindest am Adrenalinpegel gemessen, geht es dagegen im Kinderbereich zu. Bei einer Wassertemperatur von angenehmen 34 Grad können die Kleinen hier im 20 cm tiefen Wasser planschen – umgeben von einer fröhlich-bunten Wasserwelt. Die Saunawelt bringt ihre Besucher dagegen so richtig ins Schwitzen: acht unterschiedliche Saunen mit verschiedenen Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten steigern das Wohlbefinden. Dabei kann man beispielsweise die Aussicht aus der Panorama-Sauna genießen, den entspannenden Klängen in der Evento-Sauna lauschen oder das rustikale Ambiente der Kelo-Erdsauna auf sich wirken lassen.

AquaMagis Plettenberg (Bild: AquaMagis)
Aber auch im Norden NRWs ist gut Planschen. Ein Beispiel hierfür ist das Erlebnisbad H2O in Herford. Auf einer Gesamtfläche von über 3.500 Quadratmetern kann man mitten in Ostwestfalen karibisches Flair genießen – inklusive Palmen. Die Dschungelinsel Tabokiri lockt mit geheimnisvollen Tempeln, einer Tauchgrotte, einem Korallenriff und einigen Wasserrutschen, und mit etwas Glück kann man auch ihre Bewohner, Splash, den freundlichen Wassertropfen, Koko den Papagei und Freddy den neugierigen Affen kennenlernen. Zu den Besonderheiten der Saunawelt gehören die Jarksauna, eine Erdsauna, die aus 500 Jahre alten Baumstämmen erbaut wurde, und die Suola-Sauna, eine Salzsauna mit Gradierwerk.

Ein weiteres Erlebnisbad in der nördlichen Hälfte des bevölkerungsreichsten deutschen Bundeslandes ist "Die Welle" in Gütersloh. Markenzeichen des Bades ist – wie sollte es bei diesem Namen anders sein – das Wellenbecken, das seinen Besuchern echtes Meeresfeeling verspricht. Etwas weniger Wellengang, dafür aber eine entspannte Athmosphäre, gibt es im Whirlpool, in dem man herrlich vom stressigen Alltag abschalten kann. Allerdings gibt es im Gütersloher Erlebnisbad auch eine weitgehend wellenfreie Zone. Aber die 85 Meter lange Rutsche bietet auch ohne große Brecher jede Menge Spaß. In einer kurvenreichen Fahrt geht es, untermalt von Licht- und Soundeffekten wieder den Wellen entgegen.

© parkscout/US




 

Ähnliche Pressemitteilungen





KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Das beste am H2O in Herford ist das Bad und Sauna Eingänge in verschiedenen Gebäuden sind. Problemlos lässt sich aber von der Sauna ins Bad gehen oder anders herum.
Das neue Ruhehaus ist wunderschön.

17.08.2011 08:01
D. K.






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->