Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Tarzan ist wieder da!



Dienstag, den 09.08.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Tarzan ist wieder da!


Tarzan ist zurück in Disneyland Park
Nachdem die Besucher in den letzten Jahren im französischen Disneyland Park in der Sommersaison ohne eine große nennenswerte Show auskommen mussten, hat das Management der Pariser Mäuse wohl inzwischen eingesehen, dass das leerstehende Chaparall-Theater im Frontierland keine so gute Idee war – zum einen hat das Fehlen einer Premium-Show doch ein wenig am Image des Parks genagt und zum anderen schafft eine solche Vorstellung ja auch Kapazitäten, die bei dem Besucheransturm im Sommer mehr denn je zuvor benötigt werden.

Allerdings hat man sich in Paris gar nicht erst auf riskante Experimente herangewagt, sondern zeigt in diesem Jahr in dem riesigen Theater einen alten Bekannten: "Tarzan – the Encounter", eine Mischung aus toll choreographierten Tanz- und Trampolineinlagen, Seilakrobatik und einer Prise Humor und Slapstick für die jüngeren Gäste des Parks. Natürlich basiert die Show auf dem Disney-Animationsfilm "Tarzan" aus dem Jahre 1999, der neben seinen beeindruckenden Zeichnungen auch mit einem Soundtrack von Phil Collins punkten konnte. Die Geschichte ist schnell erzählt: Waisenkind Tarzan wird als kleines Baby von Gorillas im Dschungel gefunden und von den Menschenaffen aufgezogen, die ihn als ihresgleichen akzeptieren. Als er jedoch auf eine Forschungsexpedition trifft und zum ersten Mal auf einen weiblichen Menschen namens Jane trifft, verliebt sich der Affenmann Hals über Kopf. Einen Hauptanteil der Show in Frankreich nehmen klar die Affen ein – in wunderschönen blauen oder orangenen Kostümen fegen die Darsteller über die Bühne, nehmen Gestik und Mimik der Gorillas an und wirbeln sich mit Hilfe von Trampolinen, Reckstangen oder Netzen zu Phil Collins Musik durch den Theater-Dschungel. Gerade hier ist "Tarzan – the Encounter" ungemein tempo- und abwechslungsreich.

Tarzan wird als Baby gefunden
Das Zusammentreffen des Titelhelden mit der hübschen Jane wird als romantische Seilakrobatik-Nummer dargestellt, die zwar nicht allzu hochklassig erscheint, aber dennoch in Kombination mit der gelungenen Beleuchtungstechnik und der Musik eine dicke Gänsehaut erzeugt. Kaum sind die beiden wieder auf dem Boden des Urwalds angekommen, erscheint Gorilla-Weibchen Turk, das bereits im Film für die humoristischen Elemente zuständig war und fordert die anwesenden Kinder im Publikum auf, zu ihm an den Bühnenrand zu kommen, wo verschiedenste Töpfe, Pfannen oder Blechteile aufgehangen sind, mit denen die jungen Gäste des Parks dann zusammen mit ihr den Rhythmus zum Song "Trashin' the Camp" aus dem Film laustark zum Besten geben können – ein Heidenspaß für die Kinder und ein Foto-Erlebnis für die Eltern. Leider wird diese sehenswerte Show nur noch bis Anfang September gezeigt. Ob sie im nächsten Jahr ein Wiedersehen feiert, ob eine neue Premium-Show in Vorbereitung ist oder ob das Chaparall-Theater wieder im Sommer 2012 leer stehen wird, weiß noch niemand. Anhand des starken Besucherzuspruchs wäre es jedoch mehr als wünschenswert, wenn das Show-Programm in Disneyland Park wieder alte Qualitäten erreichen würde – die erfolgreiche Musical-Show "The Lion King" wurde ja ebenfalls leider abgesetzt.

© parkscout/MV, Fotos: Disney




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele
Freizeitparks
 Disneyland Park Paris


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement