Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Viel Spaß im Ravensburger Spieleland



Montag, den 23.06.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Viel Spaß im Ravensburger Spieleland


Das Ravensburger Spieleland kann man getrost als beliebteste Familienattraktion am Bodensee bezeichnen - nicht umsonst räumte es bei der Abstimmung zum Parkscout 2007/2008 den ersten Platz als kinderfreundlichster Freizeitpark Deutschlands ab. Hier ist einfach alles XXL – die berühmtesten Gesellschaftsspiele von Ravensburger und natürlich auch der damit verbundene Spaß. Eingebettet in eine ansprechende Parklandschaft entdeckt man sicher unter den 50 Attraktionen, verteilt auf sieben Themenbereiche auch den ein oder anderen Bekannten aus dem heimischen Spieleregal. Wer sich einen ersten Überblick über das gesamte Areal verschaffen will, der sollte sich im Bereich Grüne Oase auf eine Fahrt mit der "Schwäbischen Eisenbahn" machen und gemütlich eine Runde drehen. Ein anschließender Besuch im "Streichelzoo" sollte für die kleinen Parkgäste dann ebenso zum Pflichtprogramm gehören, wie eine Fahrt mit dem "Tierkarussell" und ein Versuch am "Tierpuzzle".

Der Spieleklassiker "Das Nilpferd in der Achterbahn" wurde hier einfach ins Wasser verlegt – was aber dem Spaß keinen Abbruch tut. Im Gegenteil bleibt hier kein Auge trocken. Pilotenschein eingepackt? "Memory" wird hier in der Maxi-Version mit einem Huschrauber gespielt! Wem das zu hoch hinaus geht, der darf aber auch einfach sein Glück im "ver-rückten Labyrinth" versuchen – die Mitnahme eines tragbaren Navigationsgerätes sollte aber doch aus Gründen der Fairness unterbleiben. Wessen Helden aus Kindheitstagen waren nicht "Fix & Foxi", die zwei schlauen Füchse aus der Feder des deutschen Comiczeichners Rolf Kauka? Hier dürfen Kinder nach Herzenslust in einer Baggergrube spielen, zusammen mit Lupinchen riesige Puzzles lösen oder bei Lupos Turm in einem sandigen Wasserlauf Schätze bergen. Besonderen Spaß machen die Schlauchboot-Rutsche von Prof. Knox oder der "Fix & Foxi Raketenblitz" – eine 500 Meter lange Bobrennbahn, die mit bis zu 40 Stundenkilometern durch die Kurven flitzt.


Rund ums Wasser dreht sich alles bei anderen Helden: Käpt’n Blaubär, der alte Lügenbold und sein Leichtmatrose Hein Blöd laden auf eine Fahrt in Gummikutter, Spaßbooten oder eine Paddeltour ein, bei der es auch schon einmal etwas nasser zugehen kann. "Käpt’n Blaubärs Flotte" lässt jedenfalls nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Überhaupt sind Kinder hier genau richtig: Überall ist Mitmachen und Spaß haben erlaubt und erwünscht. Im "Mitmachland" können die Kleinen neben Ballkünsten bei Basketball oder Fussball auch Kletterwände oder eine Hüpfburg unsicher machen. Wer sich schon "richtig erwachsen" fühlen möchte, dem steht aber auch die Möglichkeit offen, einen "fast echten" Führerschein zu machen! In der "MINI Kinder-Verkehrsschule" können die Kleinen schon mal für die späteren Autotouren üben.

Überreichung des Parkscout 2007/2008
Noch eine skurrile Idee mit hohem Spaßfaktor beim Zusehen und Mitmachen ist der Wettkampf bei "Max Mäuseschreck": Drei Teams fahren in Bottichen einen gigantischen Käse entlang und zielen mit Bällen auf die Löcher desselben. Bis ins Herkunftsland der Schweizer Käse blickt man bei gutem Wetter im übrigen im gut 36 Meter hohen Aussichtsturm. Futuristischer gestaltet sich ein Besuch in der "Future World", bei der nicht nur eine Fahrt im "Galaxy-Racer" durch eine Mondlandschaft unternommen werden kann, sondern auch ein "3D-Aktion Kino" zu einem besonderen Abenteuer einlädt.

Natürlich hat auch das Ravensburger Spieleland etwas zu bieten, wenn es darum geht Hunger und Durst zu bekämpfen. In der "Gaststätte Grüne Oase" mit angeschlossenem Biergarten, "Käpt’n Iglos Schlemmerinsel" mit den Köstlichkeiten des berühmten Werbe-Seemanns oder Pasta-Gerichte im "Seerestaurant" – für fast jeden Geschmack wird etwas geboten. Gestärkt und voller Tatendrang geht es zu Erlebnissen der besonderen Art: Wer will nicht sein Können als Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau beweisen? Im Ravensburger Spieleland haben die kleinen und vielleicht auch großen Kinder Gelegenheit, sich als Held zu fühlen. Wer möchte, kann sich aber auch ganz ins nasse Element wagen: Eingebettet in die Parklandschaft, schlängelt das Wildwasserabenteuer "Alpin-Rafting" aufregenden Abenteuern entgegen.

Das Ravensburger Spieleland ist ein Freizeitpark für Familien mit Kindern im Alter von 2 bis 14 Jahren. Sie entdecken neben Spaß und Action, dass gemeinsame Erlebnisse am schönsten sind und wie spannend Selbermachen ist.

Ravensburger Spieleland

Impressionen aus dem Ravensburger Spieleland am 01.06.2008

Laufzeit: 2:28 min
Video vom: 01.06.2008
Copyright: Parkteam AG



© parkscout




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Uns gefällt es dort sehr gut,wir gehen ein bis zwei mal im Jahr.Wir sind von Kehl an der französischenGrenze Strasbourg. wir gehen wieder am 6.9.2008. leider ist die fahrt als weit,das haltet uns aber nicht ab da von zu gehen.

22.08.2008 13:16
Schmid Jasmin




Wir waren über Pfingsten das erste mal dort. meine erwartungen waren nicht allzu hoch. Deshalb waren wir wirklich positiv überrascht wie abwechslungsreich der Park doch ist.Meine frau unser 7 jähriger Sohn hatten schon lange nicht mehr so viel Spass. Top Familien Freizeitpark. Sehr zu empfehlen.

24.06.2008 09:25
Markus Knie




Frage wieso hat das Ravensburger Spieleland, zum beliebten Spiel "Das Nilpferd in der Achterbahn" eigendlich keine Achterbahn?

Würde für doch auf der Hand liegen, dort eine schön Achterbahn zu bauen, würde mal sponntan auf ne nette WildesMaus tippen.

18.10.2007 20:26
Bastian Lehmann






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement