Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Viel Neues im Heide-Park



Dienstag, den 22.05.2007 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Viel Neues im Heide-Park


Die Wüste lebt: Desert Race
Seit dem 15. Mai ist es nun endlich soweit: Der Heide-Park in Soltau schickt Achterbahnfans im wahrsten Sinne des Wortes in die Wüste. In Deutschlands erstem Coaster mit Katapultstart werden die Besucher bei "Desert Race" in weniger als drei Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer beschleunigt und auf 640 Metern mit einem Höllenritt über den Sand gejagt.

Rund 15 Millionen Euro ließ sich der Park nach eigenen Angaben seine inzwischen sechste Achterbahn kosten. Dabei knüpft das Soltauer Wüstenrennen konsequent an den Bau von "Colossos", der größten Holzachterbahn der Welt, vor ein paar Jahren an und untermauert das Action-Angebot des Heide-Park einmal mehr.

Übernachtung bei Piraten

Von der Wüste geht es dann ab Juli 2007 mitten hinein in die Welt der Seeräuber und Freibeuter: Das neue Hotel Port Royal im Stil eines Piratenstützpunktes öffnet nämlich dann seine Tore und bietet den Besuchern des Heide-Park neben dem Holiday Camp eine weitere Übernachtungsmöglichkeit mit themenbezogenen Zimmern, einer echten Piratenbar und einem Restaurant mitsamt abendlichem Showprogramm. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage des Hotels (www.hotelportroyal.de).


Um die Wartezeit zur offiziellen Einweihung etwas zu verkürzen, steht der Heide-Park bereits am 2. Juni 2007 unter dem Zeichen der Totenkopfflagge: Alle Besucher, die an diesem Tag zwischen 12 und 14 Uhr in einem bunten Piratenkostüm kommen, haben freien Eintritt.

Mit dieser Aktion möchte der Park in das Guiness-Buch der Rekorde kommen - mindestens 1.000 Piraten sollten es schon sein, die anschließend auf einem Riesenfoto verewigt werden. Also: Augenklappen aufsetzen, Degen schnüren und vorher noch die alte Freibeuter-Mär "Yoho! Yoho! Piraten haben's gut" einüben...



Konzerte der Spitzenklasse
P!NK


Noch musikalischer wird es schließlich im Juli 2007, wenn gleich zwei Superstars des Pop im Heide-Park ein Konzert geben. Am 7. Juli heizt Neue-Deutsche-Welle-Ikone Nena den Besuchern richtig ein und demonstriert, warum sie nach ihrer 25jährigen Erfolgskarriere immer noch ganz oben mitmischt. Nur zwei Wochen später, am 21. Juli, betritt P!NK die Open-Air-Bühne des Heide-Park und wird bei ihrem einzigen Auftritt in Norddeutschland die Massen begeistern. Die Eintrittskarten für die beiden Konzerte (Nena: 32,00 EUR – P!NK: 58,00 EUR) sind an allen cts-angeschlossenen Vorverkaufsstellen, bei Nordwestticket, im Heide-Park und bei www.block24.de erhältlich.

Fazit

Mit der neuen Achterbahn "Desert Race", dem Themenhotel "Port Royal" und gleich zwei hochklassigen Konzerten hat der Heide-Park für seine Besucher 2007 ein umfangreiches Paket geschnürt, das den Weg nach Soltau mehr als lohnt. Für Coasterfans ist er ohnehin alleine schon wegen "Colossos" ein Muß!



© parkscout




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement