Partner von Marco Polo

Die aktuelle Ausgabe parkscout-plus jetzt bestellen


Home > Magazin > Walt Disney Studios Park



Montag, den 11.09.2006 | Dieser Beitrag ist in der Rubrik Freizeitparks zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Walt Disney Studios Park


Gleich neben Disneyland Park befindet sich der zweite, im Jahre 2002 eröffnete Themenpark des Disneyland Resort Paris: Der Walt Disney Studios Park . Wie der Name bereits andeutet, dreht sich hier alles um die große Welt der Filme – die Besucher erleben eine unterhaltsame Reise hinter die Kulissen aufwendiger Hollywood-Produktionen oder werden sogar selbst zu Hauptdarstellern eines packenden Action-Reißers.

Die Cinema Parade beginnt.
Das große Eingangstor führt direkt hinein in den Bereich Front Lot. Neben einem großen Brunnen und einem Shop befindet sich hier vor allem auch das Studio 1, eine riesige Halle, in deren Inneren mit dem Hollywood Boulevard eine wetterunabhängige Main Street auf die Besucher wartet. Dort gibt es zwar keine Attraktionen, aber dafür umso mehr zu sehen und zu entdecken: Reminiszenzen an bekannte Nachtclubs und Restaurants der amerikanischen Filmmetropole stimmen hervorragend auf den gesamten Park mit seinem Thema ein. Wer sich später mit Souvenirs eindecken möchte, findet in den Geschäften des Boulevard garantiert das passende Andenken.

Selbst Zeichnen leicht gemacht

Verlässt man das Studio 1, steht man schon gleich mitten im Geschehen – eine große Bronzestatue von Walt Disney, der seine wohl berühmteste Figur Mickey Mouse an der Hand hält, deutet bereits an, was Sie im rechts gelegenen Teil des Parks erleben werden. Im Themenbereich Animation Courtyard dreht sich natürlich alles um die beliebtesten Charaktere aus dem Hause Disney. Bei Art of Disney Animation erfährt man alles Wissenswerte über die Herstellung eines Zeichentrickfilms und darf danach sogar selbst Hand anlegen: Filme synchronisieren, Szenen auf dem Computer kolorieren oder unter fachlicher Anleitung die ersten eigenen Zeichnungen wagen – lassen Sie sich diesen Spaß für die ganze Familie keinesfalls entgehen.

Viel Wasser im Canyon
Katastrophe im Canyon

Gegenüber präsentieren Mickey und Donald in der spektakulären Schwarzlichtshow Animagique eine wundersame Reise durch das Filmarchiv der Disney-Studios: Tanzende Elefanten, singende Löwen und schwebende Fische sorgen für Begeisterung bei Jung und Alt. Kleinere Kinder können danach noch auf einem fliegenden Teppich die aus “Aladdin” bekannte Stadt Agrabah erkunden.

Viel Wissenswertes über Kulissen oder Kostüme bei großen Hollywood-Produktionen erfährt man während einer Rundfahrt mit der Studio Tram Tour im Production Courtyard. Höhepunkt ist dabei sicherlich eine sehr real wirkende Simulation eines Erdbebens inklusive Explosionen sowie Wassermassen, unter denen die Züge der Tour begraben zu werden scheinen. Zahlreiche Ausstellungsstücke aus bekannten Filmen sowie der plötzliche Angriff eines Drachen sorgen für zusätzliches Staunen bei den Gästen.


Explosive Stunt-Show
Kinofreunde sollten sich einen Besuch von Cinemagique vormerken: Diese Mischung aus Live-Theater und Filmvorführung zeigt nicht nur zahlreiche Spezialeffekte, sondern entführt die Besucher auch auf einen mitreißenden Ausflug in 100 Jahre Filmgeschichte. Von den ersten Slapstickeinlagen Harald Lloyds bis zum Star-Wars-Imperium werden Sie bei dieser Show garantiert jede Menge längst vergessen geglaubter Filmklassiker wiederentdecken.

Achterbahn mit Aerosmith

Wer eher auf der Suche nach Action ist, sollte sich bei einem Besuch des Walt Disney Studios Park gleich in den hinteren Teil des Themenparks begeben, in das Backlot. Erste Anlaufstelle sollte hier natürlich der Rock'n'Roller Coaster sein – eine multimediale Achterbahnfahrt mit etlichen Überschlagselementen, die durch ein Gewirr von Bühnenkonstruktionen und Scheinwerfern führt.

Der Meister und seine Schöpfung
Wem das noch nicht genug Nervenkitzel war, darf bei Armageddon an Bord der Raumstation Mir die Einschläge von Asteroiden am eigenen Leibe erfahren. Feuer-, Luft- und Nebeleffekte machen diese High-Tech-Simulation zu einem einzigartigen Erlebnis, können für kleinere Kinder allerdings auch erschreckend wirken. Einzigartig ist übrigens auch die waghalsige Stunt-Show Moteurs Action!, in der ausgebildete Kaskadeure mehrmals täglich zeigen, was man so alles mit Autos anstellen kann. Wer mag, darf sogar höchstpersönlich bei dieser Show als Statist auf der Bühne stehen.

Klein aber fein

Zusätzlich zu den Attraktionen gibt es im Laufe eines Tages viele Straßenshows zu bestaunen, bei denen die Besucher zum Mitwirken eingeladen werden, und natürlich eine große Parade am Nachmittag mit den beliebtesten Figuren von Walt Disney. Obwohl der Walt Disney Studios Park rein flächenmäßig um einiges kleiner als sein Schwesterpark nebenan ist, kann man trotzdem aufgrund des vielfältigen Angebots mühelos den ganzen Tag dort verbringen. Da es sich bei den meisten Attraktionen um Shows handelt, gibt es selbst an vollen Tagen in der Hochsaison keine nennenswerten Wartezeiten – Parkpläne mit den aktuellen Anfangszeiten bekommen Sie gleich am Eingang des Studio 1 oder bei der Information.



© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele

Freizeitparks
 Disneyland Park Paris


Diesen Artikel
empfehlen