Partner von Marco Polo


Leintalzoo

Kategorien: Zoos und Tierparks

Leintalzoo © Leintalzoo
© Leintalzoo
Adresse und Informationen
Tierpark Schwaigern
Freudenmühle 1
74193 Schwaigern
Deutschland
ilinkAdresse merken, später ausdrucken

Telefon: ++49 (07138) 5225

Zentraler Punkt des Leintalzoo in der Ortschaft Schwaigern ist das Tierhaus, umgeben von großräumigen Freigehegen für verschiedene Affenarten. Im Leintalzoo in Schwaigern lebt die größte Schimpansengruppe Deutschlands. Derzeit tummeln sich fast vierzig Tiere in den Innengehegen und Außenanlagen - vom Schimpansenbaby bis zur betagten Affendame. Im Haustierbereich trifft man dagegen beispielsweise Kaninchen an, die auch gestreichelt und gefüttert werden dürfen. Auch Vogelfreunde kommen im Leintalzoo nicht zu kurz, denn neben vielen Volieren mit heimischen und exotischen Vögeln ist hier auch jede Menge freilaufendes Geflügel anzutreffen.
Bewertungen
Preis/Leistung
s1
 67,5%

Angebot
s1
 60%


Service
s1
 65,8%

Gastro
s1
 66,7%


Leser-Gesamturteil
s1
 60,5%

Einen Rang höher
Tierparks
93/1441
Einen Rang tiefer






Öffnungszeiten und Preise

Der Leintalzoo ist ganzjährig geöffnet. Im Sommer von 10:00 bis 18:00 Uhr und im Winter von 10:00 bis 16:00 Uhr. Die Öffnungszeiten ändern sich jeweils mit der Zeitumstellung.
Erwachsene €6,00
Kinder von 3-15 Jahren €4,00
Ermäßigt (mit Ausweis) €5,00
Jahreskarte €25,00
Für Gruppen ab 15 Personen gelten leicht ermäßigte Eintrittspreise. Daneben gibt es verschiedene Familien-Jahreskarten.
Preise und Öffnungszeiten ohne Gewähr.
Passende Artikel zu Leintalzoo

Berichte , Artikel und Pressemitteilungen aus dem Parkscout-Onlinemagazin

Die Geschichte der Erlebnisbäder, Teil 2
Die Geschichte der Erlebnisbäder, Teil 2
 zum Artikel
Die Geschichte der Erlebnisbäder, Teil 1
Die Geschichte der Erlebnisbäder, Teil 1
 zum Artikel


17 Bewertungen zu Leintalzoo

 (6)

 (3)

 (2)

 (3)

 (3)


17 deutsche Bewertungen zum Ziel bisher | 31188 Bewertungen insgesamt online | Hier direkt selber bewerten

ilinkAlle Bewertungen anzeigen     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

Heruntergekommen und völlig überteuert
Mag so sein, dass einige Leute toll finden in einem völlig zugewilderten Park mit heruntergekommen Volieren und kaum Tieren einen Ausflug zu Unternehmen. Wir nicht!!! Die Eintrittspreise sind schon fast unverschämt für das was einem Geboten wird. Neben dem Eingang waren früher Volieren mit Papageien. Zum Schluss waren Kaninchen untergebracht. Jetzt ist dieser Bereich ganz gesperrt und die Volieren entgültig kaputt. Es würde nicht mal viel benötigen um den Park wieder etwas attraktiver zu machen. Ein paar Eimer Farbe würden es für den Anfang schon tun, aber das ist wohl entgegen der Philosophie des Besitzers. Im Park befinde sich Autoscooter für kleinere Kinder. Das Holz der Umrandung des Parkcour ist total verfault. Früher hat der Eintritt mal 1 DM gekostet und der Witz dabei ist, damals gab es mehr Tiere und der Park war gepflegter.

Schade eigentlich!

Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Heiko, 15.08.2016

Mein Gesamturteil:
s1
20%





Eintrittspreise
Der Leintalzoo ist ein sehr schöner Tierpark und gerade für Familien mit kleineren Kindern super geeignet.

Es gibt einen schönen Spielplatz, ein Bistro/Kiosk und eine für Kinder ausreichende Vielfalt an Tieren.

Gerade auch die Affenfütterung ist für Kinder sehr interessant.

Das einzige was mich beim letzten Besuch geärgert hat, ist die Eintrittspreiserhöhung von letztem Jahr auf dieses Jahr um satte 25 % für die Familienkarte.

D.h. von 45,- € auf 55,- €.

Leider habe ich im Park auch Nichts gefunden, was diese Erhöhung gerechtfertigt hat.

Schade...

33% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Niese, 24.08.2015

Mein Gesamturteil:
s1
60%





Cooler Ausflug an heißem Tag
haben der letzten Bewertung nicht viel hinzuzufügen, außer dass man trotz der "ungepflegten" Wege überall bequem mit dem Kinderwagen/Rollstuhl hin kommt. Wir haben uns an einem echt heißen Tag mehr als vier Stunden aufgehalten und unter dem beinahe durchgehenden Blätterdach nichts von den Temperaturen gemerkt. Die Kids haben sich nicht gelangweilt und uns hat die Ruhe dort gut getan. Letztes Jahr in der Wilhelma war es an einem Sommertag unerträglich heiß und sehr laut - für dreifachen Eintrittspreis unschönes Menschengeschiebe und beinahe schon Stress.
Hier im Leintalzoo begann die Erholung bereits bei der Anfahrt.
Wir kommen gerne wieder!!

67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Uwe u. Annika m. 2 Kindern, 15.08.2015

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Keine Wilhelma
Ich war heute zum ersten Mal dort und wurde "vorgewarnt" und habe viele schlechte Kritiken gelesen.

Hier sind meine Eindrücke.

Der Zoo ist ultra winzig, eigentlich ist es gar kein Zoo. Wenn normal geht, ist man in 5 Minuten durchgelaufen. Aber ich war über 2 Stunden dort und habe mir Zeit genommen und viel fotografiert.

Der Zoo hat sehr viele negative und mittelprächtige Kritiken, was ich wirklich nicht nachvollziehen kann.

Das "Negative", was andere so sagen
1. Der Zoo ist wirklich sehr klein und somit auch zu teuer
2. Man sieht nicht viele verschiedene Tiere, das empfinden viele als langweilig
3. Er ist absolut naturbelassen, das heißt, der See ist mit Seerosen bewachsen, die Äste verdorrt von der Hitze, überall liegen Reisighaufen herum, die Bäume haben Blätter gelassen, die liegen herum
4. Der Zoo scheint asbachuralt zu sein und genauso sehen Käfige, Gitter, Absperrungen, Kinderspielplatzgeräte, Mülleimer usw. auch aus
5. Die Affen leben in viel zu kleinen Käfigen
6. Die Tiere haben ständig Hunger
7. Die Affen sitzen gelangweilt rum
8. Der Zoo ist dreckig
9. Die Tiere stinken


Meine Meinung zu dem "Negativen"

1. Warum muss alles so groß sein wie Tripsdrill oder die Wilhelma? Warum kann man sich nicht an einem kleinen Zoo erfreuen? Warum zickt man rum wegen 5,50 € beschwert sich aber gleichzeitig, den Affen ginge es nicht gut?! Aber nicht bereit sein wollen, die 5,50 € an der Kasse zu zahlen, die den Affen ja auch zugute kommen.

2. Es ist gut, dass ein kleiner Zoo nicht viele Tiere hat! Er hat nur so viele Tiere, wie er versorgen kann. Wenn ich viele Tiere unterschiedlicher Arten sehen will, gehe ich nicht in so einen Minizoo sondern in die Wilhelma.

3. Das Naturbelassene ist genau das, was mir gefällt! Die Natur besteht nunmal nicht aus Feuerwehschläuchen, Beton und Autoreifen. Ja, Bäume verlieren manchmal Blätter, warum soll man die nicht liegen lassen? Sie bieten anderen wilden Tieren (Igeln usw.) ein Zuhause, sie führen dem Boden wieder Nährstoffe zu. Nur weil ein Zoo naturbelassen ist, heißt das nicht, dass er nicht gepflegt ist! In der Natur wächst kein englischer Rasen!

4. Alt ist doch nicht gleich schlecht! Über das Optische lässt sich streiten. Der verwöhnte Wilhelma-Besucher hat hier keine Freude. Die Türen knirschen, knattern, sind aus altem Eisen oder Holz. Aber ob Tiere auch einen Sinn vor Optik haben? Ich denke nicht. In einer riesigen Voliere flogen Wellensittiche, auf dem Boden tummelten sich Kaninchen und Meerschweinchen, sie bekamen gutes Futter. Pfaue und Enten laufen hier frei herum. Das ist doch schön. Ob die Besucher ihre Haustiere immer so artgerecht halten? Kaninchen in Einzelhaltung und in winzigen Käfigen, Hamster in Plastikkäfigen usw.

5. Affen sollten überhaupt nicht in Käfigen leben! Diese Affen haben in dem Sinne "artgerechte" Käfige, weil sie komplett aus Gittern bestehen (sehr hässliche, alte zugegebenermaßen, fotografieren ist unmöglich). Also warum gehe ich dann überhaupt in so einen Zoo, wenn ich doch eh nicht Affen hinter Gittern sehen will? Die Volieren sind riesig, der Boden ist naturbelassen, es liegt nirgendwo Kot herum, zumindest keiner, der schon lange da liegt. Das heißt, die Volieren werden alle sauber gehalten! Es gibt junge Affen, die spielen. Dadurch, dass es riesige Volieren sind, können die Affen überall klettern. Es gibt dicke Seile, riesige Baumstämme und Spielzeug. Die Affen können sich in den Schatten verziehen, ins richtige Affenhaus, dort befinden sich Hängematten uvm. Wie gesagt, Affen und Käfige, muss das sein? Weiß ich nicht, aber die Affen in der Wilhema haben mir weitaus mehr leid getan als diese hier.

6. Die Tiere sind alle sehr gut genährt. Ich habe in den Bäumen sogar Futterstationen für die Wildvögel gesehen. Pferde, Esel, Ziegen, die typischen Streichelzootiere sind IMMER hungrig, das ist mein Hund auch! Die Tiere haben einen sehr gepflegten und saubern Eindruck auf mich gemacht.

7. Die Affen sitzen in ALLEN Zoos gelangweilt rum. Und was machen sie in der freien Natur? Monopoly oder Xbox spielen? Es steht ja außer Frage, dass Affen in der Natur bessere Beschäftigung finden, aber auch in der Natur verbringen sie sehr viel Zeit einfach nur abzuhängen, zu schlafen oder gegenseitige Fellpflege zu betreiben, vor allem bei diesen sommerlichen Temperaturen. Die Affen bekommen mehrmals am Tag eimerweise frisches Obst und Gemüse!

8. Nein, der Zoo ist nicht dreckig! Er hat nur keinen englischen Rasen, keinen asphaltierten Boden mit schönen Zierpflanzen, keine teuer gedruckten Schilder usw. Überall stehen hässliche Plastikmülleimer. Die Spielplatzgeräte sind sicherlich genauso alt wie der Zoo selbst. Ich schätze, dass der in den 60ern oder 70ern entstand, sieht auf jeden Fall so aus. Na und? Alt und hässlich ist doch nicht gleich nicht artgerecht?! Den einzigen Müll, den ich gesehen habe, war der, der von den Besuchern hinterlassen wurde, wie z.B. die volle Windel mit Feuchtetüchern.

Ich werde wieder hingehen. Die Eindrücke, die ich in dem Zoo erhalten habe, musste ich dennoch erst verdauen und auf mich wirken lassen. Einige haben mich gewarnt, ich solle dort auf keinen Fall hingehen, es wäre fürchterlich. Fürchterlich ist immer Ansichtssache. Wenn ich einen pikobello modernen Zoo erwarte mit sehr vielen verschiedenen Tierarten, dann bin ich hier halt einfach falsch! Ich hab mich auf das Schlimmste eingestellt, aber wenn man mal stehen bleibt und sich überlegt, warum das so ist wie es ist und was eigentlich so schlimm daran ist, dass alles alt ist, dann stellt man fest, dass es den Tieren völlig egal ist, und dann kann es mir ja auch egal sein. Man kann die alten "hässlichen" Käfige durch neue ersetzen. Hat man dann glücklichere Tiere?
Bei all den Motzern würde ich gerne mal einen Besuch abstatten, wie die ihre eigenen Haustiere halten.

Warum keine 100%? Verbessern kann man immer. Der Gastronomiebereich schien geschlossen zu haben. Der Spielplatz sieht auch nicht wirklich vertrauenswürdig aus.

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Sonja, 13.08.2015

Mein Gesamturteil:
s1
80%






ilinkAlle Bewertungen anzeigen     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

Eigene Meinung? Hier abgeben!
Selber bewerten
Schreiben andere Leute nur Mist? Dann geht's hier lang, wenn Du selbst Deine Meinung äußern möchtest.



 
Passende Produkte

Ziele in der Umgebung
Der Freizeitpark Erlebnispark Tripsdrill
Freizeitparks
 Erlebnispark Tripsdrill
ca. 12km entfernt

 © Erlebnispark Tripsdrill GmbH und Co. KG
© Erlebnispark Tripsdrill GmbH und Co. KG
Zoos und Tierparks
 Wildparadies Tripsdrill
ca. 12km entfernt

 © AQUAtoll
© AQUAtoll
Erlebnisbäder
 AQUAtoll
ca. 15km entfernt

 Weitere nahe Ziele
Hotels in der Umgebung
Suche Hotels in der Umgebung ...
 Weitere Übernachtungsmöglichkeiten

Dieses Ziel
empfehlen