OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


10.06.2018 | Magazin | Zoos und Tierparks | Freizeitparks

Bellewaerde Park


Rund 40 Kilometer entfernt von De Panne findet man den Bellewaerde Park, der auf einer Fläche von 54 Hektar eine sehr schöne Mischung aus Tier- und Freizeitpark bietet. Dabei punktet der bereits im Jahre 1954 als "Toeristisch Centrum Bellewaerde" eröffnete Hybrid neben seinen Attraktionen auch mit einer gepflegten Gartenlandschaft und einem großen Baumbestand, der im Hochsommer für Schatten und kühlere Temperaturen sorgt.

Dawson Duel

Die Zoo-Bereiche des Parks wurden in den vergangenen Jahren stark erweitert und modernisiert. So gibt es ansprechend gestaltete Außengehege für Giraffen, Asiatische Elefanten oder Zebras im Themengebiet "Savanne". In unmittelbarer Nachbarschaft zum abenteuerlichen "Bengal Express", bei dem die Besucher in einem kleinen Zug mitten durch ein Löwen- und ein Tigergehege fahren können, gibt es Amurleoparden zu bestaunen. Zu den weiteren Highlights gehören sicherlich auch begehbare Gehege für Totenkopfäffchen im kanadischen Themenbereich sowie für Lemuren in der bereits erwähnten Savanne. Die Tiere können dort unter Aufsicht von Pflegern aus allernächster Nähe beobachtet werden und sind so an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt, dass sie jegliche Scheu verloren haben. Über 300 Tiere sind im Bellewaerde Park zu finden, der übrigens der European Association of Zoos and Aquaria angehört.

Löwin aus nächster Nähe

Duell auf dem Alpine Coaster

Das Angebot an Fahrgeschäften ist zwar insgesamt etwas überschaubar, reicht in Kombination mit dem Tierpark-Aspekt für einen gelungenen Tag mit der ganzen Familie aber völlig aus. Vor allem die Wasserattraktionen sind atmosphärisch gestaltet und fügen sich prima in die vorhandene Landschaft ein. Der eigentliche Grund für unseren Besuch war allerdings die Doppelanlage eines Alpine Coasters mit dem Namen "Dawson Duel", die im letzten Jahr eröffnet wurde. Dabei verlaufen die beiden Spuren der Bahn parallel zueinander und sollen Duelle bieten, was bei uns allerdings nicht so wirklich funktionieren wollte. Wer die Rasanz anderer Alpine Coaster mit Bumps oder engen Kurvenradien erwartet, mag etwas enttäuscht werden, da "Dawson Duel" schon sehr familienfreundlich ausgefallen ist. Da der Park jedoch ganz allgemein nicht allzu thrillig daher kommt, passt die Bahn trotzdem gut in das Gesamtkonzept.

Wer sich nicht entscheiden kann, ob er lieber einen Freizeitpark oder eher einen Zoo besuchen möchte, findet im Bellewaerde Park eine bestens funktionierende Mischung aus beiden mit einem kleinen Touch eines botanischen Gartens. Zweifellos gibt es bessere Tierparks, und auch das Attraktionsangebot könnte vor allem für Jugendliche etwas opulenter sein – aber einen derart gelungenen "Doppelpark" findet man in Europa ansonsten nur noch in Großbritannien in Form von "Chessington World of Adventures". Der Eintrittspreis ist mit 32 Euro für Erwachsene vergleichsweise kommod, und auch die Gastronomiepreise fallen trotz sehr guter Qualität recht günstig aus, zumal es auf der Website des Parks auch öfter Coupongutscheine zum Ausdrucken gibt. Bei einem Urlaub an der westbelgischen Nordseeküste sollte ein Besuch also vor allem bei Familien mit Kindern durchaus auf dem Programm stehen ...

Impressionen aus dem Bellewaerde Park


© parkscout/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Huracan in Belgien Da hat der belgische Bellewaerde Park für seine Fans  ... weiterlesen

Passende Ziele

Bellewaerde Park In unmittelbarer Nachbarschaft zur belgisch-französischen Grenze  ... zum Ziel