OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Bitte beachten: Dieses ist ein klassischer Parkscout-Artikel, der bestmöglichst an das neue Layout angepasst wurde
13.05.2008 | Musicals und Shows | Magazin

GOP Variete Essen: Quatschköpfe


Duo Non Stop
Licht und Schatten – so könnte das Motto des neuen Programms "Quatschköpfe" im GOP Essen auch lauten. Das bekannte Variete, das sich ansonsten eigentlich immer durch seine hochklassigen Shows auszeichnet, hat diesmal leider bei der Auswahl der Moderation auf das falsche Pferd gesetzt.

Witzig sollte es sein, was "Linne & Riesling" da auf der Bühne trieben, aber irgendwie kam der Lachmotor nicht so wirklich in die Gänge. Viele Gags hatten einen Bart, dessen Länge schon fast für das Guiness-Buch gereicht hätte; die meisten Nummern, die als Kurz-Sketch vielleicht noch funktioniert hätten, waren viel zu sehr in die Länge gezogen. Dazu kommt, daß man vieles davon schon in besserer Form im GOP gesehen hat: "Herr Niels" war poetischer, Otto Kuhnle zotiger und die Stand-Ups von Oli Materlik einfach mitreißender. So freute man sich dann also umso mehr auf die eigentlichen Variete-Acts, die wieder einmal von allerhöchster Qualität zeugten. Wie sprachlich geschliffene Dialoge mit Charme und Witz vorgetragen werden können, zeigte der Bauchredner Frank Rossi mit seinen aus Tüchern und Socken kreierten "Partnern" und machte dadurch noch einmal die Schwächen der Moderation umso deutlicher – schade, daß man den Niedersachsen nicht durch das Programm hat führen lassen.

Innovativ ist die neue Kunstform des Duos "Get the Shoe": Martial Juggling Arts, also eine Mischung aus Kampfsport und Jonglage. Hört sich seltsam an? Ist es auch! Was Florian Müller-Reißmann und Jochen Pfeiffer hier mit ihren wilden Choreographien abliefern, liegt nicht nur auf höchstem technischen Niveau, sondern dürfte wohl auch zum besten gehören, was es im Bereich Partner-Jonglage zu sehen gibt. Reißmann zeigt zusätzlich noch eine Solo-Nummer, bei der er mit viel Augenzwinkern und Rasanz gleich sieben Bälle auf einmal durch die Luft wirbelt.

Alle "Quatschköpfe" auf der Bühne
Auch der Bereich "Hand-auf-Hand-Artistik" ist gebührend vertreten. Zur Musik eines klassischen Tangos, bei dem die Rollen von Mann und Frau öfter getauscht werden, zeigen Amelie und Michele mit einem unvergleichbaren Stil ihre immer zum Takt passenden Kraftakte. Auch die Nummer des Duo Non Stop beinhaltet diese artistischen Elemente, verknüpft sie jedoch mit Rola Rola und einem kleinen Schuß Humor. Höhepunkt des Programms dürfte jedoch der Auftritt von Meike Silja Rupprecht und Annika Tietze als "High Society" am Trapez sein. Eingebunden in eine Geschichte um den Raub eines wertvollen Diamanten, ziehen die beiden Damen alle Register ihrer Kunst und kombinieren diese geschickt mit aufwendigen Kostümen, pyrotechnischen Effekten und einer passenden Gesamtchoreographie, die ihresgleichen sucht. Hier treffen "Matrix" und "The Pink Panther" in perfekter Ausführung auf Ausdruck und Sinnlichkeit – besser kann man eine solche Darbietung einfach nicht präsentieren!

Wie gesagt: Bei "Quatschköpfe" gibt es Licht und Schatten. Im Falle von "High Society" oder Frank Rossi blendet das Licht sogar so stark, daß sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Und da Humor ja bekanntlich auch eine Frage des Geschmacks ist, mag die kritisierte Moderation ja durchaus auch dem einen oder anderen Besucher gefallen. Um es also frei nach dem Titel der neuen Show zu sagen: Genug gequatscht! Karten kaufen! Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.variete.de





Bei unserem Gewinnspiel haben jeweils 2 Eintrittskarten für die Vorstellung von "Quatschköpfe" am 8.6.2008, 19 Uhr, gewonnen:
Melanie Reuss, Dortmund
Peter Kaiser, Herne
Verena Sieben, Hückelhoven


© parkscout/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

FlicFlac Weihnachtscircus: Fünf-Sterne-Programm Ein kleines Jubiläum steht in diesem Jahre an: Bereits  ... weiterlesen
Magie der Extraklasse Meistens ist es so, dass sich Dinge, um die ein gewisser  ... weiterlesen
Highlig Abend bei FlicFlac Es wird dunkel im Zelt und aus dem Licht erscheint  ... weiterlesen
GOP Variete Essen: Quilitz Die erste Frage, die sich vermutlich jeder vor dem  ... weiterlesen
Flic Flac: "Permanent" Flic Flac steht wie kein anderer für den modernen  ... weiterlesen
Gänsehaut statt Gänsebraten Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind  ... weiterlesen