Bitte beachten: Dieses ist ein klassischer Parkscout-Artikel, der bestmöglichst an das neue Layout angepasst wurde
21.02.2012 | Freizeitparks | Magazin

Ein neues Bügelsystem für Space Mountain


Space Mountain in seiner vollen Pracht
Eine der wichtigsten Hauptattraktionen im französischen Disneyland Park ist zweifellos die 1995 eröffnete Indoor-Achterbahn "Space Mountain", die seinerzeit für mächtig Furore sorgte. Zum einen kam hier erstmalig ein mit dem Fahrverlauf synchronisierter Onboard-Sound zum Einsatz, und zum anderen wurden hier Überschlagselemente und ein Abschuss aus einer riesigen Kanone geboten. Das ganze wurde mit einem aufwändigen Jules-Verne-Thema versehen, bei dem im Inneren der riesigen Halle ein Flug durch den Weltraum inklusive Begegnung mit Kometen nachgestellt wurde.

Zum zehnjährigen Jubiläum des Coasters gab es ein umfangreiches Redesign, bei dem große Teile der Dekoration ausgetauscht wurden und ein neuer, temporeicherer Soundtrack zum Einsatz kam. Leider gab es jedoch keine Modifizierungen an der Strecke selbst, was von Fans der Achterbahn mit Bedauern begleitet wurde. Denn die Fahreigenschaften des Vorzeige-Coasters waren im Laufe der Jahre aufgrund der hohen Beanspruchung alles andere als vorzeigbar geworden. Aufgrund der verwendeten Schulterbügel ist jede Unebenheit der Schienen für den Besucher auf schmerzhafte Weise spürbar – je nach Körpergröße gibt es mal einen Schlag gegen die Ohren oder gegen den Hals. Gerade bei Personen, die anfällig für Nackenprobleme sind, gehört inzwischen eine Kopfschmerztablette zur Grundausstattung, wenn man die Reise mit "Space Mountain" wagen will. Nach Berichten des immer gut informierten Blogs "Disneyandmore" scheint der Park nun allerdings endlich auf die zahlreichen Gäste-Beschwerden zu reagieren und will gegen Ende des Jahres ein neues hydraulisches Bügelsystem von Hersteller Vekoma installieren, bei dem es keinen Kontakt mehr zwischen Kopf und Bügel geben wird. Damit dürften dann auch die schmerzhaften Schläge der Vergangenheit angehören – die Bahn dürfte durch diesen Umbau enorm an Attraktivität gewinnen und vielleicht sogar wieder soviel Spaß machen wie bei ihrer Eröffnung vor 17 Jahren. Es ist zwar bedauerlich, dass dieser Schritt nicht schon im Jahre 2005 bei dem Redesign angegangen wurde, aber wie sagt man so schön? Besser spät als nie!

© parkscout/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Tschüss, Bobbahn und Rock'n'Roller  ... Am vergangenen Wochenende wurden gleich zwei Attraktionen  ... weiterlesen
Disneyland Paris: Masterplan bis  ... Heute ist ein Masterplan für Disneyland Paris bis  ... weiterlesen
Audio-Animatronics in Freizeitparks Die zahlreichen Themenfahrten in Freizeitparks auf  ... weiterlesen
Abriss von Indy im Disneyland Park  ... Besucher des Disneyland Resort Paris müssen vermutlich  ... weiterlesen
20 Jahre Disneyland (Advertorial) Im vergangenen Jahr feierte das Disneyland Resort Paris  ... weiterlesen
Disney Dreams Zuerst war die Enttäuschung unter den Fans des Disneyland  ... weiterlesen

Passende Ziele

Disneyland Paris Disneyland Paris: Das sind zwei verschiedene Themenparks, nämlich  ... zum Ziel
Disneyland Park Paris Im Jahre 1992 begab sich eine kleine Maus ganz in die Nähe von  ... zum Ziel