Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Die neuen Shows im Movie Park Germany: Update



Montag, den 26.04.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Die neuen Shows im Movie Park Germany: Update


Nachtrag: Wenn sich jemand wundern sollte, dass er die beiden Shows, die er selbst bei seinem Besuch im Movie Park Germany recht gut und durchaus unterhaltsam fand, bei der folgenden Kritik so schlecht weggekommen sind: seit April gibt es zwei neue Sängerinnen, die nicht nur stimmlich weitaus besser harmonieren als die im März gesehene andere Besetzung – sie passen auch besser in die jeweiligen Rollen und leisten sich keinerlei schiefen Töne. Ebenso war ein anderer Sänger auf der Bühne zu sehen, dem man auch weitaus höhere Schauspiel- und Gesangsqualitäten zusprechen kann. Dieses Quartett konnte auf jeden Fall im Gegensatz zu der Besetzung, auf die sich die Kritik bezog, auf ganzer Linie überzeugen.

"Movie Switch" findet übrigens inzwischen auf der Bühne des NYC Plaza statt und ist dort zu einem echten Show-Highlight geworden, wenn man das Glück hat, die richtige Besetzung zu erwischen. Denn die Cast, die am Samstag für mächtig Applaus und gute Laune sorgte, ist nicht immer zu sehen – man kann auch das Pech haben, die Premieren-Besetzung vom März im Scheinwerferlicht zu entdecken. Inzwischen gibt es für "Movie Switch" auch ein nettes Bühnenbild, und die Anzahl der Tänzerinnen ist verdoppelt worden.

So war der Wilde Westen
Der Saisonbeginn 2010 hält für die Besucher des Movie Park Germany zwei neue Shows bereit und will so seinen Ruf als Deutschlands größter Film- und Entertainmentpark festigen. Die Show "Wild West Showdown" entführt den Zuschauer in den Wilden Westen, bei "Movie Switch" wird man auf eine musikalische Zeitreise durch die Filmgeschichte mitgenommen. Das Ensemble, bestehend aus jeweils zwei Sängerinnen, Sängern und Tänzerinnen, kann allerdings nur teilweise überzeugen.

Die Kulisse von "Wild West Showdown" ist der neu renovierte Warsteiner-Saloon, mit etwas düsterer aber authentischer Atmosphäre, schweren Vorhängen und Holzfässern auf der Bühne. Nach der Programmankündigung wird es dunkel und zwei Cowboys, Hank und Matt, betreten die Szene. Oder besser: sie hoppeln auf ihren Steckenpferden herein und dabei streiten sie sich darüber, wer von ihnen wohl die besseren Chancen bei Miss Loretta Mahoney habe, der hübschen Sängerin des Saloons. Auf dem Weg zur Bühne stimmen die beiden eine etwas lahme Version von Will Smiths "Wild Wild West" an und geben damit schon einen Vorgeschmack auf das Niveau der folgenden Show.

Eine Tanzgruppe kommt auf die Stage und präsentiert den Western-Klassiker "Cotton Eye Joe", gefolgt vom großen Auftritt von Miss Loretta, gespielt von Musical-Darstellerin Marion Wilmer, die Stammgästen noch gut aus der früheren Halloween-Dinner-Show des Parks bekannt sein dürfte, was zumindest endlich einen gesanglichen Qualitätsanstieg bedeutet. Auch die Kostüme verdienen Anerkennung, allerdings nur bis zu dem Punkt, als die Tänzerinnen ihre Rüschenröcke ablegen und stattdessen als strahlende Cowgirls in Hotpants und weißen Stiefeln über die Bühne hüpfen.
Wild Wild West
Nachdem sich Hank und Matt beinahe duelliert hätten, um den Streit um ihre Angebetete endlich zu entscheiden – natürlich stilecht zur Melodie von "Spiel mir das Lied vom Tod" – schlägt ihnen Miss Loretta vor, jeweils einen Show-Act aufzuführen, auf dass der Bessere gewinne. Siegesgewiss holt sich Hank noch Zuschauerunterstützung – wer allergisch auf Publikumsbeteiligung reagiert, sollte möglichst weit hinten sitzen – und legt anschließend mit "Mambo No. 5" eine so gar nicht westerntypische Gesangseinlage ein. Befremdlich wirkt auch die Songauswahl des zweiten Kandidaten, der sich mit "Feeling good" ebenfalls keinen Gefallen tut. Der Ausgang des Wettbewerbs bleibt an dieser Stelle noch geheim, am Ende sollen beide Showboys allerdings dank ihrer unerwartet guten Darbietungen Teil von Miss Lorettas Showprogramm werden. Dann schließt sich (endlich!) der Vorhang.

Vielleicht wäre man als Zuschauer ja nachsichtiger mit der gesanglichen Leistung, wenn wenigstens die Witze gezündet hätten. So bekommt man aber eher den Eindruck, dass das Ensemble mehr will, als es tatsächlich kann. Alles in allem ist diese Show also nur eine Aneinanderreihung nicht zusammen passender Songs, präsentiert von bunt kostümierten Akteuren mit dem Gesangsniveau einer Karaoke-Bar (Marion Wilmer sei hier ausdrücklich ausgenommen), deren Hauptaufgabe es ist, die Zuschauer durchgehend zum Klatschen zu animieren.

Bei der Show "Movie Switch" gibt es ein Wiedersehen mit den Darstellern. Diesmal geht es um die schönsten Lieder der Filmgeschichte. Die Auswahl ist sicherlich Geschmackssache, aber ein paar Treffer sind durchaus dabei. Grundhandlung der Show ist die des Klassikers "Grease". Der Song "Summer Nights" bildet den Auftakt, der Rest ist bekannt: Die naive Sandy trifft an der neuen Schule auf ihren Urlaubsflirt Danny, der aber fernab von romantischen Stränden nichts von Sandy wissen will. Sie solle erstmal lockerer werden und sehen, was die (Film-)Welt sonst noch so bietet.

Movie Switch
Los geht es mit ein paar Cheerleadern, die Sandy ins High School Musical entführen. Verständlicherweise kann das Mädchen aus den 60er Jahren mit Zac Efron und Co. nicht viel anfangen – da kommt Elvis Presley gerade recht. Doch noch bevor dieser ihr mit wackliger Stimme den richtigen Hüftschwung beibringen kann, stehen schon die ziemlich holprig rappenden "Men in Black" bereit. Immerhin – die darauf folgende Gesangseinlage zeigt, dass trotz aller bisherigen Gegenbeweise ab und zu Töne getroffen werden können. Es geht um die Titanic-Schnulze "My Heart will go on" in einer zweistimmigen Version der beiden Sängerinnen, die durchaus gelungen ist. Endlich darf das Publikum mal nicht nur aus Höflichkeit, sondern vollkommen berechtigt applaudieren. Für Sandy kommt der Wendepunkt aber erst mit "Saturday Night Fever". Glücklich wieder einigermaßen in ihrer Zeitzone zu sein tauscht sie ihren braven Rock gegen ein kurzes Kleidchen und trifft am Ende noch mal auf Danny. Zu seinem Leidwesen ist es nun aber sie, die nichts von ihm wissen will.

Die Handlung beider Shows bietet wenig bis gar keine Überraschungen und genauso spärlich sind die Gründe, lobende Worte für diese Darbietungen zu finden. Die Tänzerinnen machen einen überzeugenden Eindruck und schnelle Kostümwechsel sind auch kein Problem für die Beteiligten. Aber bis auf die seltenen gesanglichen Höhepunkte, die bezeichnenderweise nur auftreten, wenn Marion Wilmer am betreffenden Stück beteiligt ist, bieten die Shows weder musikalisch hochwertige, noch wirklich unterhaltende Elemente. Natürlich kann sich das ganze im Laufe der Saison noch einspielen und hoffentlich auch gesanglich besser werden, aber dadurch, dass die Grundstory ja jeweils die gleiche bleibt, ist wohl nicht viel Verbesserungspotential vorhanden. Schade!

© parkscout/LG, Nachtrag: MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Ich muss sagen: am ersten Tag waren die Shows wirklich etwas schief gesunge...aber dank meiner Jahreskarte konnte ich von mal zu mal beobachten,wie sich die Show steigerte.Sogar die Premierenbesetzung konnte später glänzen wie nichts...bin mal gespannt wie es dieses Jahr wird!

20.03.2011 19:55
Handke Christian




coole show

14.08.2010 22:19
marius stegner




Ich war am 21.05.10 im Movie Park Germany und sah dort die Western-Aufführung und die Movie Switch Show.Die Darstellerinnen waren echt klasse. Super Stimmen und sehr symphatisch. Auch die Männer haben Ihre Sache witzig gemacht.

Alles in Allem muss ich sagen waren es gelungene shows.Vielleicht hatte ich da die oben genannte neue Besetzung...wie auch immer, toll.

26.05.2010 21:42
Frederike Schlier




Also ich habe beide Shows gesehen und schon so wie bei der Stuntshow muss ich sagen: SCHLIMM!
Andre Freizeitparks haben bessere Anfangsproben als das was der Movie Park als Endergebnis liefert. Das "Bühnenbild" ist sperlich und peinlich, der Gesang mies. Eine Stimmen-Harmonie kommt da nicht auf. Da habe ich bisher bessere Schulaufführungen gesehen!
Aber das ist ja beim Movie Park seit Jahren immer das gleiche. Es werden billige Fahrgeschäfte aus Italien eingekauft, ein paar häuser gestrichen, der Eintrittspreis erhöht und los gehts in die Saison. Und mit "Movie" hat es nichts mehr zu tun. Das einigste was man aus dem TV kennt sind Spongebob und Co. Für mich hat der park den Charme einer festinstallierten, maroden Kirmes... Nur weiter so. Dann haben die anderen Freizeitparks wenigstens was zu lachen ^^

07.05.2010 19:15
Maurice




Der Moviepark versucht ähnlich wie das PhL mangelnds fehlender finanziellen Möglichkeiten für Rides dies durch Shows zu kompensieren.Beurteilungsmäßig würde ich sagen.......sie waren sehr bemüht....Grade ausreichend.Rechtfertigt weder den Eintrittspreis noch einen Besuch.Außer fürs Horrorfest ist alles an dem Park nur ein lieblos zusammengewürfelter Kirmeshaufen

04.05.2010 19:04
Harald S




Also ich habe die Movie Switch Show nun auch draußen gesehen. Richtig unterhaltsam. Da hat sich schon einiges getan. Die Tontechnik hört sich gut an, es gibt viele Effekte auf der Bühne, ein passendes Bühnenbild und tolle neue Tänzerinnen und Kostüme. Das Ganze ist super rund geworden und hat tolem Filmflair.

Und auch in der Westernshow hat sich was getan. Die ganze Bühne wurde umdekoriert und irgendwie kommt mir die Show schneller vor. Sind ja jetzt auch 4 Tänzerinnen. Gefällt mir nun auch sehr gut.

27.04.2010 20:09
Christina R.




Ost schon witzig. Die Kritik fand ich damals total berechtigt weil die echt nicht singen konnten und am Wochenende fand ich die neuen Sängerinnen echt prima!! Schön dass der Park auf die Kritiken reagiert hat :))))

27.04.2010 00:51
Tobi M.




Den Nachtrag kann ich voll unterstützen. In der letzten Woche habe ich die andere Besetzung draußen gesehen (im Gegensatz zur Saisoneröffnung) und finde, dass es jetzt viel besser geworden ist.

26.04.2010 21:07
Kai K.




So langsam glaube ich dass alle Meinungen bisher vom Movie Park selbst geschrieben worden sind!:-) Weil sie es geschickt geschafft haben dass ich und andere neugierig geworden sind Wir sind jedenfalls gestern im Park gewesen und haben die Shows geguckt.

Und ehrlich gesagt uns haben beide Shows sehr gut gefallen! Die sind echt gut gesungen und getanzt! Und nie ein Moment Langeweile. Wir sind gespannt wie die Movie Show dann draußen wirkt. Wenn es schön warm ist fahren wir wieder hin!

09.04.2010 17:59
Marc M.




Die Showkritik kann ich durchaus verstehen, ich hatte mir da nämlich auch mehr erhofft. Hängt wohl immer mit den Erwartungen zusammen, ob man so eine Show gut findet oder nicht und meine waren eben deutlich höher. Einige scheinen sich die Kritik aber etwas zu sehr zu Herzen zu nehmen, kennt ihr die Sänger etwa persönlich??? Wenn man bei so einer Show mitmacht muss man doch damit rechnen, dass man eventuell nicht jeden überzeugen kann, sonst sollte man besser nicht auf der Bühne stehen! Und auch wenn der Autor des Artikel eben nicht so begeistert war, zeigt doch spätestens diese Diskussion, dass das ja offensichtlich keine allgemeingültige Meinung ist (immerhin ein Trost für die Sänger). Aber deswegen die ganze Show (m.E. ungerechtfertigt) in den Himmel loben? Nur damit man den Beteiligten nicht zu nahe tritt? Das kanns ja wohl nicht sein.
"Ecklig" finde ich diese ziemlich weit hergeholte These, der Autor hätte persönlich was gegen den Movie Park oder sogar gegen einen oder mehrere der Beteiligten und würde eine super Show deswegen von Vornherein schlecht machen. Wie unprofessionell wäre das denn? Ich kannte vorher keinen der Akteure geschweige denn die ach so vielen Musicals, in denen sie schon mitgewirkt haben sollen, und fand die Show auch nicht berauschend...

06.04.2010 22:33
Daniela G




ecklig wenn leute ihre persönlichen abneigungen als objektive showkritik verkaufen.

06.04.2010 02:05
Eddue




Also ich verstehe die Kritik nicht wirklich. Als ich am Karfreitag im Park war habe ich mir beide Shows angeschaut. Wild West Showdown kann sicherlich noch etwas nachgebessert werden von der Story, aber gesanglich und tänzerisch war das wirklich Top. Die beiden Jungs waren wirklich klasse. Und bei Movie Switch verstehe ich die Kritik garnicht. Toller Show. Macht super viel Spaß zuzuschauen. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, soll die Show doch noch nach draußen auf den Plaza gehen, oder? Vielleicht sollte man sich das ganze in 2-3 Wochen noch einmal anschauen und dann bewerten. Also ich kann nur von meiner persöhnlichen Meinung ausgehen und sagen das es mich wirklich entertaint hat, mit manchen Abstrichen, die sich sicherlich noch einspielen und verbessern.

04.04.2010 23:14
S Christina




Ich finds echt ne Frechheit,ausgebildete Sänger/innen mit sehr Bekannten Musicaln im Gepäck als Karaoke-Sänger zu bezeichnen,dass ist unverschämt und beleidigend.Ich finde alle singen durchgehend gut,die Storys sind Klasse,alles stimmt,Songauswahl ist perfekt,was will man mehr???Es ist Komisch dass das kommt,hätte man es denn nicht erstmal an den Park oder den Sängern weitergeben können,anstatt sofort das im Internet zu veröffentlichen???Ich finds nur gemein,vorallem dem gesamten Cast gegenüber.Die beiden Männer waren auch krank,deswegen vll hollprich.Durduch mussten dann andere einspringen,aber die haben das auch perfekt gemeistert.Also:Bitte mal mehr Nettigkeit!!!

03.04.2010 23:02
Christian H.




Ich habe die beiden Shows noch nicht angesehen, was aber bald noch folgen wird. Anmerken möchte ich nur:
Es sind nicht nur 2 neue Shows, in Bälde wird im Studio 7 eine X-Men Show gezeigt werden, die (laut Park) ein Knaller sein soll. Bevor man jetzt alles schlechtmacht, sollte man sich vielleicht diese Show ansehen?!
Im übrigen fand ich die "witchboard" Show zu Halloween großartig, was beweist, dass der Park durchaus zu schönen Shows in der Lage ist.

02.04.2010 15:33
Glinda mit stummem A




Vielleicht kommen die nächsten lärmbelästigungsklagen dann demnächst nicht mehr von außen sondern aus dem Park.
Es hat halt Nachteile, wenn man sein ganzes Pulver an Mirage verbläßt.
Da muss halt bei den anderen Shows gespart werden.
Und wenn man jetzt mal guckt, wie lange sich die Mirage-Shows zu warner Zeiten im Park gehalten haben, dürfen wir uns schon auf ein weiteres umgebautes leerstehendes, technisch auf dem neusten Stand stehendes Gebäude 2011 im Moviepark freuen.

02.04.2010 00:29
Tobi j.




Ich stimme dem 100%ig zu. Berauschend sind die Shows nicht, man hat nichts verpasst wenn man sie nicht gesehen hat. Auf ein Highlight wartet man vergebens und alles plätschert vor sich hin. Da hat der Movie Park nicht ins Schwarze getroffen.

31.03.2010 19:48
Stefan Schneider




Die Qualität der Shows ist sicherlich Geschmackssache. Was aber definitiv keine Geschmackssache ist, ist der Zustand mancher Attraktionen. Der Mystery River (ehemals Unendliche Geschichte gammelt vor sich hin), die Ice Age-Fahrt bekommt auch schon erste Verschleißerscheinungen, die Holzachterbahn fährt mittlerweile so ruppig, dass einem alles wehtut, das Bermuda Dreieck hat auch schon bessere Zeiten erlebt, etc. etc.

Ich finde auch, dass nur wegen dieser zwei neuen Minishows nicht gleich ein Entertainmentjahr ist. Aber selbst wenn es ein Entertainmentjahr wäre und man keine neuen Fahrgeschäfte bauen will, so heißt das nicht, dass man die vorhandenen Fahrgeschäfte vor sich hin gammeln lässt und nicht mehr ausreichend pflegt.

Müssen denn wirklich erst Besucher den Park meiden, damit der Park sieht, dass es so nicht weiter gehen kann und sich was ändern muss? Schöner wäre es natürlich, wenn es auch so klappen würde, dass endlich mal was verbessert wird.

Ich weiß auch, dass der Park finanziell nicht gerade rosig dasteht, aber man kann auch so sehr sparen, dass man ein Produkt kaputt spart. Und das will doch hoffentlich weder der Park noch die Fans dieses Parks.

31.03.2010 17:03
Maximilian Taler




Lieber parkscout/LG, der Artikel entbehrt ja jeder journalistischen Ehre. Hier wurden anscheinend persönliche Abneigungen gegen einen Darsteller oder den Park als "Showkritik" und harsche Kritik gegen den Movie Park verpackt.
Die Shows erfüllen die Erwartungen an eine 20min Park-Unterhaltungsshow, und bieten gegenüber den anderen Parks auch noch LIVE-Gesang !!
Dass die Technik, die Kostüme und die Bühne sich noch nicht dem Vergleich anderer Parks stellen kann, sehe ich ebenfalls.

Die Show sind ein Schritt hin zu einer höheren Qualität an Park-Shows - ich denke man kann diese sicherlich noch verbessern aber freue mich auch auf den nächsten Besuch und die folgenden Produktionen.

31.03.2010 14:27
Martin Seitzinger




Ich kann die bitterböse Kritik an den neuen Shows nicht verstehen. Ist für mich viel zu böse und läßt auf eine persönliche Abneigung des Autors schließen. Ich fand die Shows super gut und das Ensemble war mit Feuer und Leidenschaft dabei. Für mich ein echter Qualitätssprung nach Vorne für den ganzen Park. Fand meine Frau auch... und die hat immer Recht...

31.03.2010 12:32
Paolo Masarachia




Bei unserem Besuch des Eröffnungstages hatten wir ne Menge Spaß; trotz des miesen Wetters. Wir fanden die neuen Shows sehr gut und unterhaltsam. Vor allem die Western Show hat uns sehr gefallen in dem schönen Rahmen. Tolles Ensemble, Live Gesang. Kompliment. Jetzt müßte nur endlich mal die Stuntshow neu gemacht werden. Die kennen wir schon viele Jahre unverändert in der Form.

31.03.2010 11:53
Verena Melener




wer soll denn die shows gut finden? warscheinlich haben die "sänger" selbst die kommentare geschrieben. echt lächerlich! schaut doch mal in die foren wie onride oder freizeitparkweb. da werden die shows auch in der luft zerfetzt!!!

30.03.2010 22:34
Freizeitparkfan




Mir haben beide Shows sehr gefallen. Ich weiss nicht was man bei einer Showlänge von 15-20 Minuten an Handlung und Dramatik erwarten soll. Die Idee mit der Grease Sandy durch die verschiedenen Shows zu springen fand ich ein witziges Element. Besonders schön - nachdem ich erst innerlich aufgestöhnt hatte - fand ich den zweistimmigen Titanic-Song - toll!

30.03.2010 22:29
Max Fleckenstein




also ich finde beide shows, die ich am samstag gesehen habe, einfach witzig, spritzig und unterhaltsam, sänger und sängerinnen, sowie die beiden tänzerinnen waren wirklich große klasse. ton, beleuchtung und zum teil die kostüme sind verbesserungswürdig.

30.03.2010 22:53
werner landa




Beide Shows sind die reine Zeitverschwendung. Mieser Gesang und langweilige Songauswahl! Allerdings kann ich nicht nachvollziehen was da so alles kaputt gewesen ssein soll. Am Freitag lief alles bestens.

30.03.2010 21:15
Tom Peters




Die harte Kritik an den Shows können wir nicht verstehen! Wir haben beide Shows angesehen und fanden sie witzig und unterhaltsam.Richtig schlecht war nur der Ton! Und einige Kostüme sahen echt billig aus. Das müsste sicher geändert werden. Die Handlungen waren für so kurze Shows doch völlig in Ordnung! Dass die Hauptsängerin besonders gut war, das stimmt. Aber die anderen waren auch gut, nur der Ton hat so viel kaputt gemacht!
Richtig enttäuscht waren wir über die Fahrgeschäfte im Park! Das kann doch wohl nicht sein, dass so vieles nicht funktioniert! Da sollte sich der Movie Park schnell was einfallen lassen, um die Besucher nicht zu verärgern!

30.03.2010 21:40
Maximilian+ Ina Röders




Die Shows sind super. Unterhaltsam, kurzweilig, einfach spitze. Genau das, was man in einem Park sehen möchte.

Allerdings lässt der Ton etwas zu wünschen übrig, aber daran lässt sich ja sicherlich was machen.
Und bei dem ein oder anderen Kostüm könnte nochmal Maß genommen werden. Kleinigkeit.

Prima Unterhaltung. Wir freuen uns auf weitere Shows.
Weiter so.

30.03.2010 21:18
Steffi Weichbrodt




Mal abgesehen von der Qualität der Shows finde ich es schon rein zahlenmäßig eine Unverschämtheit.

Man macht dieses Jahr keine neue Fahrattraktion und erklärt stattdessen 2010 zum Entertainmentjahr. Aber dann kommen als sensationelle Showneuheiten solche 2 Minishows, die in anderen Parks mal eben so nebenher laufen, ohne dass man es als Entertainmentjahr preist. Und bei einem Entrtainmentjahr würde ich auch eine Rückkehr der täglichen Parade (wenn nicht in einem Filmpark, wo dann sonst), Rückkehr von Sonderevents wie den Sommernächten, etc. erwarten. Aber auch da leider Fehlanzeige.

Und wenn man dann noch bedenkt, dass dort ständig mehrere Fahrgeschäfte außer Betrieb sind, fragt man sich, ob die wirklich so schlecht gewartet werden oder ob man einfach an leeren Tagen Strom-, Personal- und Verschleißkosten sparen will. So oder so ein untragbarer Zustand. Überall kann mal was kaputt gehen, aber nicht so oft und so viele Sachen wie im Movie Park.

Langsam mache ich mir echt Sorgen um den Movie Park... Wenn sich daran nicht schleunigst was ändert, sehe ich schwarz. Oder man macht den Movie Park zum Halloween Park, wo man nur noch im Oktober seine Halloween-Sachen macht (die ja erfolgreich sind) und sonst schließt.

30.03.2010 16:15
Tim Bergmann






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Movie Park Germany

Fotoshows
Epcot im Walt Disney World

Rasante Attraktionen und beeindruckende Meeresbewohner erlebt man im Sea World Orlando
SeaWorld Orlando
 Believe - Shamu Show

Efteling
 Raveleijn Show

Hollywood Studios im Walt Disney World
Disneys Hollywood Studios
 Parade

Der Palmitos Park auf Gran Canaria
Palmitos Park
 Greifvogelschau

Movie Park Germany
Movie Park Germany
 Achterbahnen

Der Palmitos Park auf Gran Canaria
Palmitos Park
 Delfinshow

Movie Park Germany
Movie Park Germany
 Parkübersicht


Diesen Artikel
empfehlen