Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Wasser, Strand und Freizeitspaß

 © Lalandia
© Lalandia



Dienstag, den 25.09.2012 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Ferienparks und Magazin zu finden.

Wasser, Strand und Freizeitspaß


Urlaub in Dänemark, das heißt oft auch Urlaub im Ferienhaus. Besonders beliebt sind dabei Ferienparks, denn diese bieten neben der Unterkunft oft auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm und unterschiedliche Freizeiteinrichtungen. Die meisten dänischen Ferienparks können darüber hinaus mit einer Lage direkt am Meer punkten und liegen nicht selten unweit bekannter Städte oder anderer interessanter Ausflugsziele.

 © Lalandia Fotograf: Soeren Lamberth
© Lalandia Fotograf: Soeren Lamberth
Aquadom Billund - Indoorspass bei jedem Wetter garantiert
Ein besonderer Tipp für Familien ist beispielsweise der Ferienpark Lalandia Billund, der in der Nähe des dänischen LEGOLAND® liegt. Die Eintrittkarte für den führenden Familien-Vergnügungspark des nordeuropäischen Königreiches kann man übrigens schon gleich bei der Buchung des Aufenthalts im Lalandia Billund lösen. Aber auch im Ferienpark selbst stehen den Besuchern zahlreiche familiengerechte Aktivitäten zur Verfügung. Wo sonst hat man im Urlaub zum Beispiel die Möglichkeit, sich im Bonbonkochen oder im Bogenschießen zu üben? Ein besonderes Highlight ist aber auch das Monky Tonky Land mit kinderfreundlichen Hallen- und Ballspielfeldern. Ein weiterer Lalandia Park befindet sich in Rødby in der Region Sjælland, und auch hier ist mit dem BonBon-Land ein bekannter Freizeitpark in der Nähe. In einer Autostunde kann der Park mit seinen lustigen Achterbahnen, Karussells und anderen Fahrgeschäften vom Resort aus erreicht werden. Zu den Angeboten im Ferienpark zählen Familienkaraoke, Beachvolleyball, eine Brötchenbäckerei und natürlich gibt es auch hier das Monky Tonky Land.

Weiter nördlich, auf der Insel Mørs in der Region Nordjylland liegt der Feriepark Jesperhus, der auf seinem Areal einen Ferienpark, einen Campingplatz und einen Blumenpark kombiniert. Wer nicht im eigenen Zelt oder Wohnwagen nächtigen möchte, hat die Wahl zwischen malerischen Hütten in vier verschiedenen Ausführungen und Ferienhäusern mit Platz für bis zu acht Personen. Im Ferienpark steht den Urlaubern zudem ein Erlebnisbad mit drei Rutschen, einem Planschbecken und einem Blubberbad zur Verfügung. Jedes Jahr ab Anfang Mai ist zudem der Freibad-Bereich geöffnet, der mit drei zusätzlichen großen Rutschen, einem Wasserfall und einem 10 Meter U-Boot nicht nur die kleinen Gäste begeistert. Weitere Freizeitangebote sind das Jesperhus Bowlingcenter, die 18-Loch-Minigolf-Anlage und natürlich die vier verschiedenen Spielplätze.

 © Jesperhus
© Jesperhus
Moderne Ferienhäuser im Ferienpark Jesperhus
Wer seine Ferien in der Region Hovedstaden verbringt, kann dagegen im Ferienpark Kysthusene nächtigen. Die Anlage erstreckt sich in direkter Küstennähe rund um den Fischerort Gilleleje, der zu den meistbesuchten Ferienorten im nördlichen Seeland gehört. Dank der beeindruckenden Küstenlandschaft ist dieser Ferienpark vor allem für all jene geeignet, für die Ausflüge in die Natur unbedingt zum Urlaub dazugehören. Ein besonderes Ausflugsziel in der Umgebung ist das Rudolph-Tegner Museum in Dronningmølle, das sich im ehemaligen Wohnhaus des Künstlers inmitten der Heidelandschaft befindet.

Ebenfalls direkt am Meer liegt der Ferienpark Danland Søndervig in der Region Midtjylland. Eines der Highlights in diesem Park ist die 50 Meter lange Wasserrutsche im subtropischen Badeland, das darüber hinaus auch mit einem Türkischen Bad, einem Whirlpool und einem Kinderpool aufwartet. Und auch das parkeigene Bowlingcenter verspricht Spaß für die ganze Familie. Ein lohnendes Ausflugsziel in der Nähe ist der höchste Leuchtturm Dänemarks, der eine tolle Aussicht auf die dänische Küste verspricht. Die genannten dänischen Ferienresort verstehen sich natürlich nur als Beispiel für eine Vielzahl an weiteren Ferienparks in unserem Nachbarland im hohen Norden.

© parkscout/US




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen