Partner von Marco Polo

Jetzt Kalender vorbestellen udn sparen!


Home > Magazin > Halloween Horror Fest 2008 im Movie Park Germany



Mittwoch, den 03.09.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Interviews, Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Halloween Horror Fest 2008 im Movie Park Germany


1998 veranstaltete der Movie Park Germany zum ersten Mal ein kleines Halloween-Event mit 15 Erschreckern auf der Straße und einer Show mit Schlangentanz. Aus diesem doch eher spärlichen Anfangsangebot hat sich im Laufe der Jahre das beste Special Event in einem deutschen Freizeitpark entwickelt. Parkscout hat mit Maik Christian Schmidt, Entertainment Manager des Parks, vorab über die Neuheiten für das zehnjährige Jubiläum des Halloween Horror Fest gesprochen, das an allen Freitagen und Samstagen im Oktober bis abends 22 Uhr wieder echtes Grusel-Feeling in den Bottroper Film- und Entertainment bringen wird.

Parkscout: 10 Jahre Halloween Horror Fest, 10 Jahre Angst und Schrecken im Movie Park Germany! Was dürfen die Besucher in diesem Jahr erwarten?

Schmidt: Zum 10jährigen Jubiläum haben wir uns einige neue Dinge einfallen lassen. Die wohl wichtigste Änderung betrifft die grundlegende Story-Line des Halloween Horror Fest. In diesem Jahr werden wir zum ersten Mal die "Horrorwood Studios" etablieren. Dabei verwandelt sich der Movie Park Germany in ein Filmgelände, auf dem der bekannte Horror-Regisseur Louis von Gerlû gleich fünf Produktionen gleichzeitig dreht. Der Besucher wird also bei fünf Halloween-Attraktionen sozusagen ein Teil dieser Horrorfilme, für die wir jeweils nicht nur ein riesiges Filmplakat erstellt haben, sondern auch die passenden Kinotrailer, die auf Flatscreens in den Wartebereichen gezeigt werden.

Parkscout: Können Sie schon etwas über die fünf Horrorfilme und die Attraktionen, die sich dahinter verbergen, verraten?

Schmidt: Fangen wir an bei dem alten "House of Horror", das jetzt den Namen "Noxam Nocere", zu Deutsch etwa "eine böse Tat begehen", trägt. Natürlich mußten wir bei dieser Maze, bei der der Name Programm ist, ein paar Kleinigkeiten wie beispielsweise den Pre-Show-Raum abändern, da unser bisheriger Halloween-Main-Character Dr. LeMorte ja kein Bestandteil der neuen Horrorwood Studios sein wird. Letztendlich haben wir die Maze aber im Prinzip so gelassen wie sie war. Parkscout: Trotzdem gibt es ja zum Jubiläum viele Neuheiten bei den Mazes.

Schmidt: Besucher, die unsere Maze im Studio 1 noch vom letzten Jahr kennen, werden jetzt sicherlich sehr überrascht sein. 2007 hatten wir nur rund ein Drittel der Halle genutzt - diesmal werden wir die komplette Fläche von ca. 1.400 Quadratmetern nutzen, womit die Horrorwood Studios wohl über die längste Indoor-Maze Europas verfügen. Was genau im "Deathpital" passieren wird, wollen wir natürlich noch nicht verraten, aber die Gäste können sich schon einmal darauf einstellen, dem unheimlichen Geschehen aufgrund der Ausmaße weitaus länger und dadurch intensiver als sonst üblich ausgesetzt zu sein.

Maik Christian Schmidt
Parkscout: Was kann man sich denn unter dem angekündigten "Baboo Twister Club" vorstellen?

Schmidt: Bei dem "Baboo Twister Club" handelt es sich um eine komplett neue Maze. Die ursprüngliche Idee, das ganze auf dem Platz unserer früheren ägyptischen Maze unterzubringen, haben wir schnell wieder aufgegeben, da die Fläche dort einfach nicht ausreichend gewesen wäre. Stattdessen erwartet die Besucher nun gleich hinter dem Parkeingang im Wartebereich der ehemaligen Studio-Tour ein Musik-Club auf Horrorwood-Studios-Art. Auch hier hat sich Louis von Gerlû ein paar Überraschungen einfallen lassen, die Sie dann ab dem 3. Oktober dort erleben können.

Parkscout: Sollte der Eingangsbereich nicht bis zum 3D-Kino eine monsterfreie Zone bleiben, damit Familien mit kleinen Kindern abends ungestört vom ohnehin monsterfreien Nickland zum Ausgang gehen können?

Schmidt: Ja, und das wird auch so bleiben. Unsere Monster im "Baboo Twister Club" werden strikt angewiesen, das Maze nicht zu verlassen und den Eingangsbereich rund um den Brunnen nicht zu betreten, um genau dies zu gewährleisten.

Parkscout: Was erwartet die Besucher denn dann in der ehemaligen "City of the Damned"?

Schmidt: Der Bereich wird diesmal nicht für die Horrorwood Studios genutzt werden. Trotzdem präsentieren wir unseren Gästen eine weitere neue Maze, die wir jedoch auf dem großen NYC-Plaza errichten werden. In einem riesigen lichtdichten Zelt kann man dort das "Zombie Village" besuchen, einen Ort, bei dem bei Ausgrabungen Monster geweckt wurden und der deswegen unter Quarantäne gestellt wurde.




Parkscout: Eine neue Storyline, zwei komplett neue Mazes und eine Erweiterung der Studio-Maze um mehr als das Doppelte - zum Jubiläum haben Sie sich ja einiges einfallen lassen.

Schmidt: Ja, aber das ist ja noch längst nicht alles! Der "Terror Train" bekommt in diesem Jahr auch ein neues Thema - hier geht es 2008 zum ersten Mal in die "Dark Gold Mine", bei der wir auch neue Effekte einbauen werden. Für den passenden Filmtrailer haben wir außerdem wieder die Kinos reaktiviert, die sich im Pre-Show-Bereich der Halle befinden. Der Western-Bereich wird in diesem Jahr wieder zu einer "Scare-Zone" mit viel Nebel und den passenden Monstern. Außerdem wollen wir das Kinder-Halloween an den Nachmittagen weiter ausbauen. Auch der Bereich Shows wird wieder stark vertreten sein. Aufgrund der ausnahmslos positiven Resonanz im letzten Jahr wird die Show "Witchboard" wieder zurückkehren. Wer Louis von Gerlû kennenlernen möchte, kann dies in einer speziellen Mental-Show tun.

Parkscout: Wurde bei sovielen Neuheiten und Veränderungen die Anzahl der Erschrecker erhöht?

Schmidt: Ja, und zwar drastisch. Rund 240 Monster werden diesmal dafür sorgen, daß den Besuchern das Blut in den Adern gefriert. Zu diesem Zweck veranstalten wir auch erstmalig ein groß angelegtes Monster-Casting in drei Städten mit einer teilweise prominent besetzten Jury.

Parkscout: Seit 1998 ist das Halloween Horror Fest im Movie Park Germany kontinuierlich gewachsen und ist heute eine feste Größe in der deutschen Freizeitparklandschaft. Haben Sie schon Ideen, wie man dieses Event in den nächsten Jahren noch steigern kann?

Schmidt: Wichtig war uns jetzt vor allem, die "Horrorwood Studios" einzuführen. Auf diesem Konzept werden wir in den nächsten Jahren aufbauen und jährlich neue Character einbinden. Was wir dort genau vorhaben, werden wir aber natürlich noch nicht verraten.

© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Ihr seit doch zum Teil selber schuld.Ich würd zu Helloween nie dort hingehen. Nur um ein paar Monster zu sehen und die Grusel Atmosphäre? Darauf steh ich nicht. Vielleicht bin ich ja dieses Jahr dabei aber nur weil ich gratis reinkomme :-)
z.B Tanja: Warum fahrt ihr so spät los? Nur um billiger reinzukommen. Von wo kommt ihr denn her? Das kann man machen wenn man in der Nähe wohnt aber nicht wenn man noch Autobahn fahren muss. Und was kann der Park dafür? Sollen die Mitarbeiter auf die Autobahn stellen? Wie soll das denn gehen?

Wenn ihr in den Park wollt und die Attraktionen fahren wollt außerhalb Halloween dann fahrt zu Beginn April Mai an Wochentagen hin. Ich war letztes Jahr dort und musste nie anstehen, konnte immer sitzen bleiben.
Da hat sich auch der Preis gelohnt.

17.02.2009 19:36
Dirk V




Wir waren am 31.10.08 im Movie Park.
Es war einfach Hammer geil, leider war die Zeit einfach viel zu knapp, wir sind nur 2 mal in Dark Gold Mine, (da möchte ich mich noch einmal bei einem Monster für den schlag mit meiner Tasche ins Gesicht entschuldigen, tut mir echt leid, war ein Reflex)gekommen und dann war auch schon 22 Uhr, last den Park doch wenigstens an Halloween länger offen!
Die Monster waren dieses Jahr echt cool, vorallendingen einer mit blonden Haaren und einem Messer, den fanden wir klasse (=süß), macht weiter so..!

01.11.2008 17:29
Lea W.




Wir waren am 25.10.08 im Park. Nachdem ich vor 2 Jahren schon einmal eigens für Halloween Horror Fest angereist waren fand ich ein erneuten Besuch wäre mal wieder eine gute Idee. Vor 2 Jahren fand ich dieses Event auch echt großartig. Ich habe extra meine Schwester und meinen Mann so lange belabert bis sie schließlcih einwilligten mit mir zu fahren. Allerdings wurden wir schon ziemlich enttäuscht.

Wir sind schon früh losgefahren, da sich die Anfahrt nur für das Halloween Event nicht gelohnt hätte.
Als wir ankamen war der Park zwar gutgefüllt, aber es war noch zu verkraften. Wir hatten Wartezeiten von ca. 1/2 bis 1 Stunde. Das ist zwar nervig, aber in anderen Parks auch so. Allerdings wurde man vom Personal der Fahrgeschäfte schon das ein oder andere Mal ziemlich unfreundlich angenörgerelt. Obwohl man sich korrekt verhalten hat.

Leute, es tut mir leid, dass ihr am Wochenende arbeiten müßt, aber es ist weiß Gott nicht meine Schuld. Das ist euer Job. Nur so als Anmerkung.

Naja, der Park an sich ist halt nicht vergleichbar mit z. B. dem Heidepark von den Attraktionen her, aber das wußte ich bevor ich hin fuhr. Es ging ja um Halloween. Der Abend war allerdings gelinde gesagt eine Katastrophe. Der Park war brechend voll. Nur ein Geschupse und Gedrücke. Die Nerven der anderen Parkbesucher waren angespannt und man wurde, verständlicherweise von allen Seiten nur vollgenörgelt. Es war nicht möglich die Horror-Specials zu besuchen. Man wußte ja nicht wo die Schlangen anfangen oder für welche Location die Schlange eigentlich gedacht ist.Meiner Meinung hatte der Park keinerlei Kapazitäten für einen solchen Besucheransturm. Gibt es keine maximale Besucherzahlen, die vorher für einen Freizeitpark festgelegt werden?

Wir werden uns dieses Schauspiel wohl im Zukunft nicht mehr antun. Obwohl ich mich ein paar Mal ziemlich erschreckt habe und die Schauspieler meine Hochachtung für Ihre Leistung haben. Jungs und Mädel, weiter so, dass war echt klasse. Ach Aaron verdient ein riesengroßes Lob für seine Show. Du hast unseren Abend halbwegs gerettet.

29.10.2008 15:47
Denise K




Wir waren am 25.10.08 beim Horror Halloween Fest im Movie Park. Wir fuhren voller Vorfreude schon gegen 8 los. Als wir dann ungefähr um 11 im Park waren, war es noch nicht sooo voll. Wir standen an jedem Fahrgeschäft 0,5 bis 1 Stunde. Das war für uns okay. Auch die Preise für Snacks waren vertretbar. Die Ausgestaltung der Themen in den Parkbereichen ist gewiss noch verbesserungswürdig und sehr detailarm.
Da es uns aber vorrangig um das Halloween Special ging, war unsere gute Laune nicht zu trüben. Aber gegen ca 17:30 Uhr, als es nur noch 17Euro Eintritt kostete, füllte sich der Park innerhalb weniger Minuten und man wurde nur noch vorwärts geschoben. Die Monster (wenn man denn mal eins in den Massen von Menschen entdecken konnte) waren wirklich sehr detailreich und auch in ihrer ganzen Verhaltensweise extrem unheimlich. Das war klasse...
Wir haben vorher geplant, dass wir unbedingt ins Deathpital wollen, da ich selbst Krankenschwester bin. Das war förmlich unmöglich, weil man nicht erkennen konnte, wo die Warteschlangen für die einzelnen Attraktionen begannen. Die Schlangen führten quer durch den ganzen Park und gingen ineinander über. Mehrere Stunden dafür anzustehen, war es uns dann doch nicht wert.
Wir entschieden uns dann lieber für die Hypnose-Show, an der nicht ganz so viele Menschen standen. Es gab leider keine Absperrungen, die den Verlauf der Schlange vorgaben. Als die Türen zur Show dann öffneten, drückten alle von hinten um möglichst schnell hinein zu kommen. Wir standen mitten drin und wurden fast zerquetscht. Die Securities oder Ordner machten auch nichts, um dem entgegen zu wirken. Unsere Laune war auf dem Tiefpunkt. Doch die Show war wirklich super und das absolute Highlight des Tages.
Alles in allem würde ich sagen, dass es eine geniale Idee ist, so ein Special zu veranstalten. Aber die Umsetzung ist für Besucher eher frustrierend. Es war auch erschreckend, wieviele Eltern ihre Kinder halb 10 abends noch durch den Park schleiften. Viele der Kinder haben geheult vor Angst oder wurden getragen, weil sie geschlafen haben. Auch der Hinweis am Eingang, dass es verboten ist eigene Masken oder Verkleidungen zu tragen, wurde von viele ignoriert. Es hielt auch niemand von den Ordnern für nötig, diese Leute darauf hin zu weisen.
Wenn bei dieser Masse von Menschen eine Panik ausbricht oder jemand eine echte Waffe mitnimmt, ist für Rettungskräfte kein Durchkommen.
Der Preis von 32Euro ist absolut überteuert. Zudem kommt ja auch noch eien Parkgebühr von 5Euro hinzu. Um vom Parkplatz weg zu kommen muss man auch noch mal eine halbe bis dreiviertel Stunde einplanen.
Ich werde dort nicht noch einmal hinfahren, da andere Parks für diesen Preis deutlich mehr bieten.

27.10.2008 11:02
Madlen K.




Hallo. wir eine Gruppe von 8 Personen hatten lange vorher geplant das wir am 25.10 08 zum bekannten horror fest nach movie Park fahren, Hatten uns darauf total gefreut.Wir fuhren dann also um 16.15 los ( wir wollten ja zum horrorfest deswegen was später). Als wir dann auf der Autobahn (ausfahrt höhe Gladbeck)= im Stau kamen wo wirklich nichts mehr ging. wo die Autos schon auf dem Seitenstreifen für die ausfahrt Kirchhellen standen.. kamen wir nur noch im schritt tempo voran. mittlerweile hatten wir 18 uhr. Naja eisern standen wir das durch: Endlich 18.30 von der autobahn runter und wir dachten so jetzt kann es los gehen. pustekuchen... die strasse zum park war genau so zu... also weiter im schritt tempo richtung park!!! endlch 19.15 parkplätze in sicht.. endlich ein ordner zu sehen ... naja dachten wir lohnen tut es sich von der zeit her nicht mehr wirklich .. aber wir standen jetzt so lange und alle freuten sich endlich am ziel zu sein.. Der ordner winkte uns zu den parkplätzen .. ( leider vorbei..) irgendwelche leute sagten uns dann "der park lässt niemanden mehr rein. wegen überfüllung geschlossen) Und schon standen wir wieder auf der AUTOBAHN: FRUSTRIERTE gesichter.. Ich finde das ist die beschissenste organisation die ich je erlebt habe... sooo ein grosser park und sind nicht in der lage an der autobahn den besuchern mit zu teilen das es kein einlass mehr gibt. Also ... sollten die mitarbeiter daran arbeiten .. lg tanja

27.10.2008 08:08
tanja ????




Hallo Mein mann und ich waren am 25.10.2008 zum ersten
mal dabei und wir waren so begeistert .Ihr macht das echt toll.Macht weiter so !Nur eins hat uns gestört ,daß es nur von 18 bis 22 uhr geht.Leider kommt man dann in nur 2 atraktionen. Wegen den warteschlangen-ansonsten war alles super.Ich habe mich auch ein parmal so erschroken, daß war echt Geil.Wir sind auf jeden fall nächstes jahr wieder dabei.
Liebe Grüsse An Das Gesammte Team Und Macht Nur Weiter So!!!!! :)

26.10.2008 14:12
'Karola Thiemann




also ich bin 14 und war dieses jahr am 03.10 das erste mal dort. Ich hatte echt angst naja.. es waren Monster dabei vor denen ich weggerannt bin manche waren auch langweilig aber eigendlich finde ich es im großen und ganzen sehr toll dort bin auch an den folgenden terminen da gewesen nur leider heute nicht aber morgen bin ich wieder da (: .
zu der Dark Gold Mine muss ich sagen ich finde,es sind etwas zu wenige monster an der linken seite weil sich die meisten auf der rechten seite angesammelt haben ist es für mich persönlich doof.
rechts passiert so gut wie gar nichts und links spielt sich nur die musim ab ich finde es dort auch ein wenig zu kurz . Ansonsten zu den meisten Monstern muss ich sagen Gute arbei :) dieses art wie sie uns alle erschrecken find ich einfach nur geil das ist es nämlich,dass uns allen den adrenalinkick gibt .
ich muss mich leider noch 2 jahre gedulden bis ich in die anderen attraktione ab 16 rein darf :(

24.10.2008 22:27
mellie ???




also im ganzen muss ich sagen hat der movie park sich echt was einfallen lassen dieses jahr.es war echt sau geil,die monster echt klasse.nur zu schade das die attraktionen viel zu urz gehn.also ich mein von 18.00 uhr-22.00 uhr schafft man gar nich alles,weil die wartezeiten meist 2-21/2 std.betragen.
also moviepark denkt mal darüber nach etwas längere öffnungszeiten einzuplanen.

12.10.2008 23:01
manuela d.




Mit der Dark Goldmine habt ihr euch ein Eigentor geschossen,
Terror Train war nicht so langweilig, Dark Goldmine hat eine billige, langweilige Deco, da würde ich als Monster depressiv
werden. Baboo Twister Club sehe ich mir nächsten Freitag an.
Das Zombiezelt und Deathpital sind cool. Schade das Peter der Vampir nicht mehr bei euch arbeitet, der was wirklich authentisch.

Im Kinderland (Freitag war es zu nass) habt ihr hoffentlich als Sicherheitsvorkehrung endlich Fussbänkchen für die Fahrattraktion, die zum Turm
hochfährt und dann oben im Kreis damit man den
Park überblicken kann. Diese 2-Sitzer sind nicht ohne,
nämlich zu hoch vorne mit Hubbel zwischen den Beinen,
rutscht man beim Hochhüpfen nämlich ab, kann man
sich auf dem Hubbel das Steissbein verletzten, oder
wenn man komplett abrutscht bekommt man wahrscheinlich den Sitz an den Hinterkopf geknallt.

Nicht jeder ist gross genug oder gelenkig genug auf
den Sitz zu hüpfen (mir hat ein junger Mann die
Räuberleiter gemacht um auf den Sitz zu kommen,
der nicht bei euch arbeitet, aber damit kann man
nicht immer rechnen) und ich liebe diese Attraktion,
bitte macht sie einfacher zugänglich, ich bin nun mal
kein Känguruh und andere auch nicht, denn ich war
nicht die Einzige, der dieser junge Mann helfen musste.
Liebe Grüsse von einer Seasonpassinhaberin

07.10.2008 03:02
Evelyn Daub




Letzes Jahr und auch davor war es so gut das ich mich schon seit wochen wie wild darauf freue. Vorallem wenn Deathpital jetzt noch größer ist als letes Jahr dann kann man das nicht steigern. Ich hatte noch nie so viel spaß wie letztes Jahr da. Habe auch ziemlich verrückte Freunde die das noch auf die spitze treiben. Problem finde ich ist nur wenn erst um 6 uhr Einlass ist dann schaft man es gar nicht alles. War ja schon so immer knapp. schade

05.10.2008 04:15
Wanda H




Ich war letztes Jahr schon im Movie Park zur Horrorshow und fand die Akteure im Park und das drum herum sehr gut gut.
leider war ich letztes Jahr erst 15 darum freue ich mich dieses Jahr sehr auf die neuen Horrorwood Attraktionen ab 16.

03.10.2008 14:29
Marcel R.




ich fahr dieses jahr auch zum 10. mal hin ausserdem bin ich seit der eröffnung des WB Movie World 1996 jedes jahr dagewesen war schon geil das alles mitzuerleben

28.09.2008 10:13
Sascha B.




Bin ein begeisteter Freund vom Horrofest im Movie Park und kann es kaum erwarten die ganzen neuen Attraktionen und noch einmal im verbesserten Studio 1 mich zu gruseln

25.09.2008 18:18
Tim Erlach




@Linda Z.:
Nein. Mit 14 Jahren kannst du nur die "Dark Gold Mine" betreten. An den Mazes werden Passkontrollen durchgeführt. Müsstest du doch eig schon wissen wenn du bereits das dritte Mal dahin fährst?
Bin auch erst 15 und muss mich noch n Jahr gedulden... Aber naja ich fahr trotzdem hin x) Is nämlich mega geil da! xD

16.09.2008 21:23
Varin B.




ich freu mich so mega doll ey xD das wir für mich das 1. mal =P die ganzen labyrinths da sind ja ab 16^^voll geil

14.09.2008 16:54
Bella S.




Ist es bei den neuen Attraktionen denn auch erlaubt unter 16 reinzukommen ??? ... Oder muss ich mindestens 16 sein um reinzukommen ... ???
Ich bin nämlich 14 und fahre dieses Jahr wieder zum 3. mal zum Halloween Horror Fest im Movie Park.

13.09.2008 15:51
Linda Z.




Ich spüre auch schon das Kribbeln! das wird für mich das 10. Mal sein, dass ich zu Halloween dort sein werde.

05.09.2008 22:26
Kai K.




Das hört sich ja super an. Bin seit 5 Jahren regelmäßige Besucherin in der Halloween Zeit. Ein absolutes Muss in jedem Herbst. Bin schon jetzt gespannt und kann es kaum erwarten. Unser Jahres-Highlight neben dem Urlaub. Viele Grüße aus Braunschweig

04.09.2008 20:49
Sybille Wolters






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->