Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Halloween Horror Fest 2011 im Movie Park



Dienstag, den 20.09.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Halloween Horror Fest 2011 im Movie Park


Ab dem 6. Oktober streckt sich die Gänsehaut im Movie Park Germany wieder senkrecht in den Himmel – das diesjährige Halloween Horror Fest steht kurz vor der Türe. Grund genug, sich mit Jörg Kraft, zuständig für das Entertainment im Park und Verantwortlicher für das Gruselevent, darüber zu unterhalten, was die Besucher in den kommenden Wochen abends im Movie Park Germany alles erwartet.

Jörg Kraft
Parkscout: Nachdem das Halloween Horror Fest im vergangenen Jahr doch etwas an Qualität eingebüßt hatte, stellt sich nun die Frage: Wie geht es weiter beim größten Halloween-Event Deutschlands? Gibt es 2011 wieder Neuheiten?

Jörg Kraft: Ja, in diesem Jahr haben wir zwei neue Mazes. Zum einen wäre da "The Forgotten" in dem Gebäude neben "Time Riders", wo wir die Innenräume bis auf den finalen Nebelraum komplett umgebaut haben. Die Animatronics wurden in diesem Zuge ebenfalls entfernt – der Mann auf dem elektrischen Stuhl wird zum Beispiel als Photo-Point vor der Sports Bar genutzt werden. Eines der Hauptaugenmerke bei "The Forgotten" wird neben den Monstern das Erschrecken durch Licht und Sounds sein. Es gibt einen großen Spiegelraum, einen kleinen Sumpf, viele Stroboskope und pegelfeste Lautsprecher. Die Monster werden aus diesem Grunde auch Ohrenstöpsel tragen müssen, da es schon sehr laut werden dürfte. Außerdem wollen wir versuchen, mit dieser neuen Maze nicht nur einzelne Personen zu erschrecken, sondern wenn möglich die gesamte Gruppe. So wird es neben einem ausgefeilten Timing auch zum ersten Mal notwendig sein, dass die Gäste in einer Besuchergruppe zusammenbleiben und möglichst eine Kette bilden. Parkscout: Wir hörten von einer zweiten Maze?

Jörg Kraft: Die zweite Neuheit, "Circus of Freaks", basiert in diesem Jahr auf dem Thema "Zirkus" und wird auf dem altbewährten Platz rechts am Ende der Main Street neben dem Restaurant aufgebaut. Dafür haben wir dort ein großes Zelt gespannt und werden dort unter anderem das Innere eines Wohnwagens nachstellen oder alte Popcorn-Wagen zum Einsatz bringen. Hier wird auch die Warteschlange hinter dem ersten Eingang von Aktoren bespielt werden. Bei den anderen beiden Mazes, dem "Deathpital" und dem "Baboo Twister Club" werden wir nur Kleinigkeiten ändern. So bauen wir in die großen Wasserkanister, die den Wartebereich des "Baboo Twister Clubs" markieren, noch farbige LEDs. Auch die Show von letztem Jahr wird es wieder auf dem NYC Plaza geben.

Vampir im Movie Park
Parkscout: Wurden wieder viele neue Animatronics gekauft wie im vergangenen Jahr?

Jörg Kraft: Nein, wir haben in diesem Jahr lieber kräftig investiert in Beleuchtung und Dekoration. Alle Besucher, die nicht in die Mazes gehen können oder wollen, sollen schließlich auch etwas zu sehen bekommen.Wir versuchen also, die Qualität diesmal vom optischen Standpunkt aus zu erhöhen. Es wird wieder Knalltonnen geben, Puppen auf den Dächern, Photopoints mit Kürbissen oder Animatronics, neue Nebelmaschinen und neue Strahler, mit denen die Gebäude stimmungsvoll beleuchtet werden. Auch Feuerschlucker und Stelzenläufer sind dieses Jahr wieder geplant. Nur die Kutsche, die in den letzten Jahren durch den Park fuhr, haben wir in Rente geschickt. Außerdem haben wir für das diesjährige Halloween Horror Fest mehr Aufwand bei der Musik betrieben. Der normale Street Sound wird rockiger und keine Wiederholungen mehr haben, für das neue Zirkus-Maze haben wir einen thematisierten Musikstil, in "The Forgotten" hat jeder Raum seinen eigenen Soundtrack, der mühevoll aus verschiedenen Samples zusammen geschnitten werden muss. Für den "Monsterwalk", also den Einmarsch der Monster zum Beginn des Horror Fests, wird die Firma IMAscore, die schon unsere neue Paradenmusik geschrieben hat, eine neue Musik komponieren. Die Laustärke der Sounds auf den Straßen wird per Hand geregelt werden können, um je nach Luftdruck, Luftfeuchtigkeit und Besucheraufkommen die Lautstärke anzupassen.

Parkscout: Was kann ein Besucher am besten machen, um möglichst viele Halloween-Attraktionen an einem stark gefüllten Abend zu erleben?

Jörg Kraft: Zum einen kann man natürlich an einem der ersten Tage kommen, wenn es noch nicht ganz so voll ist wie an den letzten Tagen im Oktober. Am Premierentag wird auch alles funktionieren – es wird keine Dinge geben, die noch nicht fertig sind. Zum zweiten wird das Halloween Horror Fest auch erstmals mit dem neuen TiM-System nutzbar sein. Man kann sich also virtuell an den Mazes anstellen und in der Zwischenzeit andere Attraktionen im Park nutzen. Hierfür werden wir noch separate Zugänge schaffen.

Aufmarsch der Monster
Parkscout: Wo sehen Sie noch Wachstumspotentiale bei den Mazes? Hat der Park noch genug Platz, um für die Zukunft die Anzahl der Mazes zu erhöhen?

Jörg Kraft: Ja, Platz genug haben wir noch für weitere Mazes. Man könnte zum Beispiel das Event-Center mit dem großen Bereich davor nutzen. Auch der Platz unter den Tribünen der großen Stunt-Show könnte dafür genutzt werden. Und es gibt noch eine dritte Möglichkeit, die ich aber nicht verrate, weil man sonst weiß, was nächstes Jahr kommt...

Achtung: Wegen der großen Nachfrage gibt es limitierte Tickets für den 29., 30. und 31. Oktober nur im Vorverkauf – normale Tageskarten sind nicht gültig, da diese drei Tage Sonder-Events sind. Der Preis für das Ticket beträgt einheitlich 34 Euro (ab 4 Jahren) und berechtigt zum Eintritt in den Park ab 10:00 Uhr. Das Halloween Horror Fest selbst startet um 18:00 Uhr und endet um 22:00 Uhr. Eine rechtzeitige Anreise ist auch in diesem Jahr empfehlenswert.

Die Gewinner unseres Gewinnspiels lauten:

S. Möhs (2 Eintrittskarten für den Movie Park Germany)
M. Clermont (2 Eintrittskarten für den Movie Park Germany)
F. Heller (2 Eintrittskarten für den Movie Park Germany)

Wir wünschen den Gewinnern viel Spaß im Movie Park Germany.

© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

So langsam gehen mir die gekauften Meinungen, inkl. dieses Artikels, gegen den Strich! Daher MUSS iman sich einfach zu Wort melden..............

Mal abgesehen davon, das parkscout die Halloweenshow 2010 noch gelobt hat, ist der Standard gleichbleibend hoch geblieben!
Ich finde es den Darstellern gegenüber eine Frechheit, solche Statments abzugeben. Ein Großteil der Cast steht in ganz Deutschland in großen Produktionen auf der Bühne............auffallend ist aber, dass seit Mitte der Saison die Technik stark nachgelassen hat.Daran ist nicht Jörg schuld!!!!!
Man spricht nicht nur der Geschäftsleitung des Movieparks, sondern auch vielen Produzenten ein professionelles Urteil ab!
Wenn man also keine Ahnung hat, sollte man besser den Mund halten.

Als guter Freund von Jörg Kraft tut es mir sehr leid, dass sein Einsatz und die entgültige Umsetzung einer Liveshow nicht honoriert wird...........Schade!

(Anm. von Mike Vester: Ich zitiere aus dem Artikel von 2010: "die allerdings an einer etwas seltsam anmutenden Musikauswahl und einigen Platitüden in der Handlung krankt – qualitativ liegt das ganze etwa auf dem Niveau der „Movie Switch“-Show, die bereits am selben Ort seit Beginn der Saison zu sehen war.". Wenn Sie das als Lob sehen möchten, sei Ihnen dies unbelassen. Dass ein Teil der Cast auf "großen" Bühnen Deutschlands zu sehen ist, ändert leider nichts daran, dass ein Teil der Cast die Songs auch regelmäßig versemmelt! Wenn Sie weiteren Gesprächsbedarf haben, können Sie sich aber auch gerne persönlich an mich wenden - die Email-Adresse dürfte ja sicher bekannt sein)

23.10.2011 22:32
Tat sache




also ich war am samstag da. alles was ich hier im interview gelesen habe fand ich auch wieder. wir waren zu fünft und hatten einen super abend, freundliches personal und geile atmosphäre und in "the forgotten" hat sich meine frau fast in die hose gesch...leider war die show genauso schlecht wie im letzten jahr, schade! hoffentlich im nächsten jahr bessere sänger!!! auf jeden fall eine 100% steigerung zum letzen jahr! übrigens fand ich die große figur am eingangsbereich besser als in panic zone ...weiter so movie park!

12.10.2011 21:59
Mattia




Nach unserem Besuch kann ich nur sagen..........Mehr als enttäuschend!!!!
Herr Kraft wenn man sich soweit aus dem Fenster hängt, sollte man auch halten was man verspricht.

Ich durfte eines der schlechtesten Deathpitals erleben. So hell, dass man die Decke des Studios sehen konnte! Monster die den Gästen (gerade den weiblichen) brutal an den Haaren zogen. Furchtbar!

Eine dem Moviepark generell nicht gerecht werdende Dekoration! Viel zu kindlich.......Nebel und Sound als Gruselfaktor? Bitte? Gerade die effektvollen Animatronics total vernachlässigt!!!

Der Moviepark sollte wirklich über einen neuen Kopf für dieses Event nachdenken!

Ich mache einen Besuch im nächsten Jahr sicherlich davon abhängig! Wahrscheinlich wird das Budget für das vorverkaufte Halloweenwochenende zurück gehalten umd dann mit Zusatzattraktionen eine gute Presse zu erhalten.........

09.10.2011 22:16
Thorsten Reichert




Hallo, ist es denn ein unterschied ob man zu den letzten tagen in oktober hingeht oder auch davor?? da ich keine lust habe, dass es gerammelte voll wird. aber es wird ja eher mehr promo für den 29.-31.10. gemacht.

25.09.2011 15:41
Ni. Ha.




Was mir nicht in den Kopf kommt, von 18uhr bis 22uhr und dazu mehr als viel zu viel Besucher, wie soll man bitte außer mit TIM, alle vier Maze schaffen? wenn man Glück hat schafft man vielleicht 3 aber dann hat man sicherlich auch nicht mehr gesehen, außer die Maze und den Wartebereich!

Von Genuss dürfte nicht wirklich eine rede sein.
und mit TIM passt zu Helloween nur das in den Fall nicht der Monster das ist wovor man bammel hat, sondern von den anderen Besuchern.

Man denke an ein Seil über einen Fluß gespannt und unten im Wasser schwimmen Krokodile, etwa so dürfte das Gefühl sein.

22.09.2011 18:04
B Lehmann




Na super. Letztes Jahr wurde wenigstend sichtbar investiert. Hätte gedacht das es dieses Jahr so weiter geht. Waren doch ganz gute Ideen dabei. Hört sich jetzt wirklich etwas phantasielos an.

20.09.2011 21:28
Christian S.




Typisch Movie park........legen mehr Wert auf Beleuchtung und Musik.........Kann man auch anders formulieren.Hauptsache billig,billig,billig (Nur bei den Eintrittspreisen,da haben sie irgendwie ein anderes Denken)

20.09.2011 17:10
Harald. S




Mazes mit TIM. Na herzlichen Glückwunsch. Hoffentlich sind die separaten Warteschlangen bzw. Eingänge weit weg von den normal Wartenden. ICH möchte nicht an pöbelnden Leuten vorbei laufen und direkt rein gehen. Im normalen Parkbetrieb mag das noch gehen aber das Halloweenpublikum war schon immer ein wenig aggressiver vorallem wenn noch Alkohol im Spiel ist ... Ganz ganz doofe Idee.

20.09.2011 13:52
Simone Schmidt




IMAscore? Wie geil ist das denn! Ich erinnere nur mal an die großartige Musik der Krake im Heide Park!!

20.09.2011 10:37
Frank Puchert




Keine neuen Animatronics. Statt dessen soll "mit Licht und Sound" Grusel erzeugt werden.

Mit anderen Worten:
billig, billiger, am billigsten.

Letztes Jahr war schon nicht mehr so toll. Aber dieses Jahr wird wohl noch schlechter, wenn es so kommt.

20.09.2011 10:29
Heiko Scheuters




Also ich fand, dass es schon letztes Jahr wieder Berg auf ging, nach den immer schlechter werdenden Jahren zuvor. Hoffe es geht dieses Jahr so weiter wie 2010. War genau der richtige Weg. PS: Wieder mehr Monster auf die Straße...!!!!

19.09.2011 19:50
Andrea Pieper




Die 3. möglichkeit für eine Maze ist die Leerstehende Movie Magic Halle,das ist doch kein geheimniss

19.09.2011 17:06
Benjamin Spitz




Ich habe eben an dem Europapark Gewinnspiel teilgenommen und wenn ich nun hier meine Antwort abschicken möchte, kommt: "Sie haben an diesem Gewinnspiel bereits teilgenommen" :(

(Anm. der Redaktion: Technisch liegt hier kein Fehler vor - es haben bereits schon zahlreiche Personen an beiden Gewinnspielen teilgenommen. Kontaktieren Sie uns einfach per Mail und wir nehmen Sie dann manuell in das Gewinnspiel auf)

19.09.2011 16:25
Ulrike






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen