Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Halloween Horror Fest 2012

Halloween © Movie Park Germany
© Movie Park Germany



Freitag, den 05.10.2012 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Freizeitparks zu finden.

Halloween Horror Fest 2012


Halloween Horror Fest
Monsterlady auf der Straße
Nein, der Wettergott meinte es am Premierentag des Halloween Horror Fest im Movie Park Germany wirklich nicht besonders gut mit den Erschreckern – pünktlich zum Start um 18 Uhr öffneten sich alle Schleusen des Himmels und wurden bis zum Ende auch nicht mehr geschlossen. Der Mittwoch fiel also im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser – mit Monstern, die schon nach fünf Minuten nass bis auf die Knochen waren. Wie gut, dass es am gestrigen Abend dann doch gegen alle Wetterprognosen trocken blieb ...

Wie schon im Vorfeld angekündigt, hielten sich die Neuerungen in den vier aus dem letzten Jahr bekannten Mazes in Grenzen – das größte Makeover erhielt der "Circus of Freaks", der nun mit einem düsteren Nebelgang, mehreren bespielten und dekorierten Nischen sowie in Kürze auch mit großen Animatronics aufwarten kann. Dies und einige nette Effekte scheint wohl auch die Motivation der dort agierenden Monster extrem beflügelt zu haben - war diese Maze im vergangenen Jahr eher der große Schwachpunkt des Events, hat sich das ganze diesmal dank der unbändigen Spielfreude der Akteure zum heimlichen Highlight entwickelt. Das gesamte Team wirkt gut organisiert und hervorragend aufeinander eingestellt. Was die anderen drei Mazes angeht: Wer sie schon von 2011 kennt, wird hier nicht allzu viel Neues finden.
Halloween Horror Fest
Das ging wohl ins Auge
Dafür hat sich aber einiges bei der Gestaltung der Straßen getan. Hier wären insbesondere die an einigen Stellen im Park installierten Projektions-Screens in den Fenstern zu nennen, auf denen in regelmäßigen Abständen kleine Filmchen gezeigt werden, die zur gruseligen Gesamtatmosphäre beitragen sollen, was auch durchaus gelungen ist. Auch neue Lichtinstallationen sorgen für ein deutliches Plus an Stimmung. Rein subjektiv agieren die Erschrecker auf den Straßen auch besser als im Vorjahr, zumal hier einige wirklich originelle Gestalten für Angst und Schrecken sorgen. Alleine schon ein schmieriger dicker Metzger mit Zigarrenstumpen im Mund, Kettensäge in der Hand und unter der Schürze nur mit einer ausgeleierten Unterhose und Strapsen bekleidet, ist ein echter Hingucker, der auch noch fabelhaft mit den Besuchern interagiert. Im Vorfeld wurde versprochen, die Straßenatmosphäre aufzuwerten, und dies ist auch durchaus gelungen.

Eine neue Show am NYC Plaza

Halloween Horror Fest
Auf zur Blutspende!
Da das Studio 7 ja mit der Van-Helsing-Stunt-Show besetzt ist, wird "The Obsession", die angekündigte Fortsetzung der erfolgreichen "Witchboard"-Show, die vor einigen Jahren für Begeisterung sorgte, auf der Open-Air-Bühne am NYC Plaza gezeigt. Klar muss man hier ein paar Abstriche machen im Vergleich zum aufwendigen Original – die Bühne ist nun einmal bedeutend kleiner und die Anzahl der Akteure wurde gefühlt halbiert. Aber unter dem Strich bleibt trotzdem eine kurzweilige Show mit gutem Live-Gesang und motivierten Tänzern, einem cleanen und trotzdem dank Projektionen schönem Bühnenbild, wirklich exzellenten Lichtinstallationen und einer, wie schon bei "Witchboard", herrlich durchgeknallten Story. Eigentlich schade, dass "The Obsession" für diese Bühne konzipiert wurde – mit etwas mehr Aufwand hätte die Fortsetzung durchaus das Potential gehabt, in die großen Fußstapfen ihres Vorgängers zu treten, zumal "Witchboard" auch unterhaltsamer als die aktuelle Van-Helsing-Show war.

Dank "The Obesession" und den Steigerungen in der Straßenatmosphäre ist das diesjährige Halloween Horror Fest besser ausgefallen als die Veranstaltung im Vorjahr. Trotzdem kann man nur hoffen, dass es in Bottrop im nächsten Jahr endlich den schon längst überfälligen Schritt zur nächsten Stufe der Halloween-Events geben wird. Trotz Detailverbesserungen ist seit geraumer Zeit eine gewisse Stagnation erkennbar, bei der die Luft für den Marktführer angesichts der immer stärkenden Konkurrenz langsam dünner wird. Keine Frage, das Gebotene im Movie Park Germany ist immer noch sehr gut, aber ein solches Event muss auch qualitativ und quantitativ im Laufe der Jahre ausgebaut werden!

Impressionen vom Halloween Horror Fest 2012

Bild links Bild rechts
  • Halloween Horror Fest<br />
  • Halloween Horror Fest<br />
  • Halloween Horror Fest<br />
  • Halloween Horror Fest<br />
  • Halloween<br />© Movie Park Germany
  • Halloween<br />© Movie Park Germany


© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Wir waren Zehn mal da dieses Jahr und fanden es richtig geil.
Freuen uns schon aufs nächste Horror Fest.

17.11.2012 15:04
Andreas




Der größte Horror an Halloween im Movie Park ist nicht das Event an sich, sondern dass es so schlecht gemacht ist.

Stundenlange Wartezeiten für drittklassige Attraktionen. Teilweise muss man sogar noch zusätzlich zum Eintritt was für manche Halloween-Specials bezahlen.

12.10.2012 08:13
Timm Ehlers




wieso fällt den leuten bei kostümen nie was wirklich tolles ein? gerade bei freizeitparks finde ich das echt ätzend... piraten müssen seit fluch der karibik immer an jack sparrow angelehnt sein, zu halloween hüpfen alle immer als gothic-lolita oder leichtes mädel mit viel zu schwerem make up im gesicht rum und dann diese gewollten nachmachen von anderen filmfiguren wie dem hutmacher aus burtons alice. finde ich echt grauslig....

08.10.2012 15:53
Ann




Der Movie Park verwechselt wieder mal Splatter mit Horror.

Grusel entsteht nicht, wenn es möglichst blutig und eklig zugeht, sondern gerade dann, wenn man nur andeutet und der Phantasie der Rest überlassen bleibt.

06.10.2012 16:48
Marek






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->