Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Halloween Horror Fest 2016

 © Movie Park Germany
© Movie Park Germany



Mittwoch, den 05.10.2016 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Freizeitparks zu finden.

Halloween Horror Fest 2016


The Walking Dead
Walker in "The Walking Dead Breakout"
Das Halloween Horror Fest im Movie Park Germany feiert in diesem Jahr seinen 18. Geburtstag und die Volljährigkeit wird mit einem prallen Programm gebührend gefeiert. Was im Jahre 1998 als kleines Nischen-Event begann, gehört heute zu den Speerspitzen der europäischen Halloween-Angebote – die frühere Nebensaison Oktober ist schon lange zur geheimen Hauptsaison des Parks geworden.

Die beste Nachricht gleich zuerst: Das Halloween Horror Fest wurde verlängert und findet dieses Jahr ganze viermal pro Woche statt – von donnerstags bis sonntags regiert im Bottroper Filmpark das nackte Grauen, wobei die Samstage und der 31. Oktober selbst aufgrund des starken Andrangs nur mit Vorverkaufstickets besucht werden können. Da es in den vergangenen Jahren an den Halloween-Horror-Fest-Tagen recht voll war, verspricht diese Erweiterung eine mögliche Entzerrung der täglichen Besucherzahlen.

Hier bekommt Ihr die Vorverkaufstickets für die Halloween-Samstage sowie den 31.10.2016

Kommen wir zu den eigentlichen Attraktionen des diesjährigen Halloween Horror Fest: Bekannt aus dem Vorjahr sind bereits "Deathpital", "Slaughterhouse" sowie "Circus of Freaks". Damit hat der Park seine drei besten Mazes von 2015 übernommen und präsentiert gleichzeitig drei Neuheiten auf überraschend hohem Niveau, wie wir gestern bei einem Presse-Event erleben durften. Als erstes gibt es das Upcharge-Maze "The Walking Dead Breakout", das zwar bereits schon vor einigen Monaten eröffnet wurde, aber trotzdem für alle Gäste, die den Park nur zu Halloween besuchen wollen, als neu bewertet werden darf. Vor allem für Fans der Serie ist der Ausflug zu den gefährlichen Walkern ein Erlebnis, das den Aufpreis von 5 Euro mehr als wert sein dürfte. Einen detaillierten Bericht über dieses Maze findet Ihr übrigens hier.



Eine zweite starke Lizenz findet man in diesem Jahr bei "Insidious Chapter 2", das sich unter der Tribüne der Stuntshow befindet und das letztjährige eher schwache Maze "Infected" ersetzt. Was aus dem langen Schlauch des Areals gemacht wurde, kann auf ganzer Linie überzeugen: Es gibt verschiedene Räumlichkeiten aus dem Film, die detailgetreu nachgebaut wurden, es gibt überraschende Scares und motivierte Darsteller und vor allem gibt es eine durchweg gruselige Atmosphäre, die nicht auf typischem Splatter basiert, sondern eine bedrückende Gesamtstimmung erzeugt und sich damit wohltuend abhebt von vielen anderen Mazes, wo der Grad des Horrors nur an der Menge des verwendeten Kunstblutes gemessen wird. Für uns ist "Insidious Chapter 2" ganz klar eine der besten Halloween-Attraktionen, die der Park in den letzten 18 Jahren errichtet hat!

Campen für Horrorfans

Das neue Outdoor-Maze "Campout" kann da zwar nicht ganz mithalten, ist aber im Vergleich zum letztjährigen "Evil Dead" auch eine deutliche Verbesserung, was einmal mehr zeigt, dass eine bekannte Lizenz alleine nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal sein muss. In einem kleinen Waldstück neben "Bandit" wurde hier ein Zeltlager errichtet, in dem seltsame Dinge vorgehen. Nebelmaschinen, eine wirklich hervorragende Soundkulisse und eine akzentuierte Beleuchtung sorgen für die passende Szenerie, in der die Erschrecker mit viel Elan agieren. Aus der rund 2.000 Quadratmeter großen Fläche wurde dabei das Optimum herausgeholt, wobei die Dichte der Baumbewachsung leider nicht hoch genug ist, um sich tatsächlich in einem verlassenen Wald zu wähnen, was den Spaß aber trotzdem nicht mindert.

Hier bekommt Ihr die Vorverkaufstickets für die Halloween-Samstage sowie den 31.10.2016

Langjährige Gäste des Halloween Horror Fest dürfen sich in diesem Jahr auch auf die Rückkehr einer Legende freuen: Aaron wird anlässlich des 18. Geburtstags in den Park zurückkehren und mit seiner Show-Hypnose wieder für Staunen sorgen. An dieser Stelle ein kleiner Hinweis für alle Skeptiker: Die Hypnose ist kein Fake, es handelt sich dabei wirklich um ganz normale Tagesbesucher, die von Aaron in Trance versetzt werden! Reine Show hingegen ist "The Scary Tale Terror", wo mit Gesang und Tanz verschiedene Märchenfiguren ihre dunkle Seite zeigen.

Die letzte große Neuheit, der 4D-Film "Friday the 13th", der abends im Roxy-Kino gezeigt wird, ist leider alles andere als überzeugend. Wer hier tolle Gore-Effekte in der dritten Dimension erwartet, wird enttäuscht sein: Zum einen ist das 3D quasi nicht vorhanden, und zum anderen entpuppt sich das Treffen mit Jason als uninspirierter und inhaltsloser Zusammenschnitt der Splatterszenen aus der von Michael Bay produzierten Neuverfilmung. Dass das Blut dabei in Form von Wasserstrahlen auf die Gäste "niederregnet", ist beim ersten Mal noch ein netter Gag, der sich allerdings schnell abnutzt und zum Schluss einfach nur noch nervt. Schade, dass aus der eigentlich guten Lizenz nichts Gescheites gemacht wurde, aber die Schuld ist hier nicht beim Park zu suchen, sondern an den Herstellern dieses Machwerks.

Fazit

Wenn man den Totalausfall von "Friday the 13th" mal außen vor lässt, erwartet die Besucher des Movie Park Germany zum Halloween Horror Fest ein wirklich großartiges Programm. Durch die neuen Mazes konnte die allgemeine Qualität merklich angehoben werden – das Event zeigt sich zum 18. Geburtstag in der Tat volljähriger denn je zuvor.

© parkscout/MV



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen