Partner von Langnese Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Holiday Park verkauft an Studio 100



Mittwoch, den 03.11.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Holiday Park verkauft an Studio 100


Nachdem der CentrO.PARK im Oktober seine letzte Saison gefeiert hat, kommt erneut Bewegung in die deutsche Freizeitpark-Szene. Wie die belgische Zeitung DeMorgen mitteilte, wurde der Holiday Park im pfälzischen Haßloch verkauft an den belgischen Fernseh-Sender Studio 100, der unter anderem das Plopsaland in De Panne betreibt.

Der Holiday Park, seit 1971 im Besitz der Familie Schneider, gehört mit über einer Million Besuchern jährlich zu den größten Freizeitparks in Deutschland. Mit dem Kauf betritt Studio 100, das insgesamt drei Freizeitparks in Belgien und einen Freizeitpark in den Niederlanden besitzt, zum ersten Mal deutschen Boden. Entsprechend sehen die Pläne für den Neuzugang aus: Wickie, die Biene Maja, Heidi und Pipi Langstrumpf, allesamt beliebte Charaktere in Deutschland, sollen zukünftig in der Pfalz ein neues Zuhause finden, wie Plopsa-Chef Steve Van den Kerkhof bereits mitgeteilt hat. Man kann davon ausgehen, dass sicherlich auch andere beliebte Serien des Senders wie "Das Haus Anubis" in der Planung berücksichtigt werden. Um die künftigen Veränderungen im Holiday Park, der übrigens seinen Namen behalten soll, zu finanzieren, stellt Studio 100 für die nächsten vier Jahre ein Investitionsvolumen von stolzen 25 Millionen Euro zur Verfügung.

© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Ich gehe davon aus, dass Studio 100 den Park standartisieren wird. Man wird dann nur noch Attraktionen finden, die in vielen anderen Parks in Europa anzutreffen sind - also alles gleich! Der Charme wird verloren gehen. Schade, aber so wird es weiteren Parks in Deutschland auch gehen.

17.04.2012 14:21
MR




Vor ein paar Jahren war der HP immer gut für Überraschungen: Europas erster Flume Ride mit Rückwärtsteil, Eurpoas erster Freefall, dann der Megacoaster G-Force. Zu schade, dass Fam. Schneider dennoch das Handtuch werfen musste (Ihr habt das toll gemacht!).

ABER: eine Wilde Maus hat im HP nix verloren, sowas gabs da mal, wo jetzt die Teufelsfässer stehen. Die Bahn gabs vielleicht irgendwo billig zu kaufen...

22.12.2010 10:13
Ralph G




Ich kenne den Park schon seit seinem Eröffnungstag im Jahr 1971 und hab seine Entwicklung verfolgt. Leider ist es den Machern vom Holiday Park nie gelungen, die Mystik eines Themenparks nach dem Vorbild anderer großer Freizeitparks in Europa zu schaffen. Es mangelte an Ideen, Phantasie und Innovationen, die Kinder- und Erwachsenenaugen zum leuchten gebracht hätten. Die Besucherzahlen sprachen da wohl eigene Worte.
Neue Besen kehren gut und ich bin mir sicher, dass die Plopsagruppe in wenigen Jahren den Holiday Park zu einem absolut attraktiven Park umgestalten wird. Was spricht gegen Heidi, Biene Maja und Pipi Langstumpf?? Die kleinen Besucher von heute sind die zahlenden Gäste von morgen. Coasterfreaks nur keine Panik! Ihr kommt bestimmt auch weiterhin auf euere Kosten.

13.11.2010 03:26
Rainer Berger




Das ist zwar wirklich schade für Familie Schneider aaaaber:
Vielleicht gibt es nun endlich neue investitionen in "richtige" Attraktionen und nicht nur wilde Mäuse oder Kettenkarussels. Ein wenig mehr Thrillattraktionen würden dem Holiday Park wirklich gut zu Gesicht stehen. Achterbahnen wie Anubis im Plopsaland oder ein ZacSpin coaster wären zum Beispiel coole Neuheiten. Auf der anderen Seite wird der Holiday Park nun hoffentlich nicht noch mehr zum Kinderpark als er jetzt schon ist. Auf Heidi, Maja und Co können die meisten Parkbesucher bestimmt gut verzichten.

10.11.2010 14:34
thomas bautz




seitden letzten Jahren ging es doch nur Berg ab. Nichts neues mehr, und viele Fahrgeschäfte gammelten nur so vor sich hin. Vieles veraltet und nur noch Schrottreif. Wer einmal Ehrlich ist muß das zugeben. Wer es schon erlebt hat, daßan einem einzigen Tag fast alle großen Fahrgeschäfte
gestanden haben wird mir recht geben. Öffnungszeiten bei denen einem die Haare zu Berge stehen tragen ebenfalls
zu diesem Verfall bei. Ich glaube es kann nur besser werden.
Ein ehemaliger Mitarbeiter

08.11.2010 21:21
pirmin müller




hey mh ich wohn selbts in hassloch(ort wo der HP steht) und ich finds auch unheimlich schade für die familie weild die habne wirklich gekämpft für den HOPA und wer weis wntweder wird es jetzt besser oder es getht jetzt gnaz zu ende mit dem HOPA zb wenn die den park unbennenn oder aus dem park eineen kinderkitsch park machen wo alles mit biene maja und heide und wikki thematidiert wird sry aber das geht mal gar net wenn man sowas sich denkt zb im g-force bereich geht einfach net:-/ aber sie wollen ja 25 millionen in de nächste 4 jahre investieren und wer weis schon was da jetzt draus wird kann ja auch besser /gut werden kann aber auch voll in die hose gehen.....kurz gesgat einfach überraschen lassen und nächste saison den HOPA besuchen kommen und guggen was draus geworden ist..........LG an allle (:

06.11.2010 23:42
johannes sauter




Super Neuigkeit, War mit meiner Familie 2009 im Plopsaland DE Panne, war echt Super was die in der kurzen Zeit aus dem Meli Park gemacht haben.Außergewöhnliche und schön Thematisierte Attraktionen wie Anubis Achterbahn, Fledermaus Coaster, Wasserbahn ect.
Hätte Studio 100 den Park nicht Übernommen, würde er vieleicht für immer geschlossen bleiben (siehe Spreepark Berlin) .Im Park gab es ja seit einigen Jahren kaum Neuigkeiten und die Plopsa-Gruppe will für neuheiten 25 Mill. Euro. Investieren.Also ich und meine Familie Können die Meinung der meisten nicht Verstehen.

06.11.2010 13:23
Yoda




Noch ein Familienunternehmen weniger :-(

05.11.2010 07:31
Damian




das tut mir leid für die familie schneider!39 jahre gekämpft und dann so was,haben sie nicht verdient!!!!denke die finanz und wirtschaftskriese ist auch am holiday park nicht vorbeigegangen,schlimme zeiten!!!als ich das am 4,11,2010 höhrte konnte ich es nicht ganz fassen ich als freizeitpark verrückter,ich lebe auch noch im rhein neckar kreis also ganz nah am park!
1. wenn sie den nahmen endern geht es gleich in die hosen,grund nicht mehr zu kommen
2.zuviel viguren ala pipi oder maja bitte nicht,geht gar nicht
3.es war ein familien geführter park,jetzt ein konzern!!!ne auf sowas habe ich keine lust oder wir gesagt,werde in gut in erinnerung behalten,das wars dann wohl mit dem netten park für uns,belgier unterstütze ich nicht,die familie schneider schon!!!!!danke für die vielen jahre spass die ihr uns berreitet habt!!!!
4.dem park geht es so wie warners movie world in bodropp,kann nicht gut gehen in deutschland mit konzern parks!!!!!!!das ist auch gut so,keine macht den konzerne in dieser branche,sorry haut so schnell wieder ab wie ihr gekommen seit!
5. ihr seit dem untergang geweiht,mein segen habt ihr!!!wünsche euch kein glück ihr habt nichts in hassloch verlohren
zitat ende

05.11.2010 00:14
sven fischer




Das wars dan wohl für den Holiday Park.
Der verkommt dann zur Kinderattraktion !!

04.11.2010 21:16
Volker B.




Was wird aus unserem geliebten Holly und den anderen Charakteren werden werden?

04.11.2010 09:28
Ralph G.




Finde ich sehr gut!

03.11.2010 21:10
Herr Park






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Tickets zu SonderpreisenKalender 2018Parkscout FreizeitführerT-Shirts zu Sonderpreisen
Passende Ziele
Freizeitparks
 Holiday Park

Fotoshows
EGF im Holiday Park
Holiday Park
 Expedition GeForce

Der Freizeitpark Holiday Park in Haßloch
Holiday Park
 Parkübersicht

Newsletter verwalten

-->