Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Moonlight MiniGolf in Duisburg



Freitag, den 12.09.2008 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Moonlight MiniGolf in Duisburg


Einlochen bei Schwarzlicht
Für viele hat "Minigolfen" in Deutschland einen leicht spießigen Beigeschmack – warum auch immer. Ändern soll sich dies nun durch das verstärkte Auftreten von thematisierten Fun-Anlagen, die den sportlichen Charakter des Spiels ersetzen durch originelle Einfälle und aufwendige Deko-Elemente. Eine solcher Anlagen findet man in Duisburg in einer alten Lagerhalle: "Moonlight MiniGolf".

Insgesamt 18 Indoor-Bahnen und 9 Outdoor-Bahnen sollen den Gästen eine ganz neue Form des Minigolfens näherbringen. In vier verschiedenen Themenwelten gilt es hier zu zeigen, wer seine Bälle mit den wenigsten Schlägen in das Loch befördern kann. Neben der wirklich liebevoll gestalteten Thematisierung besteht der eigentliche Clou des Indoor-Bereichs darin, daß alle Bahnen mit Schwarzlicht angestrahlt sind und die Dekoelemente mit ihrem passenden Anstrich eine schicke Dreidimensionalität erhalten. Obwohl sich dieser Effekt sicherlich nach einiger Zeit etwas abnutzt, ist das ganze schon durchaus ein optischer Leckerbissen – interessant wäre hier zu sehen, ob das ganze nicht noch durch den Einsatz von Prismabrillen verstärkt und der Spaß damit noch erhöht werden könnte. Erwähnenswert ist außerdem noch die passende akkustische Untermalung der einzelnen Themenbereiche, die zwar präsent ist, aber nie aufdringlich wird.
Thematisierungselemente bei den Bahnen
Doch so überzeugend die gesamte Gestaltung auch sein mag: leider kann sie nicht darüber hinwegtäuschen, daß die Bahnen auf die Dauer etwas zu eintönig ausgefallen sind. Aufgrund abgerundeter Ecken kann man die Begrenzungen nicht wirklich in das Spiel integrieren – das gezielte Ausnutzen nach dem Prinzip "Einfallwinkel gleich Ausfallwinkel" ist somit leider unmöglich. Damit entwickelt sich das ganze schnell zu einer Art Glücksspiel, was zwar sicherlich auch noch Spaß macht, aber die eigentliche Essenz von Mingolf etwas aushebelt. Davon abgesehen wäre es für die Zukunft auch empfehlenswert, bei den einzelnen Schikanen auf den Bahnen nachzubessern und vielleicht die eine oder andere Bewegung einzubauen – hier sei erinnert an die bekannten Windmühlenschikanen amerikanischer Fun-Anlagen, deren Flügel sich stetig drehen und das Einlochen erschweren.

Sparen können hätte man sich hingegen den Outdoor-Bereich mit seinen lieblos installierten 9 Zusatzbahnen, die nichts anderes bieten als der Innenteil, aber dafür ohne den schicken Schwarzlichteffekt auskommen müssen. Dieser zusätzliche Teil war sicherlich gut gemeint, zieht den allgemeinen Eindruck jedoch stark nach unten – manchmal ist weniger einfach mehr. Insgesamt ist "Moonlight MiniGolf" aber trotzdem durchaus einen Versuch wert, auch wenn die Preise etwas überhöht erscheinen. Wer keinerlei sportlichen Ansatz benötigt, sondern einfach mal "just for fun" den Golfschläger kreisen lassen mag, findet hier eine durchaus reizvolle Alternative, die vor allem wetterunabhängig ist und ein ganz neues Minigolf-Feeling rüberbringt. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.moonlight-minigolf.de.



© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 Movie Park Germany

Fotoshows
Movie Park Germany
Movie Park Germany
 Achterbahnen

Movie Park Germany
Movie Park Germany
 Parkübersicht


Diesen Artikel
empfehlen