Partner von Marco Polo

Eintrittskarten im Wert von 1000,- Euro gewinnen!


Home > Magazin > Neues aus Efteling



Donnerstag, den 06.08.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Neues aus Efteling


Der niederländische Freizeitpark Efteling hat in den nächsten Jahren viel vor. Dr. Bart de Boer, Vorstands-Vorsitzender von Efteling, will drei neue Top-Attraktionen bauen. 2010 wird, wo bisher die Holzachterbahn “Pegasus” stand, die Doppel-Wettrenn-Achterbahn “Georg und der Drache” (Joris en de Draak) gebaut. Im nächsten Jahr wird auch der “Märchenbaum” aus der beliebten gleichnamigen Fernsehserie im Märchenwald Wurzeln schlagen. 2011 folgt “Ravelin” - eine magische Stadt, “wo Raben Reiter werden”, mit einer Freilichtarena für große Parkshows. Mit diesen drei neuen Attraktionen verstärkt Efteling das Märchenerlebnis für die Besucher.

Eine neue Achterbahn kommt 2010
Mitte 2010 wird “Georg und der Drache” im Abenteuerland starten. In dieser Doppel-Achterbahn verteilen sich die Insassen auf zwei Streitwagen. Sie tragen jeweils auf ihren eigenen Schienen gegeneinander ein Rennen aus. Das Ziel besteht darin, den bösen Sumpfdrachen zu verjagen. Die Insassen treten als echte “Drachenjäger” in die Spuren Georgs. Er besiegte der Legende nach einen Drachen und rettete einem unschuldigen Mädchen das Leben.

Daten & Fakten “Georg und der Drache”:
Länge: 1.400 Meter
Höhe: 25 Meter
Anzahl Züge: 4
Kapazität pro Stunde: 1.700 Personen
Höchstgeschwindigkeit: 75 km/h
Mindestgröße für Insassen: 1,10 m 2010 können die Besucher außerdem im Märchenwald den “Märchenbaum” aus der gleichnamigen Fernsehserie kennen lernen. Sie läuft seit 2006 in den Niederlanden und wird in Deutschland seit Anfang April dieses Jahres auf NRW.TV ausgestrahlt. Der Märchenbaum ist neun Meter hoch und neun Meter breit. Seine mächtige Krone ist das Zuhause verschiedener Waldtiere, wie Eichhörnchen und Specht. Die Besucher können sich kurz mit dem weisen Baum unterhalten. Anschließend erzählt er zusammen mit den Waldtieren eine Geschichte. Der interaktive “Märchenbaum” – mit kleinen Spezialeffekten ausgestattet – wird gegenüber “Dem Mädchen mit Schwefelhölzern” seine Wurzeln schlagen. Er wird nach “Aschenputtel” das 27. Märchen im Märchenwald sein.

Artworks für Ravelin
Zwischen den Attraktionen “Villa Volta” und “Traumflug” entsteht zusätzlich zur Zeit “Ravelin” – ein Projekt in Form einer alten magischen Stadt. Es vereint drei Konzepte: ein großer, thematisierter Veranstaltungssaal für 550 Personen, eine Freilichtarena mit 900 Plätzen sowie Büroflächen. Die riesige Arena bildet ab 2011 die Kulisse für eine spektakuläre Parkshow. Diese können die Zuschauer sowohl von den Tribünen als auch aus den Gaststätten in der Stadt verfolgen. Im Erdgeschoss wird der Veranstaltungssaal angesiedelt, die oberen Stockwerke beherbergen Büros. Die rückwärtige Fassade erhält ein sehr ansprechendes Design, so dass das Gebäude auch von Kaatsheuvel aus ein echter Blickfang wird.

Typisch für Efteling ist es, dass die Stadt Ravelin, “wo Raben Reiter werden”, ihre eigene spannende Sage besitzt. Die Geschichte verfasst Efteling gemeinsam mit dem erfolgreichen niederländischen Kinderbuchautor Paul van Loon. Sie liefert zugleich den Stoff für die grandiose Parkshow und soll für eine Fernsehserie verfilmt werden.



© parkscout




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele

Freizeitparks
 Efteling

Fotoshows

Efteling
 Raveleijn Show

Efteling
 Parkübersicht


-->