Partner von Marco Polo

Die Jubiläumsausgabe parkscout|plus ist da!


Home > Magazin > Rodeln im "Pott"



Freitag, den 21.08.2009 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Rodeln im "Pott"


Alpine Coaster des alpincenter
Wenn man an Sommerrodelbahnen in Deutschland denkt, kommen einem unwillkürlich geographische Regionen wie das Sauerland in den Kopf. Ab Ende des Jahres sollen nun aber auch eingefleischte Rodelfans aus dem Ruhrgebiet das Vergnügen haben, auf einem Alpine Coaster (also einer Sommerrodelbahn auf Schienen) talwärts zu donnern – genauer gesagt gleich neben dem alpincenter Bottrop. Dort gibt es nämlich die erste Anlage dieser Art im "Pott".

Die technischen Daten der von der Firma Josef Wiegand gebauten Bahn hören sich erstmal recht vielversprechend an. Bei einer 240 Meter langen Bergauffahrt, bei der man einen wunderschönen Ausblick auf die Metropole Ruhr mit Fernblick auf den Düsseldorfer Fernsehturm, die Skyline von Essen und der Arena auf Schalke hat, und der 720 Meter langen Talfahrt werden insgesamt 80 Höhenmeter überwunden. Neben Steilkurven, Kamelbuckel und einem Tunnel bietet der Alpine Coaster bei einer Höchstgeschwindigkeit von 42 Stundenkilometern auch einen 360-Grad-Panoramakreisel.
Lift zur Bergstation
In der Praxis erweist sich das Verhältnis zwischen Abfahrt und Bergauffahrt allerdings als etwas unausgewogen. Die rasante Fahrt Richtung Talstation dauert kaum länger als eine Minute, während die Bergauffahrt sich etwas hinzieht. Durch das Alleinstellungsmerkmal im Ruhrgebiet ist die Anlage sicherlich einen Besuch wert und wertet das alpincenter Bottrop auch deutlich auf - der Alpine Coaster im nur 120 km entfernten sauerländischen Fort Fun bietet aber im direkten Vergleich einiges mehr, da dieser über eine fast doppelt so lange Abfahrt verfügt.

Mit 3,50 EUR pro Fahrt ist das Sommerrodeln in Bottrop auch nicht gerade günstig - die 5er-Karte schlägt sogar mit 15 EUR zu Buche. Auch hier muß sich das alpincenter den Vergleich mit dem Fort Fun gefallen lassen, wo man für 8 EUR mehr nicht nur unbegrenzt rodeln, sondern auch die anderen Angebote des Parks nutzen kann.



© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Das unbegrenzte Rodeln gab es auch in Bottrop. Allerdings hat ein Unfall (Übermut, der hinten sitzende hat den vorne Sitzenden vor der letzten Steilkurve abgeschnallt; ob Alkohol mit im Spiel war, konnte nie geklärt werden; da gibt es jetzt auch stärkere Kontrollen) dazu geführt, dass man dieses Angebot leider wieder gestrichen hat.

21.08.2009 18:08
Kai K.






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





-->