Advertisement
Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Saison 2013: Fort Fun goes America

 © Fort Fun Abenteuerland
© Fort Fun Abenteuerland



Donnerstag, den 04.04.2013 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Saison 2013: Fort Fun goes America


Neue Saison, neues Glück – unter diesem Motto scheint das Jahr 2013 beim Freizeitpark FortFun im sauerländischen Bestwig zu stehen. Zwar verschiebt sich der Saisonstart witterungsbedingt bis voraussichtlich zum 5. April, aber für die Wartezeit werden die Fans mit zahlreichen Neuerungen entschädigt. Von der ersten kann man sich auch gleich schon selbst überzeugen, denn auch das Logo präsentiert sich in neuerem Design. Das bekannte gestreifte Banner kommt nun in modernerem Look daher und verdeutlicht die Intention, einen Freizeitpark zum Thema Amerikanischer Kontinent zu entwickeln. Ganz in diesem Sinne ist dann auch der neue Slogan - "Näher als du denkst" - zu verstehen.

 © Fort Fun Abenteuerland
© Fort Fun Abenteuerland
Aus "Beverly Hills Drive" wird "Rocky Mountain Rallye"
Aber natürlich gibt es auch im Bereich der Attraktionen und Shows zahlreiche Neuerungen, die in der Saison 2013 alte und neue Fans in den Park locken sollen. Ein Highlight dabei ist mit Sicherheit der "YuKanRaft", ein Fahrgeschäft vom Typ Top Spin 2. Die 1993 von Huss Park Attractions erbaute ehemalige Kirmesattraktion wird landschaftlich optimal in den Park integriert und soll den Besuchern die Illusion einer Kanufahrt über den Yukon River ermöglichen. Für die unter anderem mit einem acht Meter breiten Wasserfall und zahlreichen LED-Effekten ausgestattete Anlage mussten die in die Jahre gekommenen Attraktionen "Tomahawk" und "Piratenboot" weichen. Ein Update erhält auch die besonders bei den jüngsten Besuchern beliebte Attraktion "Beverly Hills Drive", die sich zuletzt in einem eher mäßigen optischen Zustand befand. Angelehnt an die natürliche landschaftliche Umgebung kann man nun bei der "Rocky Mountain Rallye" in den stylischen Karossen der 60er Jahre die Natur der Rockys erkunden. Der bisherige Tiroler Platz wird – weil bisher nicht wirklich amerikanisch – durch neue Fassaden zum "Riverside" und die Kinderfahrgeschäfte ziehen um zum Westernbahnhof. Als Symbol für das neue, amerikanische Image, mag auch der Wellenflieger gelten, der sich den Besuchern im Stil der amerikanischen Flagge präsentiert.

Das Showprogramm orientiert sich in diesem Jahr ganz an den "Legenden des heiligen Waldes" mit der Indianer-Heldin "Tala Takenya". Mit "Bedrohung aus Deadwood", "Bandidas – Showgirls of Deadwood" und "Verloren in Deadwood" stehen den Besuchern gleich drei Shows zur Verfügung, wobei allerdings darauf zu achten ist, dass nicht an allen Öffnungstagen das volle Showprogramm geboten werden kann.


FortFun: Neues Logo - neues Image-Video

Das Investitionsvolumen im FortFun beläuft sich auf insgesamt 750.000 Euro, die den Park in den sauerländischen Bergen noch attraktiver für seine Besucher machen. Zudem sind in einem 5-Jahres-Konzept Pläne für weitere Neuerungen und Investitionen festgehalten, die den Park in eine abwechslungsreiche Zukunft begleiten sollen.

© parkscout/US




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele
Freizeitparks
 FORT FUN Abenteuerland

Passende Produkte


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement